Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Ausführung Skizze Ausführung
129 mal angesehen
13.04.2014, 06.50 Uhr

Idee und Zeichnung (Teil 3)


Bühnenauftritt für den Rosenpavillon

Der schlichte Rosenpavillon stand zuvor auf einer
bodenbündigen Fläche, die zwar mit einem Einzeiler
eingefasst, jedoch noch nicht ausgepflastert war.
Er war unscheinbar, kaum wahrnehmbar.
Ich habe empfohlen, ihn auf eine "Bühne", einen Sockel
zu stellen, habe geraten, den Sockel mit einem "Anlauf"
wie einen Baum aus dem Boden wachsen zu lassen,
gab dazu den Hinweis, eine massive Abdeckplatte aus
Polygonalplatten herzustellen, deren gerundeter Rand
den Sockel überragt.
(Bilder zum Zoomen bitte anklicken)
Das hätte bestimmt ganz gut aussehen können, der
Ausführende hatte auch diese Skizze.
Das Bauwerk zeigt eine andere Interpretation der
eigentlichen Idee.
Das mag ja in Ordnung sein, doch der mit der Flex
geschnittene Rand der Abdeckplatte auf den bruchrauhen
Platten darunter geht so nicht.
Und wenn schon geschnitten, dann zeige ich bei nächster
Gelegenheit hier, wie soetwas auch aussehen kann.

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

13.04.2014 07:08 barnstree
Er sollte echt "den Rand halten" und auf dich hören!!!
13.04.2014 07:15 maulwurf
barnstree schrieb:
Er sollte echt "den Rand halten" und auf dich hören!!!


Ich werde es ihm ausrichten................
13.04.2014 07:21 barnstree
Nachtrag: Für gehbehinderte Personen könnte die Kante eine Stolperfalle sein.(könnte mir glatt passieren) Vielleicht wäre es möglich, die davorliegende Stufe durch eine harmonisch eingebundene Rampe zu ersetzen, falls Oma mit Rollator auch im Rosenpavillon sitzen möchte.
Das habe ich jetzt nicht nur lustig gemeint...
13.04.2014 07:28 maulwurf
barnstree schrieb:
Nachtrag: Für gehbehinderte Personen könnte die Kante eine Stolperfalle sein.(könnte mir glatt passieren) Vielleicht wäre es möglich, die davorliegende Stufe durch eine harmonisch eingebundene Rampe zu ersetzen, falls Oma mit Rollator auch im Rosenpavillon sitzen möchte.
Das habe ich jetzt nicht nur lustig gemeint...


gestalterisch ist alles möglich, das Rondell
wäre dann größer, der Pavillon würde
dezentral weiter hinten stehen und die
Schräge würde in den Kreis hineinfliessen
und am eigentlichen Pavillonumriss die
Höhe erreicht haben, die hochstehenden
Seiten trompetenförmig nach aussen ausschweifen lassen, fertig.................
29.04.2014 11:41 Erdweibchen
Für mein Empfinden sieht es SO irgendwie unmusikalisch aus. Ich kann das nicht richtig greifen, aber irgendwas paßt da nicht...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang