Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadBlogsTermineMitglieder

Mein Küchen-Karteikasten

Elisabeth Melzers Blog (89 Einträge)

Fränkischer Kartoffelsalat Bamberger Hörnla Bamberger Hörnchenpfanne
553 mal angesehen
04.02.2014, 10.02 Uhr

Bamberger Hörnla und Ziebeleskäs’


Die Weltstadt mit Herz war in meiner Kindheit nicht München, sondern Bamberg. Dort lebten zwei gastfreundliche Schwestern meiner Mutter mit ihren Familien, die mich und andere Nichten und Neffen vom Lande stets einluden, die Sommerferien in der Domstadt zu verbringen. Bamberg – das war zunächst einmal eine Weltreise, darüber hinaus ein Haus mit Garten voller Geheimnisse, Schaufensterbummel und Eis aus der Eisdiele, Schwimmen im Freibad und nicht zuletzt ‘Ziebeleskäs’ und ‘Bamberger Hörnla’.

Nein, nicht die, an die Sie vielleicht denken. Die Bamberger Hörnla meiner Kindheit waren Hörnchen, den Croissants ähnlich, aber sie hießen eben Bamberger Hörnla, und das tun sie in der fränkischen Stadt und deren Umland nach wie vor. Als Croissants hierzulande noch unbekannt waren, tunkten wir Landkinder morgens Bamberger Hörnla in unseren Kakao und schlürften das aufgeweichte Gebäck mit Verzückung. Manchmal mache ich das heute noch so – meist mit Croissants –, außer natürlich, wenn ich in Bamberg zu Besuch bin.

Man könnte lange darüber spekulieren, warum ausgerechnet Croissants die Bäckereien und Frühstückstische in ganz Deutschland erobert haben und nicht die Bamberger Hörnchen. Aber das ist müßig, und im eigenen Land gilt der Prophet bekanntlich wenig. Andererseits sind ‘Bamberger Hörnla’ im Moment dabei, im ganzen Land bekannt zu werden. Aber das sind jetzt wieder nicht die, an die Sie denken, sondern eine alte fränkische Kartoffelsorte, von der man nicht weiß, ob sie früher da war oder das Frühstückshörnchen. Jedenfalls schmeckt die kleine, festkochende Knolle im Kartoffelsalat und auch sonst wunderbar und ist mittlerweile bundesweit im Gemüsehandel und in Bioläden zu finden.

Der Berufsstand der Gemüsegärtner hat das Bamberger Stadtbild übrigens seit dem Mittelalter geprägt. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es innerhalb der Stadt Hunderte Betriebe, die Kartoffeln, Kohl und Zwiebeln anbauten. ‘Bamberger Zwiebeltreter’ ist mir als Spott- und Schimpfwort noch gut in Erinnerung. So titulierten wir fränkischen Landeier eingebildete Bamberger, um sie auf ihre Herkunft zu verweisen.

Bleibt zu hoffen, dass die Franken mit den ‘Bamberger Hörnla’ nicht ein zweites Mal gegenüber den Franzosen den Kürzeren ziehen – aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit der französischen Kartoffelsorte ‘La Ratte’. Die ist ertragreicher und damit billiger zu haben. Immerhin wurde das ‘Hörnla’ im Internationalen Jahr der Kartoffel 2008 zur Kartoffelsorte des Jahres gekürt. Einvernehmlich. Und deutschlandweit.


Fränkischer Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Portionen: 1 kg Bamberger Hörnla, 2 Zwiebeln, 1 Handvoll Petersilie,
1 Scheibe geräucherter Speck, ¼ l Fleischbrühe, 1 TL Senf, Essig, Rapsöl, Zucker, Salz und Pfeffer


• Die Kartoffeln in der Schale bissfest kochen, noch heiß schälen und in Scheiben schneiden.
• Feingewürfelte Zwiebeln unter die Kartoffeln mischen.
• Die noch warmen Kartoffeln mit heißer Fleischbrühe übergießen und durchziehen lassen.
• Petersilie hacken, 1 EL davon beiseite legen, den Rest zum Salat geben und den Salat mit Essig, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken, zuletzt das Öl untermischen.
• Speck würfeln, ausbraten, mit dem Bratfett zum Salat geben und vermengen.
• Den Kartoffelsalat mit Petersilie garnieren.
• Lauwarm serviert kommt der nussige Geschmack der Kartoffelsorte am besten zur Geltung.

Ziebeleskäs’

Zutaten für 4 Portionen: 500 g Quark, 3 EL Sahne, 1 Zwiebel, 1 Handvoll Schnittlauch, wenig Muskatnuss, Salz, Pfeffer

• Quark mit Sahne glatt rühren.
• Feingehackte Zwiebel und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch zufügen und verrühren.
• Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
• Zu Pellkartoffeln oder Bauernbrot servieren.

Bamberger-Hörnchen-Pfanne

Zutaten für 4 Portionen: 1 kg ‘Bamberger Hörnchen’, 2 rote Paprika, 1 Zwiebel,
4 EL Olivenöl, Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle


• Pellkartoffeln kochen, noch heiß schälen.
• Paprika würfeln, Zwiebel in Ringe schneiden
• Olivenöl in der Pfanne erhitzen. ‘Bamberger Hörnchen’ mit den Zwiebeln und Paprikawürfeln goldbraun braten, salzen und pfeffern.
• Die Pfannenkartoffeln auf Rukola servieren oder mit Blattsalaten und ‘Ziebeleskäs’.

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

ElisabethMelzer

ElisabethMelzer

Alter: 62 Jahre,
aus München
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang