Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Garten »

Gruppe Gesund&Schön

Besitzer: SilkeS
offene Gruppe, 344 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

kraut&rüben-Blog

Vorsicht Sonnenbrand! (1 Eintrag)

Rasenpflege
248 mal angesehen
20.02.2012, 13.00 Uhr

Frühling, Sonne, Gartenzeit

Sonnenschein macht gute Laune. Ein rechtzeitiger Wechsel in den Schatten sorgt dafür, dass sie erhalten bleibt.

Endlich Frühling! Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen locken nicht nur Krokusse und Narzissen ans Licht, sondern auch alle sehnsüchtig auf den Saisonstart wartenden Gärtner. Obstbäume und Rosen schneiden, Erfrorenes und Verdorrtes abzupfen, die ersten Kräutlein und Gemüse säen - es gibt kein Hausmittel, das bei erlahmten Gliedern, Frühjahrsmüdigkeit und innerer Unruhe besser wirkt als an der frischen Luft zu werkeln. Auch gegen vornehme Winterblässe und Vitamin-D-Mangel hilft der eigene Garten.

Vorsicht Sonnenbrand

In den Monaten März, April und Mai zählen Statistiker allerdings auch die meisten Sonnenbrände - nicht im Hochsommer. Nach den dunklen Wintermonaten ist die Haut weniger stark pigmentiert und reagiert empfindlich auf die ungewohnt intensive UV-Strahlung.

Nicht nur wintermüde Gärtner sitzen zudem gerne dem Trugschluss auf, die Sonne scheine im Frühjahr weniger intensiv als im Sommer. Im Frühjahr fehlt in der Atmosphäre ausreichend Ozon, das uns vor Hautschäden durch die ultraviolette Strahlung der Sonne schützt.

Das Meteorologische Institut der Universität Bonn konnte seit den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts beobachten, dass im April und Mai die Ozon-Konzentration abfällt. Mangelt es an Ozon, trifft deutlich mehr UV-Strahlung auf der Erde auf - mit einer annähernd hohen Intensität wie im Sommer.

Für alle Personen, die wie Gärtner oftmals viele Stunden im Freien verbringen, erhöht dies die Gefahr eines Sonnenbrandes und damit das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Ausweichen, Bekleiden und Cremen lautet daher das Sonnen-ABC aller Gesundheitsbewussten - auch im März und April.

Sonnenschutz von innen

Tomatenesser sind besser vor Sonnenbrand geschützt - das belegt eine Studie der Universität Düsseldorf (...)

Mehr über diese Studie und viele Tipps, wie Gärtner sich am besten bei der Arbeit im Freien schützen lesen Sie im neuen kraut&rüben 4/2012 (ab 7. März 2012 am Kiosk!).

Foto: Peter Freitag / pixelio.de


offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.02.2012 19:35 Krauthexlein
Ohja, bei meinem nur kurzen Streifzug durch meinen Garten heute, bekam ich bei kräftigem Sonnenschein schon wieder richtig Lust und gute Laune.
Das mit dem 1.Sonnenbrand haben wir wohl schon alle erlebt am Beginn der Saison!
PS toller Po
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang