Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Alexandra Lehmler Alexandra Lehmler Alexandra Lehmler Quintett
26 mal angesehen
17.01.2012, 20.59 Uhr

A-L-Q

Das Alexandra Lehmler Quintett war gestern Abend im Cafe Hahn zu Gast.

Von der regionalen Tagezeitung – der Rhein-Zeitung – als Jung, frisch und eine Spur extravangant angekündigt. Mit melodischer Finesse und rhythmisch pointierter Leichtigkeit zwischen Latin-Feeling und Folklore-Anklängen setzt das Alexandra Lehmler Quintett Akzente im europäischen Jazz. Das neue Album „Die Welt von unten gesehen“ belegt einmal mehr, dass Lehmlers vibrierend atmender Saxofonton ein weites Spektrum virtuos auszuloten vermag. angekündigt.

Wie so oft bei Musikern, die im Cafe Hahn auftreten – der Name sagte mir nichts, als ich meinen Besuch dort anmeldete – bis Ende Mai habe ich ja noch freien Eintritt, soll mein kommen aber vorher bekanntgeben (was sicher nur wichtig ist, bei Sitzplatzvergabe durch das Cafe Hahn, was bei Musik eher nie vorkommt).
Aber Jazz und Saxophon – das reichte mir schon, sie auf meine Musikwunschliste für das Cafe Hahn in 2012 aufzunehmen. Erst gestern als ich von der Arbeit wieder zu Hause war, habe ich mal YouTube bemüht, um mal zu prüfen, was denn da auf mich zukommen wird.
Und da war ich schon begeistert – Jazz, wie ich ihn mag (wenn schon niemand singt):
Dieses Video gibt m.E. einen tollen Eindruck, was diese Gruppe so macht:

[www.youtube.com]

Und der Abend hielt, was er versprach. Wunderbare Musik – alles (?) jedenfalls vieles selbst komponiert - spielten die fünf (Alexandra Lehmler, Saxophon - Matthias Debus, Bass - Oliver Maas, Piano - Max Mahlert, Drums - Rodrigo Villalon, Percussion) wunderbar auf.

Ein paar gute Fotos waren zum Glück auch wieder rumgekommen. Das ich nicht soviel wie sonst fotografierte, spricht wieder für die Gruppe – lenkt das Fotografieren doch ziemlich von der Musik ab – schmälert also den Musikgenuss – und den wollte ich mir gestern nicht dauernd schmälern lassen

weitere Fotos: [home.fotocommunity.de]

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang