Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Die Linse
733 mal angesehen
09.02.2009, 11.49 Uhr

Linse

Aber vielleicht braucht man sie jetzt, um die winzigen Blütchen meiner Linsen auf diesem Bild überhaupt erkennen zu können Ich verspreche, dass ich in diesem Sommer mal ein ordentliches Linsenbild einstellen werde.

Auf die Idee, über die Linse zu schreiben, hat mich Geli59 gebracht. "Wie, Du baust Linsen in Deinem Garten an?" erzähl mal...

OK, die Linse ist eine einjährige Hülsenfrucht, eine Leguminose, Lens culinaris. Und um das Wissen um diese alte Kulturfrucht wieder ein wenig unter das Volk zu streuen, baue ich regelmässig ein Winzlingsbeet mit Linsen an, vielleicht ca. einen Quadratmeter.
Die erste Linsensorte hieß Linse Pisarecka Perla. Es war eine Hellerlinse mit halbaufrechten Pflanzen und beigefarbenen Samen.

Halbaufrecht? Ich hatte ja keine Ahnung. Ich würde heute eher sagen: überhängend und am Boden kauernd. Jedem ist jetzt klar, was das für mich bedeutet hat. Die Samen wurden im September an der Erde schimmelig aber nicht reif.

Aufgeben gilt nicht und im Jahr darauf probierte ich die Sorte "Marmorierte Linse". Sie wuchs etwas gedrungener, auf etwa 30 Zentimeter und war wesentlich standfester. Diese Sorte wurde sogar als Massenträger beschrieben.
Ja, ja, ne Masse Samen trugen die Pflanzen schon, aber die Samenschoten werden nur zwölf Milimeter groß. Jede Schote enthält nur zwei Samen. Aber so kennt jeder die Linse.

Die Linsen aus einer Dose habe ich noch nie gezählt, aber ich weiß, dass sie nur einige Cent kosten, unter einem € auf jeden Fall.
Eine achtel-Liter Kaffeetasse wird von einem Quadratmeter schon voll. Hmmm, ist das jetzt viel?
Wenn man die Samen mit der Hand auspult, ist es nicht viel.

Aber Linsen sind schließlich Feldfrüchte und auch in Deutschland wurden sie bereits im 13. Jahrhundert angebaut. 1878 war die Anbaufläche im Deutschen Reich 39 900 Hektar groß. Und man wußte diese äußerst gesunden und sehr geschmackvollen Körner noch zu schätzen.
Die ältesten Wild-Linsenfunde stammen aus altsteinzeitlichen Schichten und sind etwa aus dem 20 000J. v. Christus.

Jetzt noch einige Hinweise zum Anbau.
Die Linse mag humushaltige Kalk- Mergel- oder Gesteinsschuttböden. Auch Sandböden, die kalkhaltig sind mag diese Leguminose. Aber Dünger kann sie nicht leiden. Dann gehen die Nährstoffe sogleich in die Blattbildung und die zarten Pflänzchen kippen um, was ich ja schon oft beobachten mußte. Mein , oft nasser Lehmboden, macht ihnen auch schwer zu schaffen.

Die Aussaat erfolgt bei uns Mitte April. Die Blütchen entwickeln sich zwischen Juni und Juli. Zwischen Ende August und Mitte September reifen die Samen.

Mit den richtigen Maschinen wäre es doch wieder einen Versuch wert. Zur Zeit kommt der größte Teil unserer Linsen aus Indien, Syrien und der Türkei.

Ach ja, Linsen sollte ich auch mal wieder kochen....

LG Eure Barbara, die Waldfrau
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

BarbaraKrasemann

BarbaraKrasemann

Alter: 63 Jahre,
aus Thalmässing OT Dixenhausen
Anzeige

Schlagwörter

beige, braun, hülsenfrüchte, leguminosen, lens culinaris, linsen, marmoriert

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

09.02.2009 14:52 wovo
Und ich war am grübeln .... als ich Dein Foto anschaute bevor Dein Beitrag hier erschien : was wächst denn da ... was soll die Überschrift "Linse" (ich hatte da doch an die Kamera gedacht )
Danke für den Bericht. Ich hatte mich immer schon gefragt, WIE wachsen eigentlich Linsen
Bin wieder etwas schlauer - aber das mit selber anbauen lasse ich dann doch lieber
09.02.2009 19:19 gundel
also ,das laß ich auch lieber.find es etwas wenig.

aber sag mal,können wir nicht einen extra beitrag aufmachen,wo du mal solche tips öfters gibst? oder ist das zu viel arbeit?
09.02.2009 20:15 wovo
gundel schrieb:aber sag mal,können wir nicht einen extra beitrag aufmachen,wo du mal solche tips öfters gibst? oder ist das zu viel arbeit?


macht sie doch im Blog .... was spricht dagegen ???
09.02.2009 22:35 BarbaraKrasemann
gundel schrieb:

also ,das laß ich auch lieber.find es etwas wenig.

aber sag mal,können wir nicht einen extra beitrag aufmachen,wo du mal solche tips öfters gibst? oder ist das zu viel arbeit?


Zunächst einmal , danke, und es ist prima, wenn solche Beiträge interessant für Euch sind. Wie man nachlesen kann, war das Thema eine Frage von Geli59 . Und wenn solche Fragen wieder kommen, gebe ich gern wieder nähere Auskunft. Das ist doch klar.

Lg Barbara
09.02.2009 22:44 BarbaraKrasemann
wovo schrieb:

macht sie doch im Blog .... was spricht dagegen ???


Wie meinst Du das konkret? Ist es in dieser Form nicht ok?

LG Barbara
09.02.2009 23:58 geli59
Erstmal ein dickes Danke
Also zwe,dreii Linsen bekommen sicherlich ihren Platz, schon aus Neugier!

Wovo hat nur Gundel geantwortet, er hat nichts zu beanstanden, sachichjetzteinfachmalso!

grüsse geli
10.02.2009 13:03 Zaubernuss
Hallo Waldfrau,
habe bei einem meiner Besuche in Deinem Garten die Linsen fotografiert. Da hier nicht die Möglichkeit besteht, Fotos einzufügen, verweise ich auf das Thema "braun", dort habe ich das Foto vor ein paar Tagen eingestellt.
LG Zaubernuss
10.02.2009 14:26 BarbaraKrasemann
geli59 schrieb:

Erstmal ein dickes Danke
Also zwe,dreii Linsen bekommen sicherlich ihren Platz, schon aus Neugier!

Wovo hat nur Gundel geantwortet, er hat nichts zu beanstanden, sachichjetzteinfachmalso!

grüsse geli


Dann ist es gut, danke

LG Barbara
10.02.2009 14:38 BarbaraKrasemann
Zaubernuss schrieb:

Hallo Waldfrau,
habe bei einem meiner Besuche in Deinem Garten die Linsen fotografiert. Da hier nicht die Möglichkeit besteht, Fotos einzufügen, verweise ich auf das Thema "braun", dort habe ich das Foto vor ein paar Tagen eingestellt.
LG Zaubernuss


Isatis tinctoria, ist die genaue Bezeichnung der braunsamigen Pflanze. Kannst Du ja noch ändern.

danke

LG Waldfrau
11.02.2009 11:41 wovo
geli59 schrieb:sachichjetzteinfachmalso!
grüsse geli


richtigsogesagt
11.02.2009 18:35 BarbaraKrasemann
wovo schrieb:

richtigsogesagt

daaaanke, sogesagt
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang