Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Apfelblätter-Austrieb
268 mal angesehen
15.04.2010, 09.05 Uhr

Obstbäume veredeln

Pfropfen / Veredeln

Wer Obstbäume veredeln möchte, orientiert sich am besten an der Blütezeit von Kirschen und Zwetschgen, bei Apfel und Birne ist ein Pfropfen noch bis weit in den Mai möglich.

Und so geht's:
Mit den im Winter geschnittenen Edelreisern kann nun veredelt werden. Die dafür vorgesehenen Unterlagen haben wir bereits im Winter stark zurückgeschnitten. Zur Veredlung werden sie nun nochmals ca. 20cm abgenommen, um frische Pfropfköpfe zu erhalten, auf die dann sofort veredelt wird.
Die benützte Veredelungstechnik nennt man Geißfuß oder Geißfußpfropfen.
An den auf 4-6 Augen gekürzten Edelreisern werden 3 Veredlungsschnitte ausgeführt, um an der Veredlungsstelle einen dreieckigen, spitz zulaufenden Querschnitt zu erhalten. Danach wird ein genau zum Querschnitt des Edelreises passender, dreieckiger Keil aus dem zuvor sauber abgeschnittenen Pfropfkopf entfernt.
Zur Veredelung müssen Edelreis und Unterlage sauber ineinander passen. Dabei darf die Unterlage nicht zu hoch und nicht zu tief stehen, und die Kambiumschichten (Leitungsbahnen) müssen exakt zueinander liegen. Anschließend wird das Reis vorsichtig, aber fest eingesetzt. Die Veredlungsstelle wird mit Bast umwickelt und mit Baumwachs sorgfältig verstrichen.
Anfänger sollten die Schnittführung zunächst mit Übungsmaterial probieren, bis eine gewisse Sicherheit erreicht ist. Um Quetschungen zu vermeiden, benutzen wir ein scharfes Messer!

Quelle: Gartenfreude rund ums Jahr/blv Verlag
[www.dlv-shop.de]
offline

Geschrieben von

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

16.04.2010 12:44 Paradiesgarten

Danke für die gute und ausführliche Erklärung !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang