Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Zier u.Wildpflaumen Dampfentsaften
713 mal angesehen
04.09.2009, 13.29 Uhr

Zierpflaumen oder Wildpflaumen

Jetzt geht es rund in "Bärbels Garten"
und darum auch nur ein kleiner Zwischenbericht:

Herbst ist die Haupt-Erntezeit. Drei Wochen vor meinen Hauszwetschgen purzeln jetzt zu Hunderten die kleinen, runden Zier- und auch Wildpflaumen zu Boden.
Zum Teil sind sie süß, einige aber auch ziemlich sauer. Hübsch anzusehen sind sie allemal aber leider in rohem Zustand nicht lange haltbar.

Und weil sie sich jetzt leicht von den Ästen lösen, reicht es, einmal kräftig an den Bäumen zu rütteln, und die ganze Bescherung liegt am Boden. Natürlich habe ich vorsorglich eine große Plastikplane darunter gelegt.
Aber wie geht es weiter? Was mache ich mit der Fülle an Früchten?

Entsteinen kann man sie kaum. Und ein "Spuck-Kuchen" ist nicht die wahre Wonne. Also wandern meine "Zipperle" (in Franken nennt man die so, oder ähnlich) gleich in den Dampfentsafter.

Vierundvierzig Liter ungesüßten, reinen Fruchtsaft habe ich bis jetzt abgefüllt und sterilisiert. Die Küche sieht zwar ziemlich chaotisch aus, doch das gehört eben dazu.

Wenn ich dann ab November etwas mehr Zeit habe, kann ich den Saft in aller Ruhe zu Gelee, Kaltschale oder Sirup weiter verarbeiten.

Und jetzt geht es schon wieder weiter in der Küche. Der Weckkessel muss neu befüllt werden.

Bis bald, in alter Frische

Eure Barbara, die Waldfrau

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

BarbaraKrasemann

BarbaraKrasemann

Alter: 64 Jahre,
aus Thalmässing OT Dixenhausen

Schlagwörter

pflaumen, wildpflaumen, zierpflaumen

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

04.09.2009 21:02 wovo
44 Liter ... boa ....... auf welchem Markt verkaufst Du später Deine End-Produkte
05.09.2009 12:39 BarbaraKrasemann
Der Winter ist lang und der Flüssigkeitsbedarf pro Tag liegt bei drei Litern. Meinst Du, ich will nur Wasser und Kaffee trinken?
Meine Kinder bekommen natürlich etwas ab
09.09.2009 16:43 Bieni
Da weiß man wenigstens was drin ist. Keine Aromen, Geschmacksverstärker und anderer Kram.
In was für Flaschen kochst Du den Saft ein?
11.09.2009 07:48 BarbaraKrasemann
Bieni schrieb:
Da weiß man wenigstens was drin ist. Keine Aromen, Geschmacksverstärker und anderer Kram.

In was für Flaschen kochst Du den Saft ein?

Ich verwende "Weck"-Flaschen. Noch viel preiswerter geht es, wenn man den noch heißen Saft, mindestens 80°C, direkt in saubere Flaschen mit Schraubverschluss füllt. Dann verschließen und kurz auf den Kopf stellen, damit der Deckel auch steril ist.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang