Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Garten »

Gruppe Mein Balkonparadies

Besitzer: BelindaM
offene Gruppe, 172 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Ein Kruemel im Garten

(8 Einträge)

Heide
995 mal angesehen
19.10.2007, 11.08 Uhr

Balkonpflanzen für Herbst und Winter

Die meisten Balkonpflanzen überleben im Winter auf dem Balkon ja leider nicht… und der Rest, der überleben kann, sieht meistens auch nicht sehr schön aus. Da dachte ich mir, ich schau mal im Internet, welche Pflanzen denn auch im Herbst und/oder Winter auf dem Balkon ein schönes Bild abgeben. Und was soll ich sagen, das sind gar nicht sooo wenige. Zum Beispiel:

Die Herbstzeitlose blüht von August bis Oktober in den Farben rosa bis hellviolett. Sie sieht so ähnlich aus wie ein Krokus. Leider ist sie giftig und ist deshalb für Familien mit Kindern nicht geeignet

Herbstchrysanthemen öffnen ab September ihre Blüten in den Farben Gelb, Orange, Rosa, Rot und Weiß. Auch Herbstastern blühen bis in den Oktober. Sie können wahres Farbenmeer auch im Herbst auf den Balkon zaubern.

Die Fetthenne (Sedum) gehört zu den Dickblattgewächsen. Sie blüht von August bis Oktober in rosa, gelben oder weißen Blütendolden. Für den Balkon sollte man allerdings darauf achten, dass man eine kleine Sorte einpflanzt.

Heidepflanzen blühen bis in den späten Herbst in den Farben rosa, rot, violett und weiß. Es gibt aber auch noch die Schneeheide oder Winterheide, die von Dezember bis Mai den Balkon mit hellroas und weißen Blüten verschönern. Die so genannten „Garden Girls“ gehören zu den Besenheiden. Ihre Blüten bleiben geschlossen, daher können Sie gut widrigen Wettereinflüssen bis in den Spätherbst trotzen.

Die Scheinbeere, auch Rebhuhnbeere genannt, stammt eigentlich aus Nordamerika. Sie blüht zwar von Juli bis August, ihre Blätter sind aber immergrün und die kleinen roten Beeren reifen ab Ende November und sind den ganzen Winter über ein netter Farbtupfer.

Die Torfmyrte ist ein kleiner, immergrüner Strauch. Die kleinen weißen, rosafarbenen und roten Beeren reifen im August und bleiben bis in den Winter am Strauch. Auch im Sommer ist sie mit ihren kleinen weißen Blüten hübsch anzusehen. Man muss aber immer mindestens eine männliche und eine weibliche Pflanze kaufen, um auch im nächsten Jahr Beeren an den Pflanzen zu haben.

Beide, Scheinbeere und Torfmyrte brauchen allerdings sauren Boden und gleichmäßige Feuchtigkeit.

Wichtig ist allerdings für die Winterpflanzen eine Drainage. Dazu braucht es am Boden des Kübels eine 5 Zentimeter dicke Schicht aus Kies und/oder Blähton und darüber ein wasserdurchlässiges Vlies. Auch sollte man versuchen möglichst nur zwischen den Frostperioden zu gießen.

Weitere Informationen: gibt es hier: [www.hausgarten.net] und [www.br-online.de]

Bildquelle: www.pixelio.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.09.2007 19:41 Redass
Vielen Dank für den informativen Beitrag.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang