Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

kraut&rüben-Blog

aus der kraut&rüben-Redaktion (8 Einträge)

Eingefrorenes Gemüse
120 mal angesehen
31.10.2012, 11.17 Uhr

Wie lange hält das?


- zum Beispiel eingefrorenes Gemüse:

Richtig vorbereitet können Sie eingefrorenes Gemüse leicht ein Jahr aufbewahren - es verliert jedoch mit der Zeit an Aroma und Vitaminen, etwa Vitamin C und Folsäure.

Verfärbungen, die durch Luft in der Verpackung entstehen können (Gefrierbrand), haben das Gemüse nicht verdorben - es wird aber matschig und schmeckt nicht mehr.

Das Prinzip:

Beim Einfrieren werden die meisten Mikroorganismen auf Eis gelegt, sie vermehren sich nicht weiter. Dazu herrscht in der Tiefkühltruhe eine Temperatur von minus 18 °C.

So geht’s:

Gemüse vor dem Einfrieren mit einem Sieb 1-3 Minuten in siedendes Wasser tauchen. Das zerstört Enzyme, welche Farbe, Aroma und Festigkeit verändern sowie Vitamine abbauen.

Bei helleren Gemüsearten hilft ein Schuss Essig oder Zitronensaft im Kochwasser, um die Farbe zu erhalten.

Nach dem Blanchieren das Gemüse in Eiswasser abschrecken, damit es Biss und Farbe bewahrt.

Gemüse gut abtropfen lassen, in Gefrierbeutel füllen, vor dem Verschließen Luft aus der Verpackung herausstreichen und einfrieren.

Selbstgemachte Marmelade, eingemachtes Obst und Trockenfrüchte

Wie lange halten selbstgemachte Marmelade, getrocknete Früchte, Kräuter und eingemachtes Obst? Wie werden sie für die jeweilige Vorratshaltung vorbereitet, damit sie möglichst lange halten?

>> Lesen Sie mehr darüber in kraut&rüben 11/2012

>> Oder fragen Sie unsere Expertin, Hildegard Rust

Foto: m.mieske / pixelio.de
offline

Geschrieben von

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang