Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
PawPaw, Indianerbanane PawPaw-Sämling
641 mal angesehen
06.05.2009, 14.36 Uhr

Da war doch was...die PawPaw!

Na, da war doch was. Las ich nicht kürzlich hier im Forum die Frage, wer eine Indianerbanane kennt?

Und ich hab sie gleich beschrieben, diese herrliche PawPaw. Die saftigen, süß-säuerlichen Früchte, die nach Banane mit einem Schuss Maracuja schmecken, einfach köstlich.

Aber würde es Sinn machen, sie einfach in den Garten zu pflanzen? Schließlich stammen sie aus Californien, einem ziemlich milden Klima. Ich besaß nun nach dem Essen diese großen Samen und hop oder top, wanderten sie sogleich in eine Saatschale.

Es war Juni und in den kommenden Woche schaute ich sehnsüchtig nach meiner Schale. Aber ich musste bis Oktober warten. Da erst quälten sich winzige grüne Spitzen ans Tageslicht aus den großen Samen heraus. So spät im Jahr? Das wird wohl nichts werden , dachte ich. Jetzt kommt der Winter, was mach ich bloß?

Es gab nur zwei Möglichkeiten: entweder ich nehme die Sämlinge mit ins Haus und verhätschel sie bis an ihr Ende, oder Augen zu und durch, unter dem Motto, "Die guten werden es überleben" lass ich draußen im kalten fränkischen Winter. Ich entschied mich für die letztere Variante.

Naja, was daraus wurde, seht her, einige haben es geschafft. Vor einer Woche entdeckte ich vier junge Pflänzchen, die ich sofort in eigene Töpfchen setzte. Es war ein großes Erfolgserlebnis. Meine Freude war riesig groß.

Nicht jeder wird das nachvollziehen und manch einer schüttelt sogar den Kopf; wie kann man über drei kleine , grüne Blättchen so einen Wirbel machen. Wen aber schon einmal die grüne Leidenschaft gepackt hat, der versteht mich. Ich habe die große Hoffnung, dass diese natürliche Selektion in einigen Jahren die ersehnten Früchte bringt.

Euch wünsche ich auch viele Erfolgserlebnisse

Eure Barbara, die Waldfrau
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

BarbaraKrasemann

BarbaraKrasemann

Alter: 63 Jahre,
aus Thalmässing OT Dixenhausen
Anzeige

Schlagwörter

asimina triloba, bäume aus samen, indianerbanane, obst, pawpaw, winterhärte

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

06.05.2009 21:17 zora
diesmal bin ich ungeduldiger...
Ob Sämlinge auch Früchte tragen, ist doch immer ungewiß...?
oder..?
jedenfalls hab ich mir eine bestellt....
echt gespannt...
Gruß Zora
07.05.2009 12:37 BarbaraKrasemann
zora schrieb:
diesmal bin ich ungeduldiger...

Ob Sämlinge auch Früchte tragen, ist doch immer ungewiß...?

oder..?

jedenfalls hab ich mir eine bestellt....

echt gespannt...

Gruß Zora


Hallo Zora, das verstehe ich gut. Aber mein Garten ist so voller Raritäten, die in den nächsten Jahren immer wieder "neue" Früchte hervorbringen. Da leiste ich mir den Luxus, diese Bäumchen gleich an unser Klima zu gewöhnen. Das ist mein Hauptargument. Tragen werden sie auf jeden Fall. Die abgebildeten Früchte stammen von einem Baum, der ebenfalls so gezogen wurde.
07.05.2009 19:39 wovo

und ob ich die Freude nachvollziehen kann.

Habe es gerade mit einem Mandelkern, den ich im Februar auf Kreta aufgehoben und zu Hause sofort in einem Töpfchen eingepflanzt hatte.
Als sich vor 4 Woche nichts tat, hatte ich die Pflanze schon aufgegben und gar nicht mehr gegossen .... dann vor ca. 3 Woche erblickte ich aus den Augenwinkeln dass da am Fenster (Schlafzimmerfensterbank) was grünte ..... da hatte die Mandel doch tatsächlich ausgetrieben ....
07.05.2009 21:32 BarbaraKrasemann
wovo schrieb:


und ob ich die Freude nachvollziehen kann.



Habe es gerade mit einem Mandelkern, den ich im Februar auf Kreta aufgehoben und zu Hause sofort in einem Töpfchen eingepflanzt hatte.

Als sich vor 4 Woche nichts tat, hatte ich die Pflanze schon aufgegben und gar nicht mehr gegossen .... dann vor ca. 3 Woche erblickte ich aus den Augenwinkeln dass da am Fenster (Schlafzimmerfensterbank) was grünte ..... da hatte die Mandel doch tatsächlich ausgetrieben ....

Ja, gell, so ein tolles Gefühl, so ein kleines Pflänzchen, fast schon aufgegeben. Wusstest Du, dass es einige Pflanzen gibt, die ein Jahr lang nur Wurzeln bilden und dann erst im zweiten Jahr an die Oberfläche kommen? Hab ich erst gelernt und so schnell gibt ein "Gärtner " nicht auf
LG Barbara
07.05.2009 21:39 wovo
Waldfrau schrieb: Wusstest Du, dass es einige Pflanzen gibt, die ein Jahr lang nur Wurzeln bilden und dann erst im zweiten Jahr an die Oberfläche kommen?
LG Barbara


das wusste ich tatsächlich nicht.
Meist bin ich schon ganz geduldig - ich überlege gerade, ich glaube, es war ein Hibiscus-Steckling (tropischer Hibiscus) ... der bei mir über einem Jahr im Wasserglas stand, bevor er wurzelte..... aber er hatte eben durchgehend grünes Holz ..... und daher habe ich ihn einfach stehen lassen und halt ab und zu mal das Wasser gewechselt
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang