Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Tagebuch einer Staudengärtnere...

Was ein Staudengärtner so tut. (24 Einträge)

Sämaschine Sämaschine von oben Sämaschine im Einsatz
147 mal angesehen
24.06.2011, 20.43 Uhr

150 auf einen Streich!

Bild 1
Seit drei Wochen geht es rund: auf Platten (mit 150 kleinen Töpfchen) säen wir an die 100 000 Pflanzen aus. Ohne diese tolle Maschine würde das lange dauern. Durch ein Sieb wandern die Samen direkt in den Topf. Das geht folgendermaßen:

Bild 2
Das Sieb gibt es in verschiedenen Lochgrößen, entsprechend der Samengröße. Man wählt ein Sieb durch dessen Loch 3-5 Samen pro Topf fallen.

Bild 3
Gut für die Armmuskeln: das Gerät wird (mit Gefühl) geschüttelt, damit die Samen im Loch landen. Dann wird ein Mechanismus geöffnet und die Samen rutschen in die Töpfe.

Bild 4 => das gibt es hier
Angekommen! Nun geht es zum Keimen ins Warmhaus, wo sie 3-4 Mal pro Tag mit Sprühnebel befeuchtet werden. Die meisten Samen brauchen eine gute Woche bis zum Keimen, einige sind schneller, andere langsamer.

So, und der nächste Blog kommt schneller. Dann zeigen wir was aus den Samen geworden ist ...

Susanne
Stauden Junge

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

StaudenJunge

StaudenJunge

Alter: 49 Jahre,
aus Hameln

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang