Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Aus der Garten-Redaktion

(43 Einträge)

Mein Selbstversorger-Garten Futter-Stationen
500 mal angesehen
25.10.2012, 11.16 Uhr

November - Zeit, kreativ zu werden

Jetzt wird es im Garten ruhiger, der Großteil der Früchte und Gemüse ist geerntet und verarbeitet. Zeit für eine Bestandsaufnahme und einige Aufräumarbeiten, die jetzt noch erledigt werden können. Danach ist alles für die neue Gartensaison vorbereitet, die schon bald wieder beginnt…

Wer auch den Vögeln Leckereien reichen möchte, kann mit ein wenig Geschick Vogelfutter-Stationen selbst herstellen. Dieses Projekt macht besonders Kindern Spaß und lädt nach getaner Arbeit zum Vogelbeobachten ein.

Vogelfutter-Stationen

Die Futter-Fett-Mischung lässt sich auf verschiedene Arten verwenden: Sie können Tannenzapfen oder Birkenstämme mit Löchern damit füllen – oder die Mischung in große Ausstechformen geben.
Sie brauchen:

500g Kokos- oder anderes Pflanzenfett
120g Sonnenblumenkerne
100g gehackte Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, ungesalzene Erdnüsse)
50g Rosinen
50g Kürbiskerne
oder fertige Körnermischung, die z.B. Hanfkörner, Hirse, Mohn, Distelsamen enthält; ohne Ambrosia-Beimischung!!!
25 cm Birkenstamm
Bohrer
Ausstechformen
Tannen- oder andere Zapfen
Schnur

1. In einem Kochtopf das Pflanzenfett langsam schmelzen. In der Zwischenzeit Körner, Haferflocken, Nüsse und Rosinen in eine große Schüssel geben und gut miteinander mischen.
Fett und Futtermischung sollten im Verhältnis von ungefähr 1:1 gemischt werden.

2. Das geschmolzene Fett darüber gießen und mit einem Holzlöffel mischen. Für 2 bis 3 Stunden an einem kalten Ort stehen lassen, von Zeit zu Zeit umrühren, die Mischung soll sich verbinden, aber formbar bleiben.

3. Bohren Sie entlang des ganzen Birkenstamms Löcher mit einem Durchmesser von 2 cm, in unterschiedlichen Abständen, jedoch mit mindestens 5 cm Entfernung zueinander. Befestigen Sie eine Schnur zum Aufhängen am Birkenstamm sowie an den Tannenzapfen.

4. Die Löcher im Birkenstamm, die auf einem Backblech ausgelegten Ausstechformen und die Hohlräume der Zapfen werden nun mit der Vogelfutter-Mischung ausgefüllt. Um das Vogelfutter vollends fest werden zu lassen, kommen die Futterstationen erst mal für ein paar Stunden in die Gefriertruhe.

5. Der Birkenstamm und die Zapfen können danach aufgehängt werden, am besten an einem Platz, den Vögel gut, aber Katzen nicht erreichen können! In die ausgestochenen Formen mit einem Metallspieß vorsichtig ein Loch stechen, eine Schnur durchziehen und ebenfalls aufhängen. Jetzt kann die Vogelbeobachtung beginnen!


Aus dem Buch "Mein Selbstversorger-Garten Monat für Monat", mit freundlicher Genehmigung des blv Verlags.

offline

Geschrieben von

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.10.2012 16:57 Britta
Hallo, bitte beachten festes Fett wird bei Frost steinhart, deshalb etwas Öl in die Mischung geben. Gruß Britta
26.10.2012 10:14 Redaktion_landlive
Britta schrieb:
Hallo, bitte beachten festes Fett wird bei Frost steinhart, deshalb etwas Öl in die Mischung geben. Gruß Britta


Ja, guter Hinweis! Vielen Dank!
29.10.2012 09:59 Allegra
tzu schrieb:
Ich hab ein Paar Bilder dazu

Hast du für uns die entsprechenden Links dazu ?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang