Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Tagebuch einer Staudengärtnere...

Was ein Staudengärtner so tut. (23 Einträge)

Wasserdost, Eupatorium Was ist denn das? Versand bei Stauden Junge
137 mal angesehen
13.11.2009, 21.00 Uhr

Kein Winterschlaf

Schlafen die Gärtner im November bereits?
Eigentlich hätten sie es nach einer langen Gartensaison verdient. Winterschlaf und Kräfte sammeln von November bis Ende Februar. Schön wär`s. Doch auch im grauen und regnerischen November ist Versandzeit. Unsere Profigärtnerkunden wissen natürlich auch, dass der Herbst die ideale Pflanzzeit ist. Der Boden ist feucht und noch warm genug, dass die Pflanzen gut einwurzeln können. Hier seht ihr einen bereits verpackten größeren Versandauftrag: einige Tausend Schilfpflanzen (Phragmites australis), die besonders bei Renaturierungsmaßnahmen oder in Pflanzenkläranlagen verwendet werden. (Bild 3)

Was ist denn das?
Wer den Stauden die Zeit lässt ihre Samenstände zu entwickeln, wird meistens mit skurrilen Kunstwerken der Natur belohnt. Doch leider verhindert unsere deutsche Ordnungsliebe und der damit verbundene Drang nach Rückschnitt im Garten solche Anblicke oft. Also, wer hat eine Idee zu welcher prachtvollen Schattenstaude dieser Samenstand gehört? (Bild 2)
Auflösung gibt es im nächsten Blog.

Eine besonderer Hingucker, der sich bis ins Frühjahr hält, sind die Samenstände des Wasserdost (Eupatorium). (Bild 1)
Der Ehrlichkeit halber muss man sagen, dass wir Profigärtner auch oft schon im Herbst zur Schere greifen. Allerdings nicht aus Ordnungsliebe, sondern weil die Zeit zum Rückschnitt im Frühjahr einfach nicht da ist...
Herbstliche Grüße aus dem Weserbergland Susanne

www.bluetenblatt.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

StaudenJunge

StaudenJunge

Alter: 48 Jahre,
aus Hameln
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

14.11.2009 10:08 JaguarE
Hallo Susanne
... leider verhindert unsere deutsche Ordnungsliebe und der damit verbundene Drang nach Rückschnitt im Garten solche Anblicke oft.
Da kann ich Dir nur Recht geben. Ich lasse dieses mal vieles stehen, wie den Wasserdost, das Riesen-China-Schilf und einige andere Stauden, über deren Samenstände sich die Vögel freuen dürfen.
Liebe Grüße vom Jürgen
16.11.2009 11:43 Paradiesgarten

Mit Raureif oder leichtem Schnee überzogen, bekommt das Ganze dann noch einen besonderen Charakter.
18.11.2009 20:13 StaudenJunge
Bevor wir Bild Nr. 2 auflösen, würde ich ja schon noch mal gerne einen Tipp hier lesen. Wer traut sich? (Ist schwer!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang