Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Leckereien der Saison

Obst&Gemüse: Beschreibung und Rezepte (19 Einträge)

Flecken kolatschen
279 mal angesehen
20.11.2007, 11.26 Uhr

Flecken-Golatschen

Bei meinen Eltern war am Wochenende St. Martins-Kirta und da gibts jedes Jahr neben der Martins Gans was Besonderes; sogenante FLECKEN auch G(K)olatschen:

Hefeteig:
1500 Gramm Mehl
1/2 Liter Milch
3 kleine Eier
1 Prise Salz
50 Gramm Zucker
125 Gramm Margarine
2 Packerl Hefe
2 Teelöfferl Rum
Das Mehl in eine größere Schüssel geben, eine Kuhle hineindrücken. Für den Vorteig die Hefe in einer Tasse zerbröseln, mit einer guten Prise Zucker verrühren. Etwas Mehl und die Hälfte der Milch lauwarm dazumischen, in die Mehlkuhle geben, an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
Für den Hauptteig Margarine, Zucker, Salz, Rum verrühren. Eier und die restliche Milch nach und nach zum Mehl geben, den Teig mit dem Kochlöffel so lange schlagen, bis er sich, Blasen schlagend, von der Schüssel löst. Nicht kneten!
Etwa drei Zentimeter starke Rollen formen, Stücke abschneiden, faustgroße Kugeln drehen. Noch einmal gehen lassen. Entweder mit den Fingern oder einem kleinen Pizzaroller den Teig rund ausdrücken und einen Rand lassen. diesen mit Butter bestreichen.
Quarkfüllung: auch lecker nach Anleitung Käsekuchenhilfe (siehe Packung)
oder:
2 Becher Quark
2 Becher süßen Rahm
100 Gramm Zucker
2 Packerl Vanillezucker
1 guten Teelöffel Rumaroma
1 Esslöffel Zimt
Die Zutaten sachte zusammenrühren und die Flecken damit bestreichen
Mohnfüllung:
250 Gramm Mohn
½ Liter Milch
50 Gramm Zucker
60 Gramm Margarine
2 Esslöffel Honig
¼ Liter Milch extra
30 Gramm Grieß
Den Mohn mahlen. In der Milch Zucker, Margarine, Honig auflösen, den Mohn darin etwa 20 Minuten leicht kochen. In der restlichen Milch etwa 30 Gramm Grieß anrühren und kurz mit dem Mohn mitquellen lassen. Damit die Flecken mit einem Löffel oder einer Spritztüte füllen.
Mit Wallnußhälften oder Rosinen oder geriebenem Lebkuchen können die Flecken noch verziert werden.
In dem auf 200 Grad vorgeheizten Ofen bei maximal 180 Grad ungefähr 25 Minuten backen.

Info: Der Name stammt vom tschechischen "kolac" mit der slawischen Wurzel "kol", was soviel bedeutet wie rund, Rand. Bei uns im Bayerischen sagt man Flecken dazu. Einfache Flecken gab es früher als Fastenspeise am Freitag. Die Zutaten hatten sie fast alle auf dem Bauernhof: Mehl, Milch, Rahm und - Mohn! Der durfte damals noch angebaut werden für viele köstliche Mehlspeisen in der Küche. Heute fügt man ein paar weitere Kleinigkeiten hinzu
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Gartenelfe

Gartenelfe

Alter: 34 Jahre,
aus Freising
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.11.2007 12:18 Sophie
Find ich wunderbar, deine Saison-Rezepte. Danke, Gartenelfe
20.11.2007 15:31 kruemel
Ist das etwas typisch bayrisches? Habe solche Kuchen noch nie gesehen. Klingt aber lecker!
14.05.2008 14:47 Waldfee
schau mal...

[www.landlive.de]

Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang