Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadBlogsTermineMitglieder

Wolfram Franke - Mein Gartenbl...

Herausgeber der Zeitschrift kraut&rüben (87 Einträge)

Sauzahn Biogarten Biogarten
64 mal angesehen
04.03.2018, 17.51 Uhr

Rundum naturgemäß gärtnern Teil 1

„Biogarten" – mit diesem Begriff können viele nichts anfangen – oder wollen es nicht. Ist nicht alles was lebt „bio"? Ähnlich ist es mit dem Begriff „Naturgarten“. Der sei doch ein Widerspruch in sich, meinen die ganz Schlauen. Natur sei etwas von Menschen unbeeinflusstes, das es hierzulande ja gar nicht mehr gibt, Gärten dagegen werden von Menschen gestaltet.
In diesem und dem nächsten Blog gehe ich auf diese Begriffe ein. Am 23. und 24. März halte ich dazu einen Vortrag auf der Messe „Garten“ in Salzburg.

Fruchtfolge und Mischkultur

Im Biogarten bedeutet das: eine schonende Bodenpflege, bei der das Bodenleben organisch, ernährt wird und sich die Pflanzen nach ihrem Bedarf selber ernähren können.
Mit dem Anbau des Gemüses in Fruchtfolgen vermeiden wir Überdüngung und nutzen die Nährstoffreserven des Bodens. Krankheiten und Schädlinge werden buchstäblich abgehängt, wenn man in zweiter Tracht ein Gemüse aus einer anderen Pflanzenfamilie als der voran gegangenen anbaut.
Und Mischkulturen? Ja klar, unsere Nutzpflanzen kommen aus nahezu aller Herren Länder. Was ist daran noch natürlich? Doch hier gilt die Binsenweißheit: je großer die Vielfalt, desto weniger können sich Krankheiten und Schädlinge ausbreiten, Manche Pflanzen fördern sich sogar gegenseitig, wenn man sie nebeneinander pflanzt.

Millionen Helfer

Schließlich haben wir Millionen von Helfern im Garten, wenn wir nur wollen und sie fördern; Marienkäfer und andere Insekten, eine ganze Vogelschar, Frosch und Co. und nicht zuletzt Igel und Mauswiesel. An manchen Orten vielleicht noch mehr. (Mehr dazu in meinem nächsten Blog).

Naturnah und gesund

So bedeutet Biogarten, Obst und Gemüse zu naturnahen Bedingungen anzubauen, so dass sie sich nach ihrem eigenen Bedarf ernähren und gegen Krankheiten und Schädlinge widerstandfähig heranwachsen.

Auf dieses Thema gehe ich in meinem Vortrag „Rundum naturgemäß gärtnern“ ein, den ich am 23. und 24. März auf der Garten(-Messe) in Salzburg halte.
Besuchen Sie dazu auch meine Homepage [www.gartenschreiber.de]

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

WolframFranke

WolframFranke

Alter: 69 Jahre,
aus Vaterstetten

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang