Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Nils Petter Molvaer Erland Dahlen Stian Westerhus
78 mal angesehen
20.05.2012, 10.44 Uhr

Men in the dark

Am Freitagabend fand das Baboon Moon Konzert des Nils Petter Molvaer Trio im Cafe Hahn statt.

Das war grass …. das war gut ….. das war dunkel …..

Ich hatte keine so rechte Vorstellung, was an dem Abend abgehen wird. Das Nils Petter sehr gut trompeten kann, war mir bekannt …… auf YouTube habe ich Videos vom aktuellen Programm bei deren Auftritt in Oldenburg angeklickt und war schon etwas vorgewarnt, was die „Beleuchtung“ anging.

Im Cafe Hahn dann – wie eigentlich immer – einer der Ersten, die das Lokal stürmten und gleich auf die Suche nach optimalen Sitzplatz machte. Also einen Kompromiss finden, möglichst alle Musiker ohne störende Details vor die Kamera zu bekommen (was oft gar nicht möglich ist).
Für das Konzert hatte ich, wie ich später feststelle, den optimalen Platz erwischt. Ich hätte gerne noch mal Aufnahmen von der rechten Seite gemacht (dann hätte ich Nils Petter vor die illuminierte Leinwand im Hintergrund stellen können) … aber das mit Seitenwechsel war nicht so recht zu bewerkstelligen:
Das Konzert bestand „nur“ aus 3 Musikstücken (plus 2 Zugaben) …. Wobei aber jedes der Musikstücke über ½ Stunde dauerte.
Und jede dieser halben Stunden waren irre abwechslungsreich, mal gaaaaanz ruhig gehalten …. Und dann wieder fünf Minuten volle Power. Ich fand's genial … keine Sekunde Langeweile.

Nach den ersten Aufnahmen habe ich dann mal ganz schnell die Kamera-Einstellungen geändert.
Hatte ich die ISO Automatik doch so eingestellt, dass die Kamera die ISO Zahl an den Vorgaben Zeit und Blende anpasst - bis 8.000 ISO … und danach notfalls die Zeiten verlängert. Aber 8.000 ISO traten im Cafe Hahn auch nur ganz selten auf.
Und am Freitag ging da gar nichts mehr. Ich musste die Einstellung auf das nominale Maximum der Kamera = 12.800 ISO einstellen. Und wenn man bedenkt, das eines meiner gelungensten Aufnahmen - 1. Foto oben - mit eben diesen 12.800 ISO , bei Blende 4.5 und 1/15 !!! Sekunde zustande kamen, kann der, der etwas von Fotografie versteht, ahnen, WIE DUNKEL es da war.
Bei vielen Fotos kommt da nicht so richtig rüber, weil die digitalen Kameras die Angewohnheit habe, das Licht oft zu „verstärken“.

Fotos vom Konzert: [home.fotocommunity.de]
Musik vom Konzert (allerdings Oldenburg): [www.youtube.com]
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.05.2012 17:03 Drehung
Moin Wovo,

es freut mich das dir das Konzert gefallen hat.

Hast mal wieder sehr gute (und zur Musik passende) Fotos gemacht

Gruß

Drehung
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang