Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

kraut&rüben-Blog

aus der kraut&rüben-Redaktion (8 Einträge)

Hühner halten - © Dudarev Mikhail / fololia.de
157 mal angesehen
16.01.2013, 15.03 Uhr

Meine kleine Farm

Ein Traum liegt im Trend: unabhängig zu sein von Lebensmittelkonzernen, industrieller Landwirtschaft und Wirtschaftskrisen.

Mini-Farming nennen die Amerikaner den Versuch, von dem satt zu werden, was im eigenen Garten wächst und lebt. Selbstversorgung nannte es der englische Agrarwissenschaftler und Autor John Seymour in den 1970er-Jahren.

Längst liefert der Markt zahlreiche Produkte und Infos, die nötig sind, um selbst zum Mini-Farmer zu werden: von der kleinen Mostpresse bis zur Anleitung zum Kühemelken.

kraut&rüben wollte wissen, wieviel Mini-Farming wirklich machbar ist. Weil Gärten in Deutschland im Durchschnitt knapp 500 qm groß sind und viele davon in Städten liegen, haben wir uns auf Gartenfrüchte und Tiere beschränkt, die leicht anzubauen und zu halten sind und gute Erträge liefern - ohne Sondergenehmigung.

Unser Fazit: Eine 4-köpfige Familie kann auf 500 qm ziemlich viel von dem selbst anbauen, für das sie andernfalls bezahlen müsste.

Lesen Sie mehr dazu in kraut&rüben 2/2013
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

17.01.2013 09:36 Britta
Der beschriebene Artikel macht Mut für Selbstversuche. Gibt es noch Ergänzungen für Kaninchen und Laufenten?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang