Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Rebecca Bakken Rebecca Bakken Rebecca Bakken
425 mal angesehen
18.04.2008, 11.26 Uhr

vergnüglicher Abend

Ja, es kommt sogar mal vor, dass ich die Kamera auch mal abseits meines Gartens einsetze

Gestern Abend war es mal wieder soweit - ich habe mir ein Konzert ( [landlive.de] ) mit Rebecca Bakken gegönnt.

Da muss ich natürlich die Kamera dabei haben

Interessant ist ja, wenn man die Fotos von Rebecca Bakken auf ihren CDs und auf ihrer Homepage sieht, dass da doch die Stylisten der Kamerleute ganze Arbeit leisten.
So live auf der Bühne wirkt sie dann viel natürlicher.

Das Problem für mich ist immer - wie gute Fotos machen und dabei das Konzert geniesen

Das ist gar nicht so leicht zu kombinieren. Denn, man kann nicht eben mal 10 X auf den Auslöser der Kamera drücken und hat 10 gute Aufnahmen

Ich habe den Auslöser 125 Mal betätigt .... und werde wohl nur ca. 15 Bilder behalten...... der Rest ist mangelhaft (Bewegungsunschärfe, ....Rebecca guckt gerade mal nicht so vorteilhaft .....und einiges mehr) .

Die Probleme fangen bei der Belichtung an . Ich lehne Blitz ab , also muss die Kamera auf eine ASA-Zahl eingestellt werden, die das Fotografieren bei schwachem Licht mit trotzdem kurzer Verschlusszeit (Verwacklung vermeiden) gewährleistet.
Und da habe ich mit 1000 ASA wohl noch eine Stufe zu tief eingestellt - trotz sehr lichtstarkem Telezoom (70-200mm/F2.8/Antiverwacklungssystem).

Da hat es ein Profi einfacher ..... dem ist beim Fotographieren die Musik egal.... der kümmert sich nur um gute Aufnahmen .... aber ich wollte ja auch mal die Musik genießen.
So habe ich die die Kamera meist gezückt, wenn ein schnelleres Lied dran war .... mit dem Vorteil, das Auslösergeräuch störte nicht (bei leisen Liedern hatte ich mich immer selbst erschreckt.... hoffentlich fühlt sich keiner von diese Misstönen zwischen den guten Tönen, die von der Bühne kamen, gestört). Andererseits bewegte sich Rebecca bei den flotteren Liedern auch schneller, was es wieder problematisch machte, sie im Sucher zu behalten, den Spotpunkt (ich arbeite mit Spotmessung ... und meine Kamera hat ja "nur" 25 Spotmesspunkte, so dass ich ständig zu einem Wechseln muss, der da optimalste Ergebnis (Licht und Schärfe) zulässt).

Diese Konzerte sind auch so ziemlich die einzige Situation, wo ich die Kamera auf "Programmautomatik" einstelle, da ich nun wirklich nicht noch die Zeit habe, zwischendurch Blende und Zeit anzupassen - das soll die Kamera dann entscheiden - und für diese Zweck ist die Programmautomatik dann wirklich ideal.

Solange ca. 10 gute Aufnahmen an so einem Abend rausspringen - und das tat es dann doch noch - bin ich ganz zufrieden und die Balance zwischen zuhören und konzentriertem Fotografieren war gewahrt
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.04.2008 23:23 wovo
Na, freu..... dauert nicht mehr lange..... am kommenden Sonntag ist wieder eine Rebecca dran..... dann Rebecca Carrington, die zu Ihrem Bass (im Vorgriff auf eine Dudelsackparodie MIT dem BASS) sagt.... das ist der Dudel und ich bin sein Sack...... das verspricht ein vergnüglicher Abend zu werden
21.04.2008 10:43 Susanne1
......kann mich vanGraff nur anschliessen
gruss
susanne
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang