Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Gartentagebuch

(189 Einträge)

rose-garden rose-garden stauden und rosengarten
170 mal angesehen
14.06.2008, 12.23 Uhr

wo ist bloß meine Machete ???

Ja, eine Machete brauche ich bald, um durch das Pflanzenwirrwar meines Gartens durchzukommen

Im Herbst muss ich mal kräftig ausdünnen .... viele Pflanzen sind nun einfach zu groß geworden - die Pfade, die durch meinen Garten gehen, sind teilweise nicht mal mehr zu erahnen
Anzeige

Schlagwörter

ballerina, himalayan, musk, pauls, rosen, rosengarten

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

14.06.2008 12:26 Ginger
Wovo, mir geht es nicht anders, irgendwann komm ich aus meinem Schrebergarten nicht mehr raus
14.06.2008 12:29 wovo


Gib mal die Koordinaten vom Schrebergarten durch .... wenn Du 2 Tage hier nicht aktiv wirst, starten wird - gut bewaffent mit Machete, Motorsense usw. eine Suche
14.06.2008 18:05 Ginger
wovo schrieb:



Gib mal die Koordinaten vom Schrebergarten durch .... wenn Du 2 Tage hier nicht aktiv wirst, starten wird - gut bewaffent mit Machete, Motorsense usw. eine Suche


KGV Ratingsee unterhalb Skrentnystrasse

[maps.google.de]

*fettes grinsen*
15.06.2008 09:47 Sisa
Ich weiß gar nicht, was ihr wollt ...das sieht doch grandios aus, Wovos Garten sieht aus wieich mir einen Garten Eden vorstelle: üppig und blühend. Jetzt haben wir endlich mal ein ideales Gartenjahr, wo alles in die Höhe geschossen ist und da kommt dann plötzlich der Ordnungswahn durch, der auch noch Wege sehen will ...tz,tz und martialisch nach Machete ruft!
15.06.2008 10:52 Myosotis
Wolfgang, es sieht wirklich traumhaft bei Dir aus (!!!!!!), trotzdem kann ich gut verstehen, dass Du irgendwann mal ran musst.
Uns geht es genau so, grins, irgendwann breiten sich einige Büsche und Stauden so sehr aus, dass sie das alleinige Sagen übernehmen. Dann ist mit Artenvielfalt nicht mehr viel drin.
Ach, was waren das noch Zeiten, wo wir so viel freien Platz im Garten hatten, dass ich jedes kleine Pflänzchen erhalten wollte, über jeden Sämling glücklich war.
Unser augenblickliches Problem ist der Fingerhut. Er belebt den Garten ungemein und ich möchte ihn auch keineswegs missen. Nur, wenn er abgeblüht ist, werden wir sehen, was er alles unterdrückt hat.
Gruß Myo
15.06.2008 13:40 wovo
Hallo Sisa - ich denke, Ordnungswahn ist wohl das letze, das man mir nachsagen kann

Ich habe aber ein paar ganz praktische Probleme:

Nach Regen .... wie zu meinem Gemüsegarten vordringen ? Die Pflanzen hängen dann ja besoners tief und Hose und Schuhe sind durchnässt, wenn ich zurück bin
Einige kleine "Schönheiten" drohen erstickt zu werden.....

also aus rein praktischen Gründen, ich muss da mal wieder eingreifen
15.06.2008 19:11 geli59
Leider wird das bei uns nie soweit kommen
wir haben noch locker die Hälfte des Gartens als Wiese...
Die Beete werden langsam dicht, zumindest das!

Schön schaut's aus bei Dir, wovo.

grüsse geli
16.06.2008 12:54 Fietje

Ahoi Wovo,

Herzlichen Glückwunsch zu den wundervollen Bildern aus deinem Garten.

Zu deinen praktischen Problemen fällt mir nur Blödsinn ein.

Also geniesse diese volle Pracht.

so wunderschön.

wo
17.06.2008 16:21 tequila
Hi Myosotis,
ich hätte auch gerne Fingerhut im Garten, kann aber niergendwo Pflanzen finden. Sämtliche Gärtnereien hab ich schon abgegrast, hast du nen Tipp für mich?
17.06.2008 19:13 wovo
tequila schrieb:
Sämtliche Gärtnereien hab ich schon abgegrast, hast du nen Tipp für mich?


Fingerhut ist eine grundsätzlich 2-jährige Pflanze (kann auch schon mal 3 Jahre alt werden, dann aber nicht mehr so prächtig) - heißt, sie keimt im ersten, z.B. diesem Jahr - und blüht im kommenden Jahr. Sie säht sich in Gärten von alleine aus - man muss den Samen halt zur keimung kommen lassen, und nicht aus optischen Gründen diesen sofort nach der Blüte abschneiden - wenigstens nicht alle. "Wilde" Gärten sind natürlich von Vorteil - den wo viel "Unkraut" gejähtet wird und alles tiptop in Ordnung sein soll, werden auch - mit dem Unkraut - die Keimlinge des Fingehut beseitzigt - meist dann, wenn man diesen noch gar nicht richtig sieht

Von der Unmenge Samen, die die Pflanze bildet - das sind tausende winzige Samenkörner - geht nur eine Bruchteil auf - und zwar irgendwo im Garten.

Ich kümmere mich also gar nicht weiter drum - schlage den Samen ggf. schon mal wild im Garten aus (indem ich eine samenreife Pflanze ausreise, mit der Pflanze durch den Garten laufe und überall Samen ausschleudere .
Ihn gezielt auszusähen, wäre mir zu aufwändig.

Ich könnte Die Samen zukommen lassen ... bald ist der erste reif
17.06.2008 21:54 tequila
wovo schrieb:

Fingerhut ist eine grundsätzlich 2-jährige Pflanze (kann auch schon mal 3 Jahre alt werden, dann aber nicht mehr so prächtig) - heißt, sie keimt im ersten, z.B. diesem Jahr - und blüht im kommenden Jahr. Sie säht sich in Gärten von alleine aus - man muss den Samen halt zur keimung kommen lassen, und nicht aus optischen Gründen diesen sofort nach der Blüte abschneiden - wenigstens nicht alle. "Wilde" Gärten sind natürlich von Vorteil - den wo viel "Unkraut" gejähtet wird und alles tiptop in Ordnung sein soll, werden auch - mit dem Unkraut - die Keimlinge des Fingehut beseitzigt - meist dann, wenn man diesen noch gar nicht richtig sieht

Von der Unmenge Samen, die die Pflanze bildet - das sind tausende winzige Samenkörner - geht nur eine Bruchteil auf - und zwar irgendwo im Garten.

Ich kümmere mich also gar nicht weiter drum - schlage den Samen ggf. schon mal wild im Garten aus (indem ich eine samenreife Pflanze ausreise, mit der Pflanze durch den Garten laufe und überall Samen ausschleudere .
Ihn gezielt auszusähen, wäre mir zu aufwändig.

Ich könnte Die Samen zukommen lassen ... bald ist der erste reif

wäre nicht schlecht, welche farbe hat der fingerhut denn
18.06.2008 19:58 wovo
die meisten sind rosa - es kommen aber immer wieder beech/weiße vor.
20.06.2008 09:45 tequila
kann man den samen von fingerhut auch im laden kaufen oder nur die staude, die dann ja aber im nächsten jahr, wenn sie jetzt blüht weg ist?
20.06.2008 15:13 wovo
tequila schrieb:
kann man den samen von fingerhut auch im laden kaufen oder nur die staude, die dann ja aber im nächsten jahr, wenn sie jetzt blüht weg ist?


Samen dürfte leichter zu bekommen sein, als Stauden (weil die eben nicht dauerhaft sind)
Ach so, gibt es keine bei Euch in den Wäldern ?
Bei mir kommt die in den Wälden , insb. an Windbruchsellen oder Lichtungen vor, da kann man sich ja auch mit Samen eindecken
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang