Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Roter Wesersandstein Roter Wesersandstein Roter Wesersandstein
145 mal angesehen
03.04.2014, 17.54 Uhr

"Goldstaub" aus alten Gärten (Teil 1)


Traumhaft, oder?

In wenigen Wochen wird alles weg sein, nicht ganz alles.
Der Garten wird teilweise ausgelagert, brauchbares,
erhaltenswertes überwintert an einem anderen Ort,
zieht nach Abriss und Neubau ins alte Quartier zurück.
Und der "Goldstaub"? Bestimmt 150 bis 200 m2 Platten
Roter Wesersandstein werden geborgen,
rechteckig großformatig und polygonal, mit einer
traumhaften Patina, Moose, Flechten.
Auch der Weg auf dem mittleren Foto, hier befinden sich
die Platten bereits etwa 10 cm unter einer durchwurzelten
Humusschicht.
Der Zahn der Zeit hat die Platten etwas mürbe gemacht,
mich übrigens auch, fällt mir gerade so ein, doch
erhaltenswert bin ich allemal, wie auch die Platten natürlich.

Hammerfestes Neuverlegen ist schwierig, einiges mehr
würde zu Bruch gehen. "Tun Sie, was Sie tun würden, wenn
es Ihre Platten wären, Herr Maulwurf."
Welche Eigenschaften sollten denn die Platten haben, um sie
schadlos und dauerhaft wieder verlegen zu können?
Kann man auch Patina und Moos mit retten, einen richtigen
alten Weg wieder aufleben lassen?............Natürlich kann
man das................................................................
Konfektionieren, Stabilisieren, Konservieren...............
Etwas zu spät bin ich schon dran, der Schutz beginnt schon
mit dem Ausbau. Das Material muß von dem jenigen ausgebaut
werden, der es liebt und der sich auf die Aufgabe freut, es
retten, es wieder einbauen zu dürfen. Um Moos und Patina
zu erhalten, sollten sie nicht direkt aufeinandergelegt werden,
auf Hölzer für einen Abstand dazwischen. Im Schatten
müssen sie lagern, feucht gehalten werden, dürfen nicht
austrocknen.
Der jenige, der diese Aufgabe als Strafe oder Drohung
empfindet, weil er keine Ahnung hat, dem jenigen gehen
"merkwürdiger" Weise etwas mehr Platten kaputt beim Ausbau.


Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

04.04.2014 06:52 merlincurry
Wieder eine Einleitung zu einem neuen schönen Buch.....
Bin schon gespannt wie es weitergeht.....
04.04.2014 16:23 blugar
Der Garten hat es gut getroffen, hätte auch jemand kommen können, der erst mal die Platten abkärchert, schön poliert und "aufarbeitet"
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang