Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Malvensprossen
1051 mal angesehen
29.01.2010, 12.26 Uhr

Sprossengemüse Teil 2

Die Gemüsemalve, Malva verticillata, gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Malven sind Jedem ein Begriff und man kennt auch in der Regel ihre gesundheitliche Bedeutung. Malvengewächse haben besonders in ihren Wurzeln Schleimstoffe, die schon seit Jahrhunderten innerlich wie äußerlich als entzündungshemmendes Mittel eingesetzt werden.

Wenn wir also von Gemüse reden, handelt es sich mit Sicherheit gleichzeitig um ein sehr gesundes Lebensmittel.
Die Malve ist obendrein eine hübsche Pflanze, die durchaus in eine Staudenrabatte gepflanzt werden kann.
Die Blüten der Gemüsemalve sind nicht sehr groß, weiß und zartrosa überhaucht.

Allgemein bekannt dürfte die Nutzung der jungen, zarten Malvenblätter sein. Nicht jeder mag sie, weil sie auch diese Schleimstoffe besitzen. Darum blanchiert man die Blätter, die man dann sogar in den Salat geben könnte.

Das Besondere allerdings ist die Nutzung der frischen Sprosse. Sie werden so geerntet, wie man es auch vom Grünspargel her kennt.
Man säht die Gemüsemalve aus und erst nach dem dritten Standjahr erntet man die jungen Triebe im Frühling. Die Pflanzen auf dem Bild sind gerade drei Jahre alt. In diesem Jahr ist es soweit. Aufmerksam werde ich die Erde beobachten bis die ersten Sprosse durchbrechen. Bei einer Länge von zwanzig Zentimetern dann werde ich die ersten Stangen schneiden.
Von Jahr zu Jahr werden die Erträge größer, ganz ohne mein Zutun.

Unsere Vorfahren, die noch keinen Supermarkt kannten, sehnten sich nach kalten, entbehrungsreichen Wintern nach frischem Grün.
Auch meine Lebensgeister warten bereits sehnsüchtig darauf, mit frischen Vitaminen aus dem Winterschlaf geweckt zu werden.

Wie ein berühmter Mann schon bemerkte : Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, wie ich leide

Meine Sehnsucht nach meinem grünen Garten wird hoffentlich bald gestillt.
Bin gespannt, wann Petrus ein Einsehen hat.

Es grüßt Euch sehnsüchtig

Eure Barbara, die Waldfrau
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

BarbaraKrasemann

BarbaraKrasemann

Alter: 63 Jahre,
aus Thalmässing OT Dixenhausen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

31.01.2010 01:53 JaguarE
Ja, es wird Zeit, dass es bald Frühling wird!
Schnee konnten wir in diesem Winter genug erleben und kalt genug war es auch, um die "Schädlinge" in Schach zu halten.
Also freuen wir uns auf ein neues Erwachen, das wir vielleicht auf der Fensterbank "vor-kultivieren" können.
02.02.2010 21:34 zora
toll Dein Tipp...
bisher habe ich nur Sprossen auf der Fensterbank...
04.02.2010 09:03 haensel
Hallo Waldfrau,
habe Deinen Beitrag über die Gemüsemalve gelesen und für gut befunden. Diese Pflanze könnte mich auch begeistern, da ich aber Malven nur als Blumen kenne (als Kinder haben wir die Früchte der Käsepappel gegessen, ich glaube das waren auch Malven) möchte ich gerne wissen wo man die Samen bzw. Stecklinge bekommen kann. Vieleicht könntest Du mal antworten.
Viele Grüße Hansel
04.02.2010 16:24 BarbaraKrasemann
Hallo Hansel, die Gemüsemalve ist natürlich eine Verwandte Deiner Käsepappel aus der Kindheit. Ja, die kenne ich auch und wir haben ebenfalls die jungen Samenkapseln geknabbert.
Meine Malve, Malva verticillata var. crispa, habe ich von Dreschflegel. Ichhab sie aber auch schon als Pflanze bei Rühlemanns gesehen.
Viel Spaß beim Ausprobieren
Waldfrau
04.02.2010 16:50 haensel
Hallo Waldfrau,
danke für die schnelle Antwort, bei Rühlemanns bin ich auch gleich pfündig geworden, da das Angebot recht gut ist, werde ich dort eine Samen- Frühjarsbestellung machen.
Nochmals vielen Dank
Hansel
04.02.2010 20:11 yemahia
Hallo Waldfrau,
ich habe Deinen Bericht mit Begeisterung gelesen. Ich haette nur noch eine Frage. Wie bereitest Du die Sprossen zu? Wie Spargel?
Viele Gruesse,
Jutta
05.02.2010 19:14 BarbaraKrasemann
Ja, genau wie Spargel, und gebe sie dann mit in eine Gemüse-lasagne.
Einfach ausprobieren,,,
LG Waldfrau

05.02.2010 19:56 melitaheidi
... unglaubich, was ich bei Deinen drei "Gemüse-Vorstellungen" gelernt habe. Vielen Dank - bewundernswert.... toll, wo ich doch so gern mich über Gesundes informiere. Heidi
05.02.2010 20:31 yemahia
Vielen Dank fuer die Antwort...werde mir dieses Jahr auf alle Faelle Samen besorgen!
Mir geht es wie Heidi...es ist toll so viel Neues zu erfahren!
06.02.2010 09:44 BarbaraKrasemann
Wenn das so ist, dann verrate ich noch ein paar meiner Geheimnisse
06.02.2010 21:39 yemahia
Waldfrau schrieb:
Wenn das so ist, dann verrate ich noch ein paar meiner Geheimnisse


Das hoert sich wunderbar an. Da freue ich mich schon drauf!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang