Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

astrophytum's Revier

(33 Einträge)

Cypripedium henryi Cypripedium henryi Cypripedium henryi
69 mal angesehen
13.04.2012, 14.46 Uhr

Winterharte Orchideen -1-

Orchideen im Garten- wer hätte das nicht gerne. Winterharte Orchideen gibt’s ne ganze Menge, die Kultur erfordert aber schon eine gewisse Erfahrung und Einfühlungsvermögen an die Wünsche dieser sensiblen Pflanzen. Nur wenn die Rahmenbedingungen wie Boden, Standort, Licht und Feuchtigkeitsbedarf (und keine Schnecken) stimmen klappt’s, sonst gibt’s Totalverlust. Und das tut bei dem recht hohen Anschaffungspreis der Pflanzen schon weh. Blühfähige Orchideen gibt’s in speziellen Staudengärtnereien je nach Größe so ab 30 € aufwärts, es kann auch locker weit über 100 € gehen.

Ich zeige Euch hier so nach und nach welche Arten bei mir im Garten wachsen. Die erste die dieses Jahr blüht ist ein Frauenschuh, Cypripedium henryi, mit kleinen grüngelben Blüten, Die Art bringt im Unterschied zu anderen Frauenschuhen mehrere Blüten am gleichen Stängel. Das dauert bei meiner aber noch eine Weile. Ich habe die Pflanze, weil sie noch so klein war als ich sie gekauft habe, im Kalthaus überwintert. Im Herbst kommt sie aber raus zu den anderen.

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

17.04.2012 21:05 geli59
Mein Sponserangebot war echt ernst gemeint,
soooo schön, zart, lieblich!!!

gg
18.04.2012 14:22 astrophytum
geli59 schrieb:
soooo schön, zart, lieblich!
gg


Mir gefällt sie auch. Die ganze Pflanze ist höchsten 10 cm groß und die Blüte selbst höchstens 1-2 cm. Ein echter Winzling. Nach Literatur soll die Art im Laufe der Zeit aber deutlich größer werden.

Meine "normalen" Frauenschuhe haben auch schon ausgetrieben. Zum Gück scheint es dieses Jahr wenig Schnecken zu geben. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

Ich habe zwischenzeitlich ein alte Dame kennengelernt, die als sie körperlich noch besser drauf war bei uns in der Gegend viele Orchideenstandorte kannte (Knabenkräuter, Ragwurze, Waldvögelein, Waldhyazinthe...).
Leider hat sie jetzt Parkinson und kann nicht mehr längere Strecken laufen.

Ein paar Stellen hat sie mir schon grob erklärt, nächsten Monat geh ich mal auf die Suche.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang