Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Schädlinge und Krankheiten
Forum: Schädlinge und Krankheiten
Tipps gegen die Schneckenplage oder andere Schädlinge

Schnecken

Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.06.17 um 00:35 Uhr.
#
Berta, meine Weinbergschnecke ... und ihr Freund
Natürlich habe ich nach dem Fund an der Lilie sofort einen Gartenrundgang gemacht. Und da fand ich endlich auch meine Berta wieder. Und sogar mit einem Freund
Nachdem ich sie ein halbes Jahr nicht gesehen hatte, habe ich mir schon Sorgen gemacht!!!
Wie alt können eigentlich Weinbergschnecken werden???
Meine lebt mindestens schon 4 Jahre bei mir. ich erkenne sie an dem beschädigten Haus.
LG
Krauthexlein ohne Buckel und schwarzer Katze
3
 
@ Krauthexlein #
Bei uns war durch die Trockenheit ruhe auf der Schneckenfront. Mal sehen, was jetzt kommt, heute hab eich schon Weinbergschnelcen gefunden.
1
 
@ Krauthexlein #
schöne schwarze Schnecke


[pagewizz.com]


ich habe ein Buch über Schnecken, Beobachtung, leben usw sehr interessant: "Das Geräusch der Schnecken beim Fressen"

sollte es Dich interessieren, schick mir eine PN
2
 
@ Krauthexlein #
Wie sieht es bezüglich Nacktschnecken bei dir aus, seit dem du Weinbergschnecken hast ? Ich habe einen Freund der hat Weinbergschnecken in seinem Gemüsegarten ausgesetzt, seit dem hat er angeblich keine Probleme mehr mit abgefressenen Pflanzen. Ich habe ja schon mal an Laufenten gedacht, bin mir aber nicht sicher ob die das Grüne dann wirklich in Ruhe lassen , meine Schwiegermutter ist so ein Schneckenkornfetischist..das will ich aber wegen Hunden und Kindern eigentlich nicht in meinem Garten haben..
1
 
@ Butcher #
ein zartes Salatblättchen mußt den Laufentchen schon mal gönnen können. Sie leben nicht ausschließlich von Schnecken, es gibt Gartenbereiche da sollte man sie nur kurzfristig & kontrolliert reinlassen.

ich hasse Schneckenkorn, vor allem wenn ich immer wieder sehe wie es ausgebracht wird - löffelweise direkt um die zu "schützenden" Pflanzen wie ein kleiner Wall verteilt - die Anwendungshinweise liest doch niemand, sagst was dazu wird sich das höflichst angehört und - weiter so, wie schon immer gemacht. Es ist manchmal zum ko.....n.
Wozu reg ich mich auf - bin zur Zeit recht selten dort.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.07.17 um 23:05 Uhr.
@ Butcher #
Die paar Weinbergschnecken schaffen die Nacktschneckengelege nicht. Es gibt Jahre da habe ich massenweise und dann auch wieder(wie dieses Jahr) fast gar keine Nacktschnecken. Die Weinbergschnecken dagegen sind schon ein paar Jahre da.
Gute Erfahrungen habe ich mit zerbröselten Eierschalen um die zu schützenden Pflanzen. Die Schalen sind den Schnecken zu scharfkantig.
LG
Krauthexlein ohne Buckel und schwarzer Katze
2
 
@ matta #
matta schrieb:

[pagewizz.com]


ich habe ein Buch über Schnecken, Beobachtung, leben usw sehr interessant: "Das Geräusch der Schnecken beim Fressen"

sollte es Dich interessieren, schick mir eine PN

Der Link zeigt wieder mal deutlich, dass Vernichten durch Aufessen zu wenig praktiziert wird.
1
 
@ Krauthexlein #
Krauthexlein schrieb:

Natürlich habe ich nach dem Fund an der Lilie sofort einen Gartenrundgang gemacht. Und da fand ich endlich auch meine Berta wieder. Und sogar mit einem Freund
Nachdem ich sie ein halbes Jahr nicht gesehen hatte, habe ich mir schon Sorgen gemacht!!!
Wie alt können eigentlich Weinbergschnecken werden???
Meine lebt mindestens schon 4 Jahre bei mir. ich erkenne sie an dem beschädigten Haus.


Schreib doch den Namen auf das Haus. Datum dazu und vielleicht wist Du jährlich zum Namenstag eingeladen Geschenk nicht vergessen
2
 
#
Bei uns scheinen die Schnecken wieder raus zu kommen. Die letzten Tage zumindest erste Fressstellen gefunden und mit Schneckenkorn belegt: Die Schnecken selbst habe ich nicht gesehen! Nur die Schleimspuren.
0
 
#
in unserem zufkünftigen zuhause wurde mind. 5 jahre nichts im garten gemacht. noch nie habe ich so viele nacktschnecken auf einem haufen gesehen. im wahrsten sinne des wortes. beim einsetzen von pflanzen aus dem jetzigen garten... "invasion", das wort untertreibt untertreibt gewaltig. die haben sogar den wollziest 3/4 aufgefressen !!! am rand des schattenbeetes haben wir eine benjeshecke angelegt. über die flogen in den letzten 3 wochen hunderte nacktschnecken in den flutgraben richtung remstätt. es ist wirklich von vorteil wenn man an einem bach wohnt
wenn du ein gärtchen hast und eine bibliothek
so wird dir nichts fehlen

cicero
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang