Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Meise Kleiber Spatz
61 mal angesehen
31.12.2008, 13.45 Uhr

mein Bestes und mein Erster

mit einem weiteren Blaumeisenbild ist mit endlich eins gelungen, mit dem ich zufrieden bin. Das ist ja irre kompliziert, Vögel ansprechend ins Bild zu setzten.
Jetzt habe ich endgültig riesigen Respekt vor den "Vögelschenfotografen" in der Fotocommunity, die da ein super Bild nach dem anderen zeigen.

Mit dem Kleiber bin ich noch recht zufrieden, den Kopf musste ich allerdings noch mal gesondert scharfzeichnen und endlich kam mal ein Spatz ins Bild - leider ist der Kopf hier trotz Nachschärfen noch immer unscharf.

Aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann mir auch mal ein scharfer Spatz gelingt http://www.landlive.de/blogs/120/post/#
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

01.01.2009 01:18 Lupinie
Mit den Vögeln habe ich auch meine Probleme.Zu meinen Sonnenblumen kommen im Sommer immer Stiglitze,die wollte ich schon oft fotografiern, sie flogen auf und davon sobald sie mich bemerkten. Vieleicht habe ich auch zu wenig Geduld. Wie lange muß man ca' hocken um die Vögel zu erwischen ?
Hat jemand Tricks, wie sie zu besiegen sind ?
01.01.2009 10:28 wovo
Lupinie schrieb:. Wie lange muß man ca' hocken um die Vögel zu erwischen ?
Hat jemand Tricks, wie sie zu besiegen sind ?


Hallo Lupinie - nach jetzt 3-4 Wochen muss sagen: man braucht Geduld ... und natürlich ein gutes (leiser und flotter Autofokus) Tele (meines hat eigentlich noch eine zu kurze Brennweite - knapp 300 mm mit 1.4Fach-Telekonverter ) 500 mm wäre da schon super - aber - die wirklich guten - auch kaum bezahlbar

Schau mal in diesen Strang: [www.landlive.de]
Da habe ich mal gezeigt, wie ich an das "Problem" ran gehe.
Inzwischen habe ich mir noch einen Tarnsitz ('ne Art Klappstuhl über dem ein Tarnzelt umgeklappt werden kann).
Ich sitze da nun ca. 2 m von der Vogelfutterstelle weg (die aber so eingerichtet ist, dass man die Vögel aufnehmen kann, als wären sie im Wald/Garten) und warte. Sie kommen meist kurz nach der Störung (wenn ich ins Zelt einsteige und die Kamera fertig mache) wieder zur Futterstelle.
Gerade ist - ich kann von hier drauf gucken - viel los. Aber es ist viel zu dunkel zum fotografieren - dichter Hochnebel -.

Willkommen in LandLive
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang