Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Ana Popovic Ana Popovic Ana Popovic
1261 mal angesehen
04.10.2009, 10.30 Uhr

Die Augen hat's gefreut ..... die Ohren haben geschmerzt

Ich hatte mal in der Fotocommunity Konzertaufnahmen von Ana Popovic gesehen .... sehr tolle Fotos einer tollen Musikerin ....
Ich habe dann mal auf den angegebenen Musiklink geklickt - kannte ich die Dame doch nicht - um sofort festzustellen : GEHT GAR NICHT für mich.

Und dann stand die Dame auf dem Konzertplan des Cafe Hahn in Koblenz, einer kleinen aber sehr sehr feinen Kultureinrichtung.

Dann hat sich der Hobbyfotograf in mir gegen den Musikliebhaber durchgesetzt .... ich habe ein Ticket bestellt.

Eigentlich ging der Abend dann ja schon besch.... los - habe ich nach über der Hälfte der Strecke festgestellt: Mist - Ticket vergessen ... also wieder zurück. Der fast volle Parkplatz später hat mich schon befürchten lassen, dass es mit einem guten Standort zum fotografieren nix werden wird ... dem war aber nicht so. Ich konnte mir noch den günstigen Fotoplatz aussuchen

Um halb Neun trat dann eine Vorgruppe aus Koblenz auf - die, wie Ana - Blues machten ... sehr heftig, sehr laut , aber ich denke, dass das sehr gut war, was die boten, halt nicht mein Musikgeschmack. Selbst gemachte Musik, gute Stimme, tolle Instrumentenbeherrschung .... halt ein wenig laut

Aber dieser Auftritt war fotografisch schon sehr willkommen, konnte man sich schon mal einschießen. Ich muss mir unbedingt mal einen Anleitung erstellen, welche Kameraeinstellungen vor so einem Konzert vorgenommen werden müssen, um nicht vor Ort "überrascht" zu werden und in der Dunkelheit die Fehlerursachen nicht sofort zu finden.
So stand die Kamera zu Beginn noch auf Selbstauslösereinstellung - 5 Sekunden - aber bei derm - sorry - Lärm, konnte ich den Timer nicht hören und wunderte mich, warum die Kamera nicht auslöste ....
Als Ana dann auf die Bühne kam waren alle Einstellungen vorgenommen:

ASA 3.200
Weißabgleich auf Kunstlicht eingestellt
Blende 1.4, 1,8 bzw. 2,8 - halt die größte bei den verwendeten Objetiven (F 1,4 - 50 mm - F 1,8 - 35 mm und F 2.8 - 70-200 mm)
Spotmessung
kontinuierlicher Autofokus (der also jede Bewegung mitmacht und immer die Schärfeeinstellung nachzieht)
Belichtungskorrektur: -1,0

Und dann konnte es losgehen. Ana war fotogen wie erwartet und sehr sehr nett .... für die, dies mögen, sicher auch die Musik - jedenfalls ging das Publikum so richtig mit.
Bei Halbzeit dachte ich, die Fotoausbeute dürfte ausreichen .... und wollte meine Ohren schonen und habe das Konzert verlassen.
Ja, so einige Aufnahmen waren recht brauchbar .... ist es bei sochen Konzerten aufgrund der Lichtverhältnisse und der sich ständig bewegenden Motive doch nicht so leicht, im richtigen Moment auszulösen. Ein paar mal hats funktioniert .
Der Fotograf in mir ist zufrieden - der Muskliebhaber freut sich auf ruhigere Konzerte
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

04.10.2009 20:36 zora
lach...
das hat man davon...wenn man vorne an der Bühne stehen muß...
Deine Aufnahmen sind toll.....
04.10.2009 21:10 wovo
na ja, 1. oder 2. Reihe ist schon ein MUSS, wenn man "intensiver" fotografieren will ..... aber diese Musik ist einfach nicht meine - einfach zu laut - auch hinten .
Aber fotografisch hat sich das - zumal ich ja nur die halbe Zeit des Konzertes da war (ein bisschen ärgert mich - das stand noch eine Akustik-Gitarre, die sie sicher auch noch mal genommen hätte - da hätte ich doch gerne gewusst, wie sie "unplagged" klingt .)

Hier kommen so nach und nach noch ein paar Fotos ..... fotogen ist die Dame auf jeden Fall.

[home.fotocommunity.de]
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang