Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Wer kennt diesen Apfel???

#
Apfel1 Apfel2
Wer kennt diesen Apfel???
Hallo,

ich habe hier mal eine Frage an die Experten: wer kann mir sagen, wie dieser Apfel heißt?

Wir haben vor zwei Jahren mit unserem Grundstück einen alten (leider sehr alten) Apfelbaum erstanden. Die Äpfel sind eine Wucht! Bessere habe ich noch nicht gegessen, wirklich wahr! Sie sind fest, schön sauer und lassen sich lange lagern, die letzten vom vergangenen Jahr haben wir im April gegessen. Sie sind hellgrün, haben manchmal eine rote Backe und manchmal eine Art "Naht". Sie sind mittelgroß und werden sehr spät reif, d. h. im Oktober. Die abgebildeten Exemplare sind wurmstichiges Fallobst. Die, die noch am Baum hängen, sind lange noch nicht soweit.

Da der Baum, wie gesagt, sehr alt ist, ein großes Loch in der Mitte hat und an "Kyrill" schon einige starke Äste verloren hat, würden wir diese Sorte gerne nachkaufen, aber ich weiß eben gar nicht, wonach ich in der Gärtnerei fragen soll. Eigene Vermehrungsversuche sind leider fehlgeschlagen (vielleicht weiß hier auch jemand Rat für mich).

Kann mir jemand helfen???

Liebe Grüße,
Annekatharina

Fülle nicht Dein Leben mit Tagen, sondern Deine Tage mit Leben!

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Wie der Apfel heißt weiß ich auch nicht.
Oft sind die alten Sorten die Besten. Hoffentlich hast du Glück und es gibt ihn noch!!!!!!!!
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
#
Ich hoffe, Johannes Boysen wird Dir helfen.... .
Er ist Apfelfachmann .
0
 
#
Ich habe so ähnliche Äpfel im Garten. Es ist die Sorte "Glockenapfel". Aber anhand des Bildes alleine ist es schwierig die zu vergleichen. Der Apfel schmeckt mild säuerlich, sehr gut. Ist aber nicht sehr gut lagerfähig.
Gut zum Kochen. und zum essen.
COCONUT
0
 
#
Ich kann mir auch vorstellen, dass es der 'Glockenapfel' ist. Wenn er im Geschmack säuerlich und eher spät reift(Mitte bis Ende Oktober, was dieses Jahr aber durchaus früher sein kann). Er gilt eigentlich als hervorragend lagerbar(je nach Verfahren von Februar bis Juni). Anbau vor allem in Schweiz, auch Deutschland und Österreich.
Gartenelfe
0
 
#
Hey, danke Euch allen,

das passt, denke ich, nachdem, was ich im Internet unter Glockenapfel recherchiert habe, auch mit Wuchsform, Blüte etc. zusammen. Jetzt, wo ich wußte, wonach ich suchen muß... Nun will ich mal sehen, wo ich einen auftreibe.

Liebe Grüsse,
Annekatharina
Fülle nicht Dein Leben mit Tagen, sondern Deine Tage mit Leben!
0
 
#
Annekatharina schrieb:

Hey, danke Euch allen,

das passt, denke ich, nachdem, was ich im Internet unter Glockenapfel recherchiert habe, auch mit Wuchsform, Blüte etc. zusammen. Jetzt, wo ich wußte, wonach ich suchen muß... Nun will ich mal sehen, wo ich einen auftreibe.

Liebe Grüsse,
Annekatharina


Auch mein Statement dazu - Es ist eindeutig der Glockenapfel! In meiner Obstplantage ist dieser Apfel auch vorhanden. Die Genußreife ist erst ab Februar, aber dafür haben wir in schon bis zum Mai und Juni lagern und verzehren können!
Grüsse aus Niederbayern

knowledge is power!

Etwas jahrelang falsch zu machen, sollte man nicht mit "Erfahrung" verwechseln
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang