Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Vogelperspektive Vogelperspektive Vogelperspektive
176 mal angesehen
21.09.2013, 05.02 Uhr

Konzept "Gartenzimmer" (Teil 4)

Einfacher Wegebau

Auch hier muß es ja mal weitergehen.
Ein Sandstreudecke-Weg durch den Rasen macht diese,
später berankte, Sitzecke auch für Rollstuhlfahrer leicht
erreichbar.
Der Bau eines solchen Weges ist denkbar einfach.
Dort wo er entlangführen soll, wird der Rasen abgestochen,
die Rasensoden kann man ja vielleicht an anderer Stelle
verwenden, zum Flicken schadhafter Stellen zum Beispiel,
oder auch zu Anlegen einer neuen Rasenfläche.
Manchmal freuen sich auch Nachbarn über so ein
Geschenk, holen es auch selbst ab.
Für einen begehbaren Weg reicht es, wenn man diese
Fläche ca. 15 cm tief ausgräbt, wenn man allerdings
geplant hat, diesen Weg vielleicht später einmal
zu pflastern, dann müßten es schon 20 cm sein.
Dann füllt man diese Fläche wieder auf mit einem
so genannten Wegereparaturgemisch, relativ preiswert
von Kiesgruben angeboten. Es handelt sich dabei um eine
Mischung gesiebten gebrochenen Steinmaterials
unterschiedlicher Korngrössen. Die aufgeschüttete
Füllung sollte etwa 2 cm höher sein als die Rasenfläche.
mit einer kleinen Rüttelplatte, leihbar, wird die Fläche dann
verdichtet. Durch das Verkeilen der gebrochenen
Körnungen untereinander entsteht eine ziemlich feste
sandige Wegedecke, auf der auch bei Regen kein Wasser
steht.

Das Dach über der kleinen Holzterrasse erhält später eine
extensive Dachbegrünung.

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang