Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

o'pflanzt is !

Unser Gemeinschaftsgarten in München (85 Einträge)

Schnee isoliert Experimentelle Befüllung Winter-Kinderstube
273 mal angesehen
24.02.2013, 12.59 Uhr

Schmelzwärme


Am Samstag wurde wieder gewerkelt. Diesmal hatten wir es auch auf Facebook und Co. publik gemacht, dass die Tore (der Bauzaun) offen sind. Naja, ein tapferer, winterfester Mensch ist daraufhin gekommen... Alle anderen waren die „üblichen Verdächtigen“, die o´pflanzler, die auch sonst immer mitarbeiten.
Aber dass ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Drei, zugegeben rudimentäre, aber liebevoll gebaute Frühbeetkästen stehen – einer bereits optimistisch mit dem ersten Satz Kopfsalat und Puffbohnen bestückt. In Ermanglung von frischem Pferdemist und Stroh haben wir experimentellerweise eine dicke Schicht Grünabfall aus dem benachbarten Bioladen, Rohkompost, Papier und feine Holzhäcksel unten reingepackt, auf dass es warm werde. Ein guter Teil davon waren Kohlblätter – was das wohl für chemische Prozesse und olfaktorische Genüsse hervorrufen wird, will ich mir gar nicht ausmalen ! Ein „Blähbeet“ vielleicht, aber hoffentlich warm. Wir werden´s riechen, äh, sehen.

Kalt ist´s draußen wahrlich noch. Drei tote Bienen habe ich vor den Beuten liegen sehen, jede in einer kleinen Vertiefung im Schnee, ein Stückchen eingeschmolzen.
Sie haben es wohl nicht mehr rechtzeitig zurückgeschafft von ihrem Reinigungsflug...Hoffentlich geht es den anderen in den Kästen gut und sie können sich das Austreten verkneifen, bis die Außentemperaturen bienenfreundlicher sind.
Aber nicht nur um die Bienen kann man besorgt sein, die lieben Karnickel haben anscheinend auch treue Freunde: Vor unserem Garten, direkt im Eingangsbereich lag ein dicker Haufen Kaninchenfutter, wie frisch aus der Vitakraft-Packung geschüttet. Why?? Den Viecherln geht es echt nicht schlecht bei uns, welcher Softie und vermeindlicher Tierfreund war das denn? (Tierfreund und Gemüseanbaufeind, könnte man sagen
Ich hoffe mal keiner „von uns“...Naja, es gibt auch Stadtmenschen, die Mäuse, Wildschweine und Waschbären anfüttern, seuftz. Freut sich der Mensch, freut sich die Ratte

Ein Riesenloch in unserem Zaun wurde ebenfalls geflickt, auf dass vier- und zweibeinige nächtliche Besucher es nicht mehr ganz so leicht haben, bei uns einzusteigen.
Die Hunde jagen die Kaninchen, und irgendjemand füttert sie - argh, verdrehte Welt...
Noch ist es frostig, aber bald geht es wieder los. Dank unserer wunderbaren Sponsoren können wir auch in diesem Jahr ein klasse Angebot von ökohum GmbH annehmen und richtig gutes Bio-Substrat kaufen, die Basis für jedes Wachsen und Gedeihen. Und hoffentlich schon ein bisschen mit dem selbst aufgesetzen Wurmkompost düngen!

Beste Grüße,

thlaspi






Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

24.02.2013 13:29 maulwurf
endlich geht's los, oder?
24.02.2013 21:03 Paradiesgarten
Bin gespannt, was noch alles kommt von Euch...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang