Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fototagebuch

was mir so zum fotografieren einfällt (224 Einträge)

Jessy Martens Jessy Martens Band Jessy auf Festungstour .....
49 mal angesehen
09.07.2012, 17.59 Uhr

Schau einem geschenkten Gaul nicht ins Maul…

Eine Aussage, die auf das kostenlose Konzert der Jessy Martens Band auf der Festung Ehrenbreitstein überhaupt gar nicht zu traf.

Im Rahmen RheinPuls fand dieses Konzert am vergangene Donnerstag statt – gekostet haben nur die Getränke was, die man kaufen konnte …. Das Konzert war frei.
Ich hatte schon recht hohe Erwartungen an das Konzert. Den Namen Jessy Martens fand ich vor einiger Zeit im Veranstaltungskalender 2013 (!) des Cafe Hahn vor. Habe mich da mal schlau gemacht, wer das denn ist (den Namen habe ich nie gehört) und fand ganz erstaunliche YouTube Videos einer jungen Künstlerin, mit BOMBEN-Stimme , sehr extrovertiert, vor. Ich ahnte, dass da eine geniale Live Show auf uns zukommt.

Kurz nach 19:00 begann die Band …. Machte erst mal Werbung für sich selber (nominiert als beste Bluesband 2012) … und dann noch für das Cafe Hahn (nominiert als bester Blues-Club 2012) …. (ich hatte da – vom Cafe Hahn aufmerksam gemacht) eh schon für beide gevoted – Jessy hatte da schon aufgrund der YouTube Videos einen Vorschuss erhalten . Dann begann ein geniales Konzert. Unwahrscheinlich kraftvoll ….. ständig den Kontakt zum Publikum suchend … das Publikum mitreisend … auffordernd zum Mitmachen ….. SPAß pur.
So haben sie sich auch die Örtlichkeit genau angesehen und ihre Show darauf aufgebaut …. So ging Jessy bei einem Song langsam auf das Publikum zu (wir „Fotografen“ standen natürlich ganz vorne, das Koblenzer Publikum, sowieso eher zurückhaltend, hielt noch etwas Abstand. Jessy tauchte singend im Publikum unter und verschwand dann aus meinem Blickwinkel. Jessy hörte auf zu singen - die Musiker auf der Bühne übernahmen alleine das Kommando …. Bis Jessy plötzlich eine Etage höher auf einem Durchgang der Festung auftaucht und dort wieder das Kommando übernahm ….das Publikum unter ihr zum Mitsingen auffordernd …. ging dann zu einem verglasten Lift …. stieg ein und sang während der Fahrt nach unten weiter …. Toller Einfall – fand ich.
Ich schaute irgendwann mal auf die Uhr …. Müsste doch bald Pause sein …. War aber nicht und dachte, die machen jetzt ohne Pause durch. Bis sie dann nach über einer Stunde ihren letzten Song vor der Pause ankündigten. Die Länge der Pause wurde noch mit Bertie Hahn (Veranstalter) „verhandelt“ ….Jessie – Du Bertie – wie lang ist die Pause denn“ – Bertie „ 10 Minuten“ … Jessie „ gehen auch 15 Minuten …“ ….. dann waren sie weg, um nach maximal 15 Minuten wieder auf die Bühne zu kommen. So um 21:30 dann das „Ende“ ….. nach einem Konzert, dass nach Zuschlag verlangte – obwohl sie doch schon länger spielten als die meisten Künstler, die ich erlebt habe.
Um 21:50 war das Konzert dann tatsächlich zu Ende. Unter begeisterten Beifall durften die 5 die Bühne verlassen.
Ich freue mich schon auf deren Konzert am 01.03.2012 im Cafe Hahn …… eine Band, die ich mir unbedingt merken muss ….. und wenn ich solche Leute Live erlebe , dann frage ich mich immer, WO suchen unsere Fernsehleuten nach Künstlern für den GrandPrixEurovision ….. offenbar an den falschen Stellen .

Fotografisch …. BOAAA …. Ich hatte zur Pause 450 Fotos auf dem Chip ….. habe in der Pause bis auf 70 schon mal wieder alle gelöscht ….. um dann zu Hause festzustellen, dass ich nach dem Konzert 535 Fotos auf den PC geladen hatte. 200 sind immer noch drauf – und jetzt fällt es schon sehr schwer, welche zu löschen (normal lösche ich locker bis knapp unter 100). Verblüffen auch, dass ich das Konzert richtig genoss, obwohl ich so viele Fotos schoss – was mich bei manchem Konzert arg ablenkt.

und so hört sich das an: [www.youtube.com]
mehr Fotos: [www.facebook.com]

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang