Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Aus der Garten-Redaktion

(43 Einträge)

Foto 2 zum aktuellen Blogeintrag Foto 1 zum aktuellen Blogeintrag
194 mal angesehen
25.09.2009, 14.04 Uhr

Arbeiten im September - Blumenzwiebeln

Mit dem September kommen die ersten kalten Nächte, und auch die Herbstfärbung setzt bereits ein. Das Blumenzwiebelangebot in den Geschäften erinnert uns daran, für den Winter und das kommende Frühjahr vorzusorgen.

Sonnige Tage im Herbst bedeuten meistt auch eine anhaltende Trockenheit. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig, alle frisch gepflanzten und noch in vollem Wachstum befindlichen Gehölze, Gemüse und Zierpflanzen ausreichend zu wässern.

Blumenzwiebeln pflanzen

Thema Nummer eins im September ist die Pflanzung von Blumenzwiebeln. Ab jetzt finden wir im Fachhandel eine reiche Auswahl an den beliebten Frühlingsblühern wie Tulpen, Narzissen und Hyazinthen. Wir haben die Wahl zwischen einer Fülle von Sorten in den verschiedensten Farben, Formen und Wuchshöhen.

Neben der Gesundheit ist die Größe der Blumenzwiebel das wichtigste Qualitätskriterium. Gemessen wird jeweils der Umfang der Zwiebel. Je nach Art gelten bestimmte Mindesmaße, die für eine ausreichende Qualität eingehalten werden müssen. Zu kleine Zwiebeln bringen keine oder nur sehr kleine Blüten. Bei Gartentulpen ist die Größe 12/+ (also mindestens 12 cm Zwiebelumfang), bei Hyazinthen die Größe 17/18 und bei den großen Osterglocken die Bezeichnung "Doppelnase" für einen reichen Blütenansatz ideal.

Letzteres bezieht sich auf eine Besonderheit bei den Narzissen, deren Zwiebeln sich seitlich in Tochterzwiebeln aufspalten. Eine Doppelnase bringt zwei Blütentriebe und ist daher zu bevorzugen. Bei den anderern Zwiebeln ist die Größe stark sorten- und artenabhängig.

Tipp: lieber grundsätzlich zu den größeren, etwas teuereren Zwiebeln greifen. Preisgünstig angebotene Blumenzwiebelsortimente, die aus einer Vielzahl verschiedener Arten und Sorten bestehen, enthalten meist unterentwickelte, zum Blühen zu kleine Zwiebel und lassen nur wenig Freude erwarten.


Quelle: Gartenfreude rund ums Jahr. [www.dlv-shop.de] blv Verlag
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.09.2009 22:42 JaguarE
Danke für die überaus nützliche Info!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang