Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Teichrand Teichrand Teichrand
58 mal angesehen
01.03.2014, 04.07 Uhr

Steine am um imTeich (Teil 3)


Gestaltung des Teichrandes

Wenn ich das Ziel erreicht habe, die Folie auf der Ebene der
Flachwasserzone bestenfalls waagerecht bis an den Teichrand
geht, dort senkrecht aufsteigt, um über dieses schmale Uferband
gelegt und dahinter gleich wieder senkrecht nach unten geführt
zu werden, dann habe ich die besten Gestaltungsmöglichkeiten
für den Flachwasser- und Uferbereich.
Jetzt kann man ja auf unterschiedliche Weise weiterbauen.
Ich persönlich baue ganz gern dann ein grobes Kokosgewebe
ein, der aufgeschüttete Flußkies krallt sich darin fest, und man
kann in der Flachwasserzone entlang laufen, ohne dass der
Kies auf der Folie rutschend zur Seite getreten wird.
Auch an nicht ganz so steilen Hängen unter Wasser bleibt
die Flußkiesschüttung hängen, späteres Durchwurzeln sichert
dann alles noch besser.
Jetzt wird deutlich, dass die Folie ganz einfach abzudecken und
zu überbauen ist.
Will ich jetzt partiell Uferbereiche mit bewässern, kann ich dort
das Kokosgewebe mit über den Rand ziehen und die
Kapillarität dafür nutzen. Wird zuviel abgesaugt, kann ich ja zu
jeder Zeit diese Möglichkeit trennen.
Der eingebaute Flußkies ist gesiebt, hat keine Nullanteile und
ist deshalb kaum kapillar, kann damit die Folie überdecken
und einen natürlichen Übergang zur Umgebung schaffen.

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang