Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Porphyr Porphyr Porphyr
75 mal angesehen
17.02.2014, 16.43 Uhr

Polygonale Natursteinplatten (Teil 1)


Polygonale Natursteinplatten..........hier Porphyr.........

...............sind wahrscheinlich deshalb mancherorts so
beliebt, weil sie ermöglichen, mit Wegeverläufen geraden
Linien, strengen Winkeln und Radien zu entfliehen,
Natürlichkeit zu demonstrieren, ohne sich entschuldigen
zu müssen.

Das Fugenbild gibt Auskunft über handwerkliches
Geschick, Kreativität, Sorfalt, in diesem Falle eines
Landschaftsgärtners.
Die gleichmäßige Fugenbreite verrät schon mal, dass
genügend Zeit vorhanden war.

Also ich habe da schon schlechtere Verlegungen gesehen.
Da möge doch jeder, der vielleicht polygonale Platten
auf der Terrasse zu liegen hat, mal genauer das Fugenbild
betrachten, insbesondere die Stellen, wo drei Platten
aufeinander treffen.

Die Absicht, Natürlichkeit zu erreichen, wird oft unkenntlich,
wenn man versucht, bewegliche, in Splitt verlegte Platten
mit einem unflexiblen Mörtel auf Zementbasis zu verfugen.
Anfängliche Freude über das Ergebnis der Bemühungen
ist nicht oft von langer Dauer.

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang