Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadBlogsTermineMitglieder

Wolfram Franke - Mein Gartenbl...

Herausgeber der Zeitschrift kraut&rüben (88 Einträge)

Badeteich Badeteich Schwimmteichbuch
734 mal angesehen
05.03.2013, 12.41 Uhr

Mein Traum vom eigenen Badeteich

Seit rund 30 Jahren schreibe ich über Gartenteiche und fast so lange auch über Schwimmteiche. Ich habe einige Garteneiche angelegt, war auch beim Bau von Schwimmteichen dabei, habe mit vielen Schwimmteichbauern gesprochen und zu diesem Thema recherchiert und das Buch „Der Traum vom eigenen Schwimmteich" geschrieben, das bereits fünf Mal in überarbeiteten Neuausgaben aufgelegt wurde. Doch zu meinem eigenen Schwimmteich habe ich es bisher noch nicht gebracht.

Im vergangenen Herbst beschloss ich, dies zu ändern. In meinem Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof in Vaterstetten, hatte ich noch eine kleine Fläche frei. Dort begann ich mit Schaufel und Kreuzhacke mit dem Aushub. Ich schlug einen Eisenstab ein und zog dann mittels Schnur und einem Stock einen 2,20 m großen Kreis drum herum. Der markierte den Badebereich. Außerdem steckte ich eine unregelmäßige, noch einmal so große Fläche als Vegetationszone ab.

Ich hätte einen Mini-Bagger mieten können. Doch um damit zu arbeiten, hätte ich auch einiges im Garten zerstören müssen und, abgesehen vom Preis, wäre ein halber Tag fürs Üben mit dem Bagger drauf gegangen. So machte ich mich ans Ausschachten mit Kreuzhacke und Schaufel. Die Fläche, die ich aushob, nahm zwar mit zunehmender Tiefe des Lochs ab, doch damit wurde auch das Herausschaufeln immer schwieriger. Nach knapp zwei Wochen hatte ich es geschafft und eine Grube von 2,20 m Durchmesser und 1,70 m Tiefe sowie eine bis zu 80 cm tiefe Vegetationszone auszuheben.

Leider habe ich es dann vor dem Winter nicht mehr geschafft, die Grube mit Folie abzudichten. Doch sobald es im Frühling wärmer wird, kommt ein Fachmann und hilft mir, die Bahnen der Folie an Ort und Stelle genau passend zusammen zu schweißen. Danach baue ich einen sechseckigen Holzeinsatz ein, der den Badeteil von der Vegetationszoner abgrenzt. Den habe ich im Winter in meiner Garage vorgefertigt, ebenso wie einen Steg mit Leiter zum Einstieg.

Am Sonntag, den 10. März um 14.30 zeige ich im Rahmen meines Vortrags einige Bilder von meiner Teichgrube sowie einige Beispiele von anderen Mini-Badeteichen: Garten München, Halle C2, Messe München-Riem.

Auf meiner Homepage [www.gartenschreiber.de] können Sie den Fortschritt meines Badeteichbaus verfolgen, sobald es draußen wärmer geworden ist.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

WolframFranke

WolframFranke

Alter: 69 Jahre,
aus Vaterstetten

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.03.2013 16:05 KarinUphoff
Ich träume auch fast solange davon. Seid ich in dem ersten Kraut und Rüben Heft darüber gelesn habe. Damals waren die Hefte noch klein und erschienen alle zwei Monate. Der Platz dafü ist auch lange gefunden und seit zwei Jahren besitzen wir sogar einen eigen Minibagger ( extra dafafür). Aber wie es immer so ist???? Iich gebe nicht auf!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang