Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Meine Kräuterküche

Leckere Kräuterrezepte der Saison (13 Einträge)

316 mal angesehen
04.10.2012, 22.32 Uhr

Kürbisrezepte

Heute nun hier meine Kürbisrezepte:

1. Kürbis-Sirup
1 kg gewürfelten Kürbis, 1 kg Zucker, 1 Stange Zimt, 5-8 Nelken, 8 EL Zitronensaft, 200 ml Wasser
Alle Zutaten in einen entsprechend großen Topf geben und aufkochen lassen. Über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Kürbis weich kochen bis er fast zerfällt. Durch ein Sieb abgießen, aber nicht ausdrücken. Anschließend heiß in saubere Flachen füllen.
Tip: Das gekochte Kürbisfleisch zu Marmelade verarbeiten.

2. Ingwer-Kürbis
1 kg gewürfelten Kürbis, 50 g frischer Ingwer, 250 ml Weißweinessig, mind.2 Messerspitzen Chilis, 2 Stangen Zimt, 5 Nelken, 500 g Zucker
Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Natürlich kann man auch frische Chilies verwenden. Ich habe hier Chiliflocken genommen. Alle Zutaten in einen genügend großen Topf geben und bis kurz vor dem Kochen erwärmen. Über Nacht ziehen lassen. Danach nocmal aufkochen und heiß in Gläser füllen und diese sofort verschließen.
Mindestens 1,5 Jahre haltbar.

3. Kürbiskern-Pesto
100 g getrocknete Kerne vom Kürbis, 1 Handvoll Schnittlauch, Kürniskernöl, Distelöl o. Olivenöl, 50 g geriebener Parmesan, Salz&Pfeffer
Schnittlauch waschen, abtrocken und klein schneiden. Zusammen mit den Kürbiskernen im Mixer zerkleinern und langsam die Öle dazugeben. Kürbiskern:Distelöl= 1:8 Mit dem Parmesan zu einer cremigen Masse verrühren und mit Salz&Pfeffer abschmecken. Zum Schluß in ein Glas geben und mit Kürbiskernöl bedecken und gut verschließen.

4. Kürbis-Konfitüre mit Pfirsich
1,5 kg gewürfelten Kürbis, 1 große Dose Tortenpfirsiche, 1 Bio-Orange, 1 kg Gelierzucker 1:1, 4 Nelken
Kürbisfleisch klein würfeln, Pfirsiche abgießen, Saft auffangen und kleinschneiden. Orange gut waschen und mit Schale in Scheiben schneiden.
Früchte mit Nelken in 100 ml Pfirsichsaft und 100 ml Wasser ca 20-30 min köcheln lassen. Danach Gelierzucker dazu und unter ständigem Rühren ca 5 min sprudelnd kochen. Nach Gelierprobe heiß in Gläser füllen und verschließen.

5. Kürbis-Likör

700 g Kürbisfleisch, Saft+Schale einer Bio-Zitrone, 740 ml weißer Rum, 170 g Zucker
Kürbis klein würfeln und mit Zitronensaft weichkochen. Durch ein Sieb passieren. Nach dem Abkühlen Rum und Zucker dazugeben und 7 Tage ruhen lassen. Filtern und in Flaschen füllen.
Beim Filtern geduldig sein. Dauert sehr lange und muß ggf. mehrfach wiederholt werden.

6. Kürbis-Brot
250 g Kürbis, 450 g Weizenmehl, 1 Pck. Trockenhefe, 150 g Haferflocken, 250 ml Wasser, 1 gestrichener TL Salz, 1 gestrichener TL Zucker, etwas Fett
Den Kürbis halbieren, Kerne entfernen. Dann die Hälften in Spalten schneiden und schälen. 250g Fruchtfleisch abwiegen und grob reiben.
Mehl in eine Schüssel sieben und sorgfältig mit den Haferflocken und der Hefe verrühren. Den Kürbis und die übrigen Zutaten dazugeben und alles gut durchkneten zu einem glatten Teig. Zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Zwischenzeitlich die Kastenform mit Butter oder Margarine einfetten und den Backofen auf 200° vorheizen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten und in die Backform geben. Noch einmal kurz warm stellen und etwas gehen lassen.
Danach den Teig der Länge nach mit einem scharfen Messer ca 5 cm tief einschneiden, aber nicht dabei drücken. In den Backofen schieben und 45 min backen. Danach aus der Backform nehmen und auf einem Küchengitter erkalten lassen.

7. Kürbis-Cranberry-Marmelade

700 gr. Kürbis Sorte nach Geschmack, 100 gr. Rohrzucker, 250 gr. Gelierzucker aus Rohrzucker, 200 gr. Getrocknete Cranberries , 2 St. Zitronen, 1/4 Tel. Meersalz, 100 ml Wasser
Die geschälte Kürbismasse in 1cm dicke Streifen schneiden und mit dem Rohrzucker zusammen in einem Topf schichten, letzte Schicht mit Zucker bestreuen und abdecken. Den Kürbis 12 Stunden( am besten über Nacht) ziehen lassen, damit sich Wasser bildet. Die Cranberry in 100 ml Wasser einweichen.
Den Kürbis mit dem gezogen Fruchtwasser ca. 50 Minuten köcheln, auf kleiner Flamme, bis er weich ist. Dann mit einem Kartoffelstampfer grob zustampfen. Die Cranberries mir dem Einweichwasser und dem Saft der Zitronen, dem Gelierzucker und Salz zusammen vermischen und 10 Minuten aufkochen und sofort in sterile Twist-off-Gläser füllen und verschließen.

8. Kürbiskern-Brotaufstrich

250 g Magerquark, 100 g Sauerrahm, 2 cl Kürbiskernöl, 1 Handvoll Kürbiskerne, etwas Salz
Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten. Wenn sie wie Popkorn springen, sind sie fertig. Quark, Sauerrahm und Öl verrühren und mit Salz abschmecken. Die gerösteten Kürbiskerne fein hacken und unterrühren.

9. Kürbis süßsauer
1 kg kleingewürfelter Kürbis, 250 ml Weißweinessig, 1 Stange Zimt, 5 Nelken, Schale einer Zitronen, 500 g Zucker
Zitronenschale und Gewürze mit dem Essig aufkochen. Die Kürbiswürfel in den heißen Sud geben und 24 h ziehen lassen.
Dann den Essig abgießen und mit dem Zucker erneut aufkochen. In das kochende Essigwasser die Kürbiswürfel geben und kochen bis sie glasig geworden sind. Heiß in Gläser füllen und verschließen. Haltbarkeit mind. 1,5 Jahre
Tip: Der Zucker kann durch braunen Rohrzucker oder Akazien- bzw. Kleehonig ersetzt werden. Allerdings ändern sich damit etwas der Geschmack und die Farbe.

10. Curry-Kürbis
1 kg gewürfelten Kürbis, 1 große Zwiebeln, 1 große Zehe Knoblauch, 1 cm Ingwer, 1/4 l Weißweinessig, 1/4 l Ananassaft, 1 EL Curry, 1 TL gelbe Senfkörner, 1 TL schwarze Senfkörner, 1 TL Salz
Die Zwiebel in halbe Scheiben schneiden. Den Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Alle Zutaten außer dem Kürbis in einem Topf mit geschlossenem Deckel 4 min köcheln lassen. Dann eine 1/4 Stunde ruhen lassen.Erneut aufkochen und den Kürbis dazu geben. Alles 4 min kochen. Heiß in Gläser füllen und bis zum Erkalten auf den Kopf stellen. Mind. 2 Wochen vor dem Verzehr ziehen lassen.

11. Kürbis-Parfait mit Balsamico-Sirup
350 g Gelber Zentner, ohne Kerne gewogen (ungeputzt ca. 450 g), 270 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 EL frisch gepresster Zitronensaft, 2 Eiweiße, 200 g Sahne, 120 ml Aceto balsamico, 4 EL Kürbiskerne
Den Kürbis schälen und auf der Gemüsereibe reiben. Mit 150 g Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft aufkochen. 6-8 Min. kochen, pürieren und auskühlen lassen. Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und die Sahne schaumig schlagen. Eine Kastenform (ca. 24 cm lang) mit Frischhaltefolie auslegen. Alle Zutaten mit dem Kürbismus verrühren und in die Form füllen. Die Kürbismasse zugedeckt 12 Std. oder über Nacht durchfrieren lassen.
Den Aceto balsamico mit 60 g Zucker bei mittlerer Hitze 8-12 Min. einkochen lassen, bis er leicht sirupartig ist, abkühlen lassen. Den restlichen Zucker in einem Topf schmelzen lassen. Die Kürbiskerne einrühren. Kürbiskerne im Zucker auf ein Blech mit Backpapier gießen und vollständig auskühlen lassen. Kürbiskernkrokant fein hacken. Das Parfait in Scheiben schneiden und mit Sirup und Krokant servieren.

12. Mango-Kürbis-Suppe
400 g Muskatkürbis (ungeputzt ca. 550 g) oder Hokkaidokürbis, 1 reife Mango, 2 Zwiebeln, 1 rote Chilischote, 30 g Butter, 4 Kaffir-Limettenblätter, 700 ml Gemüsebrühe, 200 ml Kokosmilch, Salz, 1 Msp. Sternanispulver, 1 Prise Ingwerpulver
Den Kürbis entkernen, schälen und würfeln (Hokkaidokürbis nicht schälen, die Schale gründlich säubern). Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Chili aufschneiden, entkernen und klein schneiden.
Die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebeln darin andünsten. Limettenblätter, Chili und Kürbis hinzufügen und 2-3 Min. mit andünsten. Die Brühe angießen, aufkochen lassen und 5 Min. leise kochen. Drei Viertel der Mango und die Kokosmilch hinzufügen und weitere 6-8 Min. kochen. Die Limettenblätter entfernen und alles gut pürieren. Mit Salz, Sternanis und Ingwer abschmecken, mit den übrigen Mangowürfeln servieren.

13. Kürbis-Pesto

4 EL Kürbiskerne, 500 g Hokkaido-Kürbis, 1/8 l Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 kleines Bund Petersilie, 1 Bund Schnittlauch, 1 Hand voll Kartoffel-Chips, 80 g Parmesan, Cayennepfeffer
Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Kürbiskerne dort (Mitte) 3 Minuten auf einem Blech rösten. In eine Schale geben und abkühlen lassen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in 1 cm dicke Spalten schneiden. Diese mit 4 EL Öl mischen, salzen, pfeffern und auf dem Blech für 15 Minuten in den Ofen (Mitte) schieben. Abkühlen lassen.
Die Kräuter waschen, trockenschütteln und hacken. Kürbiskerne ebenso hacken. Chips in einer Tüte zerbröseln. Dies alles im Mörser zur Paste zerreiben. Den Parmesan fein reiben. Kürbis mit übrigem Öl im Mixer zerkleinern und mit der Paste und dem Käse mischen. Mit Cayennepfeffer nach Gusto schärfen.

14. Kürbis-Chutney
650 g Kürbis (z. B. Butternut), 2 Zwiebeln (ca. 100 g), 1 Bund Lauchzwiebeln, 2 Birnen (á ca. 175 g), Saft von 2 Orangen, 2 rote Paprikaschoten (ca. 250 g), 1 rote Chilischote, 1 Stück frischer Ingwer (ca. 30 g), 1 Knoblauchzehe, 2 Lorbeerblätter, je 1/4 TL gemahlener Zimt, Koriander und Gewürznelken, ca. 1 TL Salz (gestrichen), Cayennepfeffer, je 1/4 l Apfelessig (naturtrüb) und Sherry, 250 g brauner Zucker
Kürbis in Spalten schneiden, entkernen, schälen und fein würfeln. Zwiebeln abziehen, Lauchzwiebeln putzen und waschen. Beides fein schneiden. Birnen schälen, vierteln, entkernen, fein würfeln.
Vorbereitete Zutaten und Orangensaft in einem Topf mischen. Paprika und Chilischote putzen, entkernen, waschen, fein würfeln. Zugeben. Ingwer schälen, fein reiben, ebenfalls zugeben. Knoblauch abziehen, dazupressen.
Gewürze, Essig, Sherry und Zucker unterrühren. Alles unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 25 Minuten einkochen lassen. Abschmecken.
Heißes Kürbis-Chutney randvoll in vorbereitete Gläser füllen und verschließen. Umdrehen und 5 Minuten auf den Deckel stellen. Abkühlen lassen. Kühl und dunkel aufbewahren.

15. Kürbis-Apfel-Chutney
1 kg gewürfelten Kürbis, 500 g gewürfelte rote Paprika, 4 kleine Äpfel, 70 g Ingwer, 3 mittlere Zwiebeln, 1 rote Chilis, 500 ml Weißweinessig, 350 g Zucker, 1 gestrichener TL gemahlene Nelken, 3 Stangen Zimt, 1 gestrichener TL in der Schale gemahlener Kardamom, 100 g Rosinen, 4 kleine Möhren
Paprika, Ingwer, Kürbis, Äpfel, Zwiebeln, Möhren und Chili klein würfeln. Alles zusammen in einen entsprechend großen Topf geben. Dazu Essig, Zucker, Rosinen und die Gewürze. Aufkochen lassen und über Nacht ziehen lassen. Danach weichkochen und heiß in Gläser füllen. Mindestens noch 1 Woche vor dem Verzehr durchziehen lassen.

Ich habe hier für Euch ein paar Rezepte zusammengestellt. Jeder von Euch hat sicher seine eigene Rezeptsammlung. Vielleicht sind aber doch ein paar Anregungen dabei.
Na, dann viel Spaß und Guten Apetit!!!!!!!

LG Krauthexlein





















offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Krauthexlein

Krauthexlein

Alter: 53 Jahre,
aus dem Hexenhaus am Waldesrand
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

05.10.2012 09:30 Paradiesgarten
Wieviele Rezeptbücher hast Du schon geschrieben ?
05.10.2012 11:28 kruemel
Ja Wahnsinn, so viele tolle Rezepte!

Aber ich muss sagen, dass Kürbis süß-sauer (und anders gab es Kürbis damals nicht!) mir dieses tolle Gemüse in meiner Kindheit total versaut hat
05.10.2012 13:42 gundel
kruemel schrieb:
Ja Wahnsinn, so viele tolle Rezepte!

Aber ich muss sagen, dass Kürbis süß-sauer (und anders gab es Kürbis damals nicht!) mir dieses tolle Gemüse in meiner Kindheit total versaut hat


ja mir auch,aber ich war mutig und hab schon viele andere rezeptemit kürbis ausprobiert.1001suppen,marmelade,chutney und co alles super lecker.ans backen mach ich mich am wochenende.und den sirup werd ich auch probieren.also nur mut,man wird belohnt !
05.10.2012 13:44 gundel
vielen dank,hab auch schon bei deiner seite bei küchengötter geschaut.
06.10.2012 10:08 Pattibelle
Mango-Kürbis-Suppe That´s it
08.10.2012 10:13 kruemel
gundel schrieb:
ja mir auch,aber ich war mutig und hab schon viele andere rezeptemit kürbis ausprobiert.


Ja, inzwischen liebe ich Kürbis auch!
16.03.2013 08:25 geeseanny
Deine Rezepte finde ich klasse.

Hab ich mir sie gerade abgespeichert, denn ich werde dieses Jahr einige Kürbisse ernten, wenn alles klappt.

Das Bild mit dem Kürbis in den Gläsern finde ich sehr ansprechend, da würde ich gerne eins davon nehmen.

Gruß
geeseanny
16.03.2013 20:12 Krauthexlein
geeseanny schrieb:
Deine Rezepte finde ich klasse.

Hab ich mir sie gerade abgespeichert, denn ich werde dieses Jahr einige Kürbisse ernten, wenn alles klappt.

Das Bild mit dem Kürbis in den Gläsern finde ich sehr ansprechend, da würde ich gerne eins davon nehmen.

Gruß
geeseanny

Tut mir leid!!! Alles weg!!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang