Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Holz und Naturstein im Garten

eigene Holz-, Metall- und Steinarbeiten (215 Einträge)

Tür zur Bibliothek ...zur oberen Terrasse Geländerpfosten
87 mal angesehen
27.09.2014, 06.05 Uhr

Der H. Hof (Teil 2)


Ein Geländer braucht diese Terrasse auch wieder...

...bei dieser Fallhöhe...

Erste Versuche lassen mich Formen aufgreifen, die ich
in der Formensprache der Architektur hier vorfinde.

Das Geländer wird aus einzelnen Abschnitten bestehen,
die zwischen 2 und 3 Metern lang sein werden.
Die Länge richtet sich nach dem Grad der Krümmung
der Ellipse an der jeweiligen Stelle.
Jeder Geländerabschnitt enthält 3 dieser, eine Brüstung
tragenden Pfosten. Die Räume dazwischen werden mit
geraden Stäben ausgefüllt.

Beim Festlegen der Pfostenabstände ist Harmonie
gefragt, kleinere Abstände bei engerer Krümmung,
grössere bei weiterer Krümmung der Ellipse.

Will ich das Geländer in der Draufsicht zeichnerisch
darstellen, muss ich diese Abstände errechnen.
Nun, wenn wir hier schon die Sonne als beherrschendes
Element haben, dann können uns auch dabei die
"Kepplerschen Gesetze" weiterhelfen.

Der Leitstrahl bestreicht.......in gleicher Zeit......gleiche
Flächen...

Je länger also der Leitstrahl wird, vom Sonnenzentrum
aus gesehen, umso spitzer wird der Winkel und umso
kürzer die diesem Winkel gegenüberliegende Seite.....
...bei gleichgroßen Flächen...



Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang