Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Meine Ausbildung

Gärtnerin für Zierpflanzenbau (8 Einträge)

Weihnachtsstern stiefmütterchen ALlerheiligengesteck
119 mal angesehen
05.11.2008, 22.38 Uhr

Mein Arbeitstag

Ich habe meine Ausbildung am 1 September 08 bei der Gärtnerei Kittl begonnen. Zur Arbeit fahre ich jeden Tag mit dem Roller im Winter werde ich natürlich gefahren. Im Normalfall arbeiten wir von 7:30 bis 17.00 Uhr, wobei jeden Tag eine andere bis 18:00 Uhr arbeiten muss, da wir so lange geöffnet haben.
In unserem Betrieb sind wir 4 Lehrlinge, zwei im 3. Lehrjahr, eine im 2. und ich im 1. Außer uns arbeiten noch 5 Festangestellte Gärtnerinen.

Wer mehr über denn Betrieb selbst erfahren möchte kann ja mal auf die Website www.gaertnerei-kittl.de gehen.

Ein Arbeitstag fängt eigentlich immer damit an dass wir Lehrlinge den kleinen Lieferwagen ausräumen und wieder einräumen müssen. Das heißt, denn Abfall vom Vortag, kaputte oder nicht mehr so schöne Blumen/Pflanzen ausladen. Wenn wir denn Bus dann wieder mit denn am Vortag hergerichteten Pflanzen/Blumen oder sonstigen Sachen beladen haben kann eine unserer Kolleginen dann endlich zu unserem kleinen Blumenladl nach Tittmoning fahren.

Danach beginnt dann meistens eine damit die Blumenvasen zu waschen und zu füllen, damit die anderen schon mit denn Schnittblumen anfangen können. Z.B. Gerbera andrehen und schneiden.

Was wir denn Rest des Tages an Arbeit machen hängt eigentlich meistens von der Jahreszeit und dem Wetter ab. Vor zwei oder drei Wochen haben wir z.B. die Stiefmütterchen und Hornveilchen pikiert, und heute waren die Bellis und die Vergissmeinicht dran. Die letzte Woche vor Allerheiligen war dann schon ganz schön stressig. Wenn wirklich immer neue Kunden zur Tür reinkommen und dann ein Gesteck bestellen wollen (inklusive Extrawünsche und Sonderanfertigungen^^). Vor allem als Lehrling ist es immer blöd wenn mann von den Kunden wegen irgentwas gefragt wird und mann kennt sich null aus.
Naja das wird mit der Zeit schon *hoff*.

ok also hoffe dass euch mein blog bisschen interesiert werd mal wieder was schreiben, wenn ich zeit hab.
glg redflower
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

06.11.2008 08:56 himbeerbaer
Immer, wenn ich in einem Blumenladen stehe, denke ich: du hast den falschen Beruf ergriffen, DAS hier, das ist eine tolle Arbeit.
Letzte Woche habe ich das revidiert: da war es in dem Laden superkalt, die Floristin hatte von den Gestecken schon ganz zerrissene Hände und Kreuzweh vom vielen Stehen.

Trotzdem beneide ich dich ein stückweit um diesen schönen Beruf
Schreib mal ab und zu weiter, ich finde es sehr interessant!!!

Ach ja, und das rechte Gesteck ist wirklich toll!
06.11.2008 16:11 gundel
oh ja, da kann ich ein lied von singen.
für die kunden ist es ein schöner beruf,sie sehen ja meist nur die schöne seite,wie sträuße,gestecke,deko usw,aber das sind nur ca.15-20% der arbeit,aber der rest ist hinter den kulissen.ware fertig machen,zb. rosen entstacheln(wen du pech hast, sind sie gespritzt),töpfe tauchen usw.totensonntag und weihnachten sind die arbeitsschlimmsten zeiten.
wenn andere mit familien advend feiern,steht man im laden und bereitet alles vor.kalt und naß ist es immer,prima klima für rheuma.wochenendarbeit und feiertagsarbeit ist normal und groß rechte als arbeitnehmer hast du kaum,sagste was biste weg.
ABER TROTZDEM IST ES EIN SCHÖNER BERUF,denn wenn man kreativ ist kann man das prima ausleben und wenn kunden sich freuen, weil du genau das gemacht hast, was sie dachten dann freut man sich auch.
und wenn man dann den beruf nicht mehr ausüben kann,dann merkt man erst was mann verloren hat.
06.11.2008 18:13 wovo
Hallo Redflower, ja, bitte weitermachen

wie weit geht eigentlcih der Bereich "Zierpflanzenanbau" :
"nur" "Topfpflanzen" - für überwiegend drinnen - oder auch Stauden und Gehölze ???
06.11.2008 18:46 Paula
Ich finde es gut das du diesen Blog schreibst. Meine Mutter ist gelernte Gärtnerin und der Beruf wäre meine 2 Wahl gewesen.
Tolle Weihnachtssterne auf den ersten Bild. Ich hab mit denen aber immer kein Glück. Nie kann man es denen Recht machen, entweder es ihnen ist zu nass oder zu trocken, nur das Ergebnis ist immer das selbe .
06.11.2008 21:17 redflower
himbeerbaer schrieb:

Immer, wenn ich in einem Blumenladen stehe, denke ich: du hast den falschen Beruf ergriffen, DAS hier, das ist eine tolle Arbeit.
Letzte Woche habe ich das revidiert: da war es in dem Laden superkalt, die Floristin hatte von den Gestecken schon ganz zerrissene Hände und Kreuzweh vom vielen Stehen.

Trotzdem beneide ich dich ein stückweit um diesen schönen Beruf
Schreib mal ab und zu weiter, ich finde es sehr interessant!!!

Ach ja, und das rechte Gesteck ist wirklich toll!

Ja in unserem Blumenladl ist es auch super kalt da kannsd du dich sogar im sommer mid nem pulli reinstellen. Mit dem vielen Stehen hatte ich bis jetzt noch nie wirklich ein großes Problem da ich fast immer eine Arbeit mache bei der ich mich viel bewegen muss
06.11.2008 21:28 redflower
wovo schrieb:

Hallo Redflower, ja, bitte weitermachen

wie weit geht eigentlcih der Bereich "Zierpflanzenanbau" :
"nur" "Topfpflanzen" - für überwiegend drinnen - oder auch Stauden und Gehölze ???

Von der Berufsschule aus bekommt mann eine Liste mit 400 Pflanzennamen die man bis zum Ende der Lehre können sollte/muss. Da sind auch viele Stauden dabei, bei Gehölzen bin ich mir nicht sicher werd mich nochmal informieren.
In unserer Gärtnerei haben wir z.B. extra ein Freiland mit Stauden und Gehölzen. Da ist von Akelei, Himbeeren, Weintrauben bis Klematis, Kletterhortensie, Feigen und auch Zierapfel oder Zierkirsche alles dabei.
06.11.2008 21:32 redflower
Paula schrieb:

Ich finde es gut das du diesen Blog schreibst. Meine Mutter ist gelernte Gärtnerin und der Beruf wäre meine 2 Wahl gewesen.
Tolle Weihnachtssterne auf den ersten Bild. Ich hab mit denen aber immer kein Glück. Nie kann man es denen Recht machen, entweder es ihnen ist zu nass oder zu trocken, nur das Ergebnis ist immer das selbe .

danke
ich hatte bis jetzt eigentlich auch nie wirklich glück mit den Weihnachtsternen. naja, wird sich jetzt hoffentlich ändern.
Aber ich seh sie ja jeden Tag im Gewächshaus, in der menge sind sie einfach toll anzuschaun!!!
glg redflower
09.11.2008 17:29 gammi70
Paula schrieb:


Tolle Weihnachtssterne auf den ersten Bild. Ich hab mit denen aber immer kein Glück. Nie kann man es denen Recht machen, entweder es ihnen ist zu nass oder zu trocken, nur das Ergebnis ist immer das selbe .


Ich kauf auch keine Weihnachtsterne mehr. bei mir gefällt es denen auch nie .
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang