Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Baustelle Baustelle Baustelle
86 mal angesehen
26.07.2008, 05.49 Uhr

Auf Fotos sieht man nichts...

...ausser man schaut genauer hin. Dann sieht man doch kleine Veränderungen für die ich aber mehrere Stunden beschäftigt war. Das sind die Aufnahmen von gestern morgen, heute morgen schaut es schon wieder anders aus.
Dadurch, dass mein Grundstück so schmal ist, bewege ich ständig Erd-, Kieselstein- und Schutthaufen von links nach rechts und von rechts nach links und von links nach rechts...
Neugierigen Menschen oder neuen Nachbarn erkläre ich dass ich Maulwurf spiele, mangels Maulwürfen im eigenen Garten.  
Ich möchte nicht wissen, wieviel Kleinstlebewesen ich auf dem Gewissen habe, weil ich ihren Lebensraum komplett zerstört habe.
Aber es ist nun einmal schlichtweg kein Platz auch noch nach dem Aushub zu sortieren.
Größere Sorge macht mir eher, dass ich irgendwo gelesen habe, dass sich ein solcher Boden oft nach Jahren noch nicht erholt hat.
Auf der anderen Seite gibt es aber schon Bereiche mit Anpflanzungen, die wunderbar gedeihen, Ringelblumen und Sonnenblumen, sowie der Blutweiderich entwickeln sich prima.
Ich hoffe, dass es bei den Bodenlebewesen nicht anders ausschaut.
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

26.07.2008 08:06 Sisa
Ich sehe mehr als nichts: da stehen doch schon jede Menge Stauden links und rechts und im kleinen Teich blüht sogar eine Sumpfschwertlilie. Sind die alle in Warteposition oder schon richtig gepflanzt?
Und hier ein Zitat für ungeduldige Gärtnerinnen
Mensch sein heißt Gärtner sein.
All meine Schmerzen kann mein Gartenspaten heilen.
Paß dich dem Schritt der Natur an; ihr Geheimnis heißt Geduld.
Emerson, Ralph Waldo (1803-1882)
US-amerikanischer Philosoph und Dichter
Ich glaube nicht, dass Du Dir Sorgen um die Natur machen musst, sie wird sich in Nullkommanichts regenerieren...zumal, wenn dann auch noch eines Tages Wasser fließen wird. Auch in der Natur geht es manchmal grob zu,da gibt es Erdbeben, Wirbelstürme, Überschwemmungen ...und und... sie sind die Quelle für etwas Neues . Außerdem bist Du Schöpferin für neue Lebensräume, die vorher nicht vorhanden waren. Wenn ich mir die Vorgärten gegenüber Deinem ansehe, ist das dringend nötig!
LG Sisa
26.07.2008 10:08 Ginger
Außerdem bist Du Schöpferin für neue Lebensräume, die vorher nicht vorhanden waren. Wenn ich mir die Vorgärten gegenüber Deinem ansehe, ist das dringend nötig!
LG Sisa



Hallo Sisa,

danke für deinen sehr netten Beitrag
Geduld ist nicht wirklich meine Stärke, aber es bleibt mir ja nichts anderes übrig als geduldig zu sein und zu schaffen, es braucht halt alles ein bisschen länger als ich vorher so gedacht hatte.

Hab heute morgen schon um 6 Uhr begonnen und nun habe ich Zwangspause, denn es regnet Der Regen hätte ruhig noch 1-2 Stunden warten können.

Nun kann ich auch keine Bilder vom gestrigen Arbeitserfolg schießen.

Alle Wasserpflanzen sind zur Zeit noch provisorisch hingestellt, denn ich weiß noch nicht wie der Wasserkreislauf sein wird und dann kann es sein, dass einige Pflanzen des oberen Teiches an den unteren Teich wandern müssen, weil sie sonst von der Fließgeschwindigkeit in Mitleidenschaft gezogen werden.

Sollte es weiter regnen, werde ich wohl heute mit meiner restlichen freien Zeit das Haus vom angesammelten Schmutz und Staub befreien, denn das Putzen wird während der Baustellenzeit draußen, doch ziemlich vernachlässigt.

Vorher gab es bis auf ein kleines Beet vor der Terrasse nur Rasen, der von Löwenzahn und Klee durchsetzt war. Auch da summte es, aber seitdem ich einige Stauden gepflanzt habe summt und brummt es mit einer größeren Vielfalt.

Ich freu mich darauf, wenn diese erste Hälfte des Grundstückes geschafft ist und ich auf meiner Bank dem treiben am Wasser zuschauen kann.

Die andere Hälfte wird dann wohl erst im nächsten Jahr fertig.
26.07.2008 11:46 wovo
Das sieht ja richtig nach Arbeit aus

und ansonsten hat Sisa schon alles gesagt
28.07.2008 14:12 geli59
Hallo Ginger

das wird ein Reihenhausgarten der unüblichen Art und es werden Dich sicher Viele beneiden ( natürlich nur um's Ergebnis, nicht um die Arbeit!)
Einen Gesamteindruck bekommt man durch drei Bider nicht, aber, was ich sehe, gefällt mir und nächstes Jahr siehst Du nichts mehr von der Baustelle am Bachlauf!

grüsse geli
28.07.2008 22:45 Ginger
geli59 schrieb:

Hallo Ginger

das wird ein Reihenhausgarten der unüblichen Art und es werden Dich sicher Viele beneiden ( natürlich nur um's Ergebnis, nicht um die Arbeit!)
grüsse geli


Ich glaube um mich herum wohnen eher nur Ignoranten, aber ich mach es ja nicht zum neidisch machen, sondern ich kann mit einem üblichen Reihenhausgarten nix anfangen und vielleicht inspiriert es doch den ein oder anderen seinen Garten unkonventionell anzulegen.

Übrigens habe ich in den letzten beiden Tagen wieder viel geschafft, sprich Erde von links nach rechts gekarrt Bilder foögen...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang