Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Porphyr Porphyr Porphyr
105 mal angesehen
19.02.2014, 17.12 Uhr

Trockenmauern (Teil 3)


Reparatur ist nicht gleich Neu

Das ist alles gar nicht so einfach, wie es aussieht.
Man muß auf jeden Fall die Zeit im Auge haben
bei solchen Arbeiten. Für das Neusetzen einer derartigen
Trockenmauer werden so durchschnittlich 4 bis 5 Stunden
für den Quadratmeter veranschlagt.
Da ist dann aber auch alles fachgerecht ausgeführt,
die Gründung der Mauer, die wasserableitende
Hinterfüllung.

Bei der Reparatur bleibt vieles auf der Strecke,
beispielsweise ein ordentliches Fugenbild. Da Partien
stehen bleiben, kommt es unweigerlich zu durchgehenden
senkrechten Fugen, die unschön und nicht zulässig sind.
Natürlich ist auch die Steinauswahl durch die
Wiederverwendung der abgenommenen Steine
sehr begrenzt. Ein weiteres Hindernis ist die "Handschrift"
des ursprünglichen Erbauers.
Nicht gerade an der zu sehenden Außenecke, die
bei seiner "Handschrift" vollkommen instabil war,
aber innerhalb der Flächen sollten sich bleibende
und reparierte Partien optisch schon sehr ähneln.

Trotz allem sollte man bei seinem Tun doch deutlich
weniger Zeit verbrauchen, als für das Neusetzen.
Je mehr Zeit benötigt wird, um so weniger ist eine
Reparatur gegenüber einer Neusetzung begründbar.

Das rechte Foto zeigt den Einbau längerer Steine,
die die Mauer mit dem Erdreich verzahnen und für
mehr Stabilität sorgen, besonders wichtig hier im
Bereich der Außenecke.
Dort wird der Erddruck bereits vor der Ecke von
beiden Seiten her abgefangen, sodaß die hier
paßgenau "hammerrecht" zugearbeiteten Ecksteine
wackelfrei ohne seitlichen Druck liegenbleiben
werden werden.


Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.02.2014 10:17 gingko77
Kennst Du den SF-Film "Das fünfte Element"?
Mir fiel beim Lesen Deiner Zeilen die Szene ein, in der einer dieser fantastischen Aliens mit sonorer Stimme sagt:
"Zeit spielt keine Rolle" ...
LG von MOMO
20.02.2014 16:27 maulwurf
gingko77 schrieb:
Kennst Du den SF-Film "Das fünfte Element"?
Mir fiel beim Lesen Deiner Zeilen die Szene ein, in der einer dieser fantastischen Aliens mit sonorer Stimme sagt:
"Zeit spielt keine Rolle" ...
LG von MOMO


Schön wär's ja, doch leider..............
danke übrigens für Deine raren
Kommentare, jedoch häufigeren
Bewertungen

LG Jürgen
20.02.2014 16:33 gingko77
Bitteschön, gern geschehen ...
... aber wieso "rare" Kommentare?
1.459 Kommentare sind doch recht viele ...
( im Vergleich zu 178 ... )
20.02.2014 16:51 maulwurf
gingko77 schrieb:
Bitteschön, gern geschehen ...
... aber wieso "rare" Kommentare?
1.459 Kommentare sind doch recht viele ...
( im Vergleich zu 178 ... )


Ertappt - ich übe mich in Demut - gelobe
keine Besserung, mir mangelt es an Z...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang