Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Samen der Schwarznuss Asimina triloba Bohnen
493 mal angesehen
20.03.2012, 09.41 Uhr

Ist es denn wahr????

Ist es denn wahr??? Schon wieder ist ein Wochenende rum und ich habe nicht Alles geschafft.
Meine Garten-Geschichte für Landlive ist nicht geschrieben und überhaupt:
Wo ist die Zeit geblieben???

Nun bin ich 58 Jahre alt und die Zeit vergeht immer schneller. Woran liegt das wohl Irgendwie finde ich das gemein. Ich glaube, ich muss die Zeit besser zuordnen.

Früher dauerte ein Jahr eine halbe Ewigkeit, ja damals, vor mehr als einem viertel Jahrhundert.

Ist es für Euch auch verrückt, einen Garten, besser gesagt die Bäume dafür, aus Samen zu ziehen?

Da dauert ja das Keimen des Samens oft eineinhalb Jahre lang.

Als ich mit der Aussaat meiner Esskastanien, Walnüsse und Schwarznüsse begann, tat ich das, weil mir das nötige Kleingeld für große, fast fertige Bäume fehlte.
Meine Kinder waren fürchterlich unglücklich. Sie hatten sich doch so sehr auf einen Garten gefreut.
Mein ganzes Reden von Geduld half hier nichts. Mein Sohn Martin beschloss sofort, ein Eckchen Wiese urbar zu machen, um Erdbeeren anzubauen.

Mein Plan sah etwas anders aus. Die Kinder durften sich natürlich austoben, aber ich wollte beweisen, dass ich mit Geduld und Spucke ein nachhaltigeres Ziel erreichen kann.

So gelang mir mit der Zeit ein wahrer Raritätengarten. Wer weiß, ob ich damals diese Bäume als Fertigprodukt überhaupt hätte erwerben können.

Der linke, recht zackige Samen, dick und fast rund, gehört zu den ersten Bäumen, die ich ausgesäht habe. Daraus entstand im Laufe der Jahre ein prächtiger, gut 8 Meter hoher Schwarznussbaum.
Er liefert mir jährlich eine üppige Ernte.

Auch heute ziehe ich noch Bäume aus Samen. Vor etwa 5 Jahren versuchte ich mich an der Indianerbanane. Und es ist gelungen. Bald erwarte ich Früchte vielleicht schon in zwei Jahren!!!

Wie? Ist das nicht schnell genug??? Ich finde, die letzten Jahre sind doch sowieso derart schnell vergangen. Da kann ich doch leicht noch zwei Jährchen abwarten, oder?

Die Eintagsfliege wird es nicht erleben das Hähnchen wohl auch nicht

Und immer nur Bohnen essen, nur, weil sie im gleichen Jahr blühen und fruchten? Ich möchte mit der Bohne nicht tauschen.

Ein Baum wäre ich da schon lieber

Also, was soll die Eile....

Eure Barbara, die Waldfrau

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

BarbaraKrasemann

BarbaraKrasemann

Alter: 63 Jahre,
aus Thalmässing OT Dixenhausen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.03.2012 09:51 gingko77
"was ist die Zeit"

"Die Zeit ist eine Erfindung des Geistes,
damit nicht alles auf einmal passiert!"

LG von MOMO
20.03.2012 09:53 BarbaraKrasemann
gingko77 schrieb:
"was ist die Zeit"

"Die Zeit ist eine Erfindung des Geistes,
damit nicht alles auf einmal passiert!"

LG von MOMO

Das ist gut gesagt, danke

Aber wie konntest Du den Text kommentieren, bevor ich fertig geschrieben habe?
Ich weiß, ich habe zwischengespeichert...
20.03.2012 09:56 gingko77
Waldfrau schrieb:
Das ist gut gesagt, danke

Aber wie konntest Du den Text kommentieren, bevor ich fertig geschrieben habe?


Nun, mit Hilfe meiner "Zeitmaschine" ...
20.03.2012 10:31 Paradiesgarten
Indianerbanane ???
Noch nie gehört und schon wieder was gelernt.
20.03.2012 12:40 BarbaraKrasemann
Paradiesgarten schrieb:
Indianerbanane ???
Noch nie gehört und schon wieder was gelernt.

Das ist die Asimina triloba oder auch PawPaw genannt. Schmeckt wie saftige Banane mit Marakuya
20.03.2012 22:41 Krauthexlein
Ohja, ich kann Dich gut verstehen. Aber Hut ab, ich weiß nicht, ob ich diese Geduld aufgebracht hätte!!
21.03.2012 10:27 Paradiesgarten
Waldfrau schrieb:
Das ist die Asimina triloba oder auch PawPaw genannt. Schmeckt wie saftige Banane mit Marakuya


Sehr interessant !
Danke
15.07.2012 21:41 Gartenblume
"Wo ist denn die Zeit geblieben?"
Ja, das frage ich mich auch jeden Tag! Die Zeit rennt, und ich komme nicht hinterher.
Ich bin froh, dass mein kleiner Garten mich den Gedanken über die Zeit vergessen lässt. Das Vergangene und die Zukunft wird unwichtig. Wichtig ist das Jetzt. Was blüht gerade? Wie grün sind die Blätter? Welche Insekten sind da? Gibt es schon irgendwo Frühte? ... Liebe Grüße
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang