Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Garten »

Gruppe Mein Balkonparadies

Besitzer: BelindaM
offene Gruppe, 177 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Ein Kruemel im Garten

(8 Einträge)

Vergissmeinnicht
547 mal angesehen
19.10.2007, 11.08 Uhr

Der wilde Balkon

Ein neuer Beitrag zum Thema "Was könnte ich alles aus meinem im Moment noch total kahlen Balkon machen?". Und nachdem ich letztens in Obst-Fantasien geschwelgt bin, geht es heute um die Umwelt! Man kann seinen Balkon nämlich auch nach ökologischen Gesichtspunkten gestalten.

So sieht es ja auf den meisten Balkons aus: Die üblichen Geranien und Petunien werden jedes Jahr in Gewächshäusern mit viel Energie und Gift hochgezüchtet, blühen ein paar Monate, um danach im Herbst wieder im Müll zu landen. Erstens ist das eine unglaubliche Verschwendung und außerdem sind diese Pflanzen für die heimischen Insekten völlig uninteressant, da deren Saugrüssel zu kurz für die riesigen Blütenkelche sind.

Die Alternative wären also heimische Wildpflanzen. Sie sehen hübsch aus, sind fast alle winterfest und mehrjährig - also auch was für "faule" Gärtner wie mich . Außerdem sind sie ein Paradies für viele Insekten, denn sie dienen als Futter, Nistgelegenheit und Überwinterungsplatz. Also bevor man seinen Balkon damit bepflanzt, sollte man schon wissen, ob man ihn mit Wildbienen, Hummeln, Schmetterlingen oder Schwebfliegen teilen will. Nützt ja nix, wenn man die erst anlockt und dann wieder vernichtet .

Beispiele für solche Wildpflanzen wären Zwergmandel, Felsenbirne, Efeu, Alpenwaldrebe oder Vergissmeinnicht. Man könnte auch in einem Kasten eine typische Blumenwiese ausstreuen. Zu beziehen sind sie über Wildpflanzengärtnereien [www.naturgarten.org] und spezielle Saatgut-Firmen [www.naturgarten.org] .

Viele weitere Informationen über Wildpflanzen auf dem Balkon und vor allem über deren Pflege findet ihr unter folgenden Links:
Naturgarten e.V.: [www.naturgarten.org]
ZDF.umwelt: [www.zdf.de]
Faszination Wildbienen: [www.wildbienen.info]

Bildquelle: www.pixelio.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

16.08.2007 14:00 Katalin
bei mir ist das so, dass ich in diesem jahr zum ersten mal bienen gesehen habe, die regelmäßig meine blüten anfliegen früher nicht. (ob sie jetzt einfach höher fliegen oder besser sehen...wer weiß .

aber dein eintrag ist berechtigt: ich bin jeden herbst traurig wenn ich einfach die pflanzen entsorgen muss ((((
19.08.2007 23:40 Anke
Felsenbirne im Kübel, haste das schon ausprobiert? (Das interessiert mich nämlich sehr, ich liebe Felsenbirnen und habe im Garten gar keinen Platz mehr dafür.)

viele liebe Grüße
Anke
20.08.2007 09:22 kruemel
Hallo Anke!
Also noch ist ja leider nix drauf aufm Balkon, und ich weiß es auch noch nicht so richtig, wie es werden soll. Aber wenn ich eine Felsenbirne anpflanze, sage ich dir Bescheid, versprochen
19.09.2007 16:18 Rosalie
Anke schrieb:

Felsenbirne im Kübel, haste das schon ausprobiert? (Das interessiert mich nämlich sehr, ich liebe Felsenbirnen und habe im Garten gar keinen Platz mehr dafür.)

viele liebe Grüße
Anke



Das geht sogar sehr gut. Wir hatten eine Felsnbirne 20 Jahre auf dem Balkon. Sie blühte, bekam Früchte, rotes Laub ... Ich hatte viel Freude daran. Der Strauch blieb kleiner als die im Garten. Das Fass, in dem er wuchs, war nach den vielen Jahren morsch geworden. Als wir wegzogen, haben wir sie den Nachbarn geschenkt. Dort wächst sie jetzt im Garten.
Herzliche Grüße
Rosalie


Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang