Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Porphyr - Kleinsteinpflaster Porphyr - Kleinsteinpflaster Porphyr - Kleinsteinpflaster
113 mal angesehen
27.03.2014, 15.41 Uhr

Natursteinpflaster im Garten (Teil 22)


Segmentbogenpflaster (2)

Ich glaube, die reparierte Pflasterfläche sieht gar nicht mal so
schlecht aus, man sagt, sogar besser als damals, nachdem
sie neu gepflastert war.
Die quer zur Wasserlaufrichtung in Reihe gepflasterte mit
beidseitigem Einzeiler begrenzte Rinne zur oberflächigen Ableitung
des Regenwassers ist nur ganz leicht ausgemuldet..............
...............bei dem starken Längstgefälle ist auch nicht mehr
nötig, um anfallendes Regenwasser von der nur 3 m breiten
Pflasterfläche abzuleiten...................
...............so wird sie auch eher als breite Einfassung der
Fläche wahrgenommen und mit in die Nutzung einbezogen............

.......Ich mag nicht unter Zeitdruck stehen beim Pflastern. es wird
ein Produkt geschaffen, welches Jahrzehnte überdauert, seinen
Zweck erfüllt, das Auge erfreut, auch von Leuten, die vielleicht
noch gar nicht geboren sind, da möchte ich meine Ruhe haben
beim Pflastern. Ich möchte nicht am Freitag gefragt werden, warum
nach 40 Wochenarbeitsstunden nicht 40 qm gepflasterte Fläche
vorzuweisen sind, ich werde aber gefragt.
Wenn ich da etwas schaffen will, dann muss ich mich auf diese
Tätigkeit einlassen, zu einer angenehm erträglichen Körperhaltung
finden, wenig Körperkraft einsetzen, alles rationalisieren, 4 Schläge
pro Stein, auch fünf, nicht aber 3 oder 6,
der Hammer in der rechten Hand wird zwischen den Pausen nicht
abgelegt, die Steine liegen linkerhand griffbereit, in Reichweite,
Die Höhen, Linienführungen sind eingerichtet, geschnürt, ich
beginne eine Melodie zu pfeifen, manchmal paßt die Symphonie
No. 5 von Beethoven, etwas langsamer gespielt.
Der Takt der Melodie und der Klang der Hammerschläge werden EINS.
Will ich es schaffen, muss jeder Stein gesetzt werden, den ich in die
Hand nehme, ich darf nicht lange herumsuchen, Trance stellt sich ein,
Stunden später höre ich wieder meine selbst gepfiffene Melodie mehr
und mehr, ich bin immer noch bei der selben Melodie.
Zeit, aufzustehen, sich zu strecken, das Werk betrachten, selbstgefällig,
der Neubeginn fällt schwerer, Motivationen helfen, egal welche........

..........Wieviel Zeit habe ich denn eigentlich, um einen einzelnen
Stein zu setzen? Wenn ich mit Kleinsteinpflaster arbeite und für den
Quadratmeter Fläche etwa 80 Steine verarbeite,
und ich möchte/soll in einer Stunde diesen Quadratmeter
fertigstellen, dann habe ich für den einzelnen Stein 45 Sekunden
Zeit. Nun beinhaltet diese Zeit aber sämtliche Arbeitsgänge, die
mit der Fertigstellung der Fläche zusammenhängen, also vom
Einmessen, Bereitlegen des Materials bis zum letztendlichen
Einkehren, Abrütteln, Einschlämmen, Abräumen.
Diese Zeiten abgezogen bleiben für das eigntliche Setzen des Steines
etwa 10 Sekunden, in einer Minute sollte ich also 6 Steine gesetzt
haben, um mit allen Nebenarbeiten einen Quadratmeter Pflasterfläche
pro Stunde zu erstellen...............

..........nicht jeder kann zum Pflasterer werden. In den Jahren meiner
Selbständigkeit hatte ich jeweils im Winter die Gelegenheit, Pflasterer
praktisch in Umschulungsmaßnahmen ausbilden zu dürfen.
Dabei habe ich festgestellt, dass die besten Pflasterer sich aus Leuten
rekrutieren lassen, die in ihren Berufen mit Präzision zu tun haben,
Feinmechaniker, Dreher, Maschinenbauer, auch Elektriker. Deren
Bestreben ist es, ihr Gefühl für Präzision mit in die Pflasterarbeit
zu integrieren. Dabei entstehen nach wenigen Einweisungen ungeahnt
schöne Pflasterarbeiten.............

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

28.03.2014 07:05 barnstree
Unter Zeitdruck arbeiten bringt nichts;... ein in den Fluß getauchtes und enenergisch bewegtes Paddel macht das Fließen des Wassers auch nicht schneller. Erst wenn man sich auf den Rhythmus des Seins einläßt, kann man gute Ergebnisse erzielen.....dann geht alles wie von selbst
28.03.2014 13:43 maulwurf
barnstree schrieb:
Unter Zeitdruck arbeiten bringt nichts;... ein in den Fluß getauchtes und enenergisch bewegtes Paddel macht das Fließen des Wassers auch nicht schneller. Erst wenn man sich auf den Rhythmus des Seins einläßt, kann man gute Ergebnisse erzielen.....dann geht alles wie von selbst


Du hast Recht, auf jeden Fall,
aber leider.....................................
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang