Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Als Zimmerpflanzen vertraut Der Zustand vorher Rote Begonien im Beet
296 mal angesehen
09.08.2010, 09.17 Uhr

Veränderungen im Garten 2

Endlich haben wir die Asparagus einpflanzen können, die ich gleich, als wir unseren Garten hatten, gekauft habe, weil sie so ein heimisches Gefühl vermitteln. Ich habe seit Jahrzehnten immer einen Asparagus gehabt. Dazu haben wir Pflanzen mit weißen Blüten und gelben Kelchen gekauft, deren Namenich nicht weiß, und ich weiß auch nicht, ob sie in die Höhe ranken oder eher hängen. Sie stehen auch auf der Terrasse. Darunter wachsen Günlilien und Farne, es siehr sehr vertraut aus.
Wir wollen den Garten behutsam verändern und möglichst viel erhalten. Allerdings haben wir gleich am Anfang eine hohe, bis oben hin braune Hecke, die das breite Beet an der Mauer zur Einfahrt hin begrenzte, entfernen lassen. Das Rasenstück wurde auf beiden Seiten von Hecken begrenzt; die den Weg an der Terrasse entlang abgrenzte, fiel auch sofort. Der Weg wurde auf einen Plattenweg reduziert, zur Terrasse hin haben wir im Garten vorhandene Grünlilien und Farne gepflanzt. Dazu habe ich kleine weiße Blumen gekauft, die auch sonst im Garten vorkamen, aber außer Form geraten waren. Diese wollen an der Stelle nicht gedeihen, sie scheinen an Eisenmangel zu leiden. Auf dem mittleren Foto ist der Vorher-Zustand zu sehen. (Unser Hauswirt ist von den Veränderungen sehr angetan.)
Das breite Beet an der Mauer zum Nachbargrundstück haben wir an beiden Enden verlängert. An der einen Seite ist das Sukkulentenbeet entstanden, auf der anderen schattigen Seite, hier war Hoffläche, wurde ein Hibiskusstrauch und auch ein Betonsockel mit Satelitenschüssel integriert. Zunächst pflanzte ich schon vorhandene rosa Begonien unter den Hibiskus. Dann sah ich im "Gartencenter" Begonien mit besonders schönen roten Blüten. Um das schattige Beet aufzuhellen, habe ich Blattpflanzen mit panaschierten Blättern gekauft. (Es sind keine Efeututen, was ist es sonst?)
Dazu kamen schon vorhandene Farne und dunkle Grünlilien. Außerdem fanden auch die auf der Hoffläche eingepflanzten Kaffeesträucher ihren Platz.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Rosalie

Rosalie

Alter: 75 Jahre,
aus Frankfurt

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

10.08.2010 08:11 Camelia
Auf Bild 3, die Pflanze mit den panaschierten Blättern, sieht für mich aus wie eine Alocasia.
Könnte das sein?
Liebe Grüße Camelia
10.08.2010 11:19 Rosalie
Camelia schrieb:
Auf Bild 3, die Pflanze mit den panaschierten Blättern, sieht für mich aus wie eine Alocasia.

Könnte das sein?

Liebe Grüße Camelia

Vielen Dank für Deinen Hinweis. Von der Blattform und der Aderung ist es eine Alocasia, wahrscheinlich eine wentii variegeta. Das ganz das passende Foto bzw. passende Beschreibung habe ich nicht gefunden. Meine Pflanzen scheinen kleiner zu sein und sie bilden Ranken.
Liebe Grüße Rosalie
11.08.2010 23:02 gundel
blätter auf dem 3.bild könnten auch caladium sein blätter
12.08.2010 10:26 Rosalie
gundel schrieb:
blätter auf dem 3.bild könnten auch caladium sein blätter

Danke für den Hinweis. Damit bin ich auf die richtige Spur gekommen. Bei unseren Pflanzen handelt es sich um die Purpurtute, Synyonium schott podophillum aus der Pflanzenfamilie der Aronstabgewächse, in Deutschland als Topfpflanze angeboten.
Liebe Grüße
Rosalie
12.08.2010 10:27 Rosalie
Camelia schrieb:
Auf Bild 3, die Pflanze mit den panaschierten Blättern, sieht für mich aus wie eine Alocasia.

Könnte das sein?

Liebe Grüße Camelia

Ich habe sie gefunden, siehe Antwort für Gundel.
Liebe Grüße
Rosalie
12.08.2010 17:52 gundel
, Synyonium schott podophillum aus der Pflanzenfamilie der Aronstabgewächse, in Deutschland als Topfpflanze angeboten.
Liebe Grüße
Rosalie[/quote]

ja daher kenn ich sie,hier ist noch eine sehr schöne seite Syngonium
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang