Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Himbeeren

#
Himbeeren
Ich habe seit diesem Jahr die Himbeersorte "Himbo-Top" in meinem Garten. Mit dem Ertrag im ersten Standjahr bin ich zufrieden. Jetzt meine Frage. Stimmt es, das ich nach der Ernte alle Triebe bis zum Boden zurück schneiden muß ? Oder muß ich nur die abgetragenen Ruten zurückschneiden und die nachwachsenden für das nächste Jahr stehen lassen? Wer hat Erfahrung mit dieser Sorte?
LG, Julemaus
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Julemaus #
Ich kenne diese Sorte nur nicht - aber wenn Du Ruten hast, an denen keine Früchte waren, dann solltest Du diese stehen lassen -die werden dann im kommenden Jahr tragen.

Bei Himbeeren generell die Ruten entfernen, die getragen haben.
0
 
@ wovo #
Vielen Dank für deine Antwort. Habe inzwischen gegoogelt und dies hier gefunden: [www.promo-fruit.ch].

Es würde mich aber trotzdem interessieren, ob hier im Forum jemand mit dieser Sorte Erfahrung hat. (speziell Krankheitsanfälligkeit, Frostsicherheit usw.)
neugierige Grüße, Julemaus
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 06.10.07 um 15:56 Uhr.
@ Julemaus #
Julemaus schrieb:

Jetzt meine Frage. Stimmt es, das ich nach der Ernte alle Triebe bis zum Boden zurück schneiden muß ?


Da Deine Sorte eine Herbstragende ist - sollte eigentlich ALLE Triebe Früchte haben.... und damit alle abgeschnitten werden müssen:


Himbeere Himbo-Top®

Ich habe eine Sorte geerbt - keine Ahnung, wie die heißt, die im Sommer UND im Herbst trägt (im Herbst mehr). Da schneide ich halt die Triebe ebenerdig ab, die getragen haben, dann sind da aber nocht Triebe, die nicht getragen haben, die dies dann im Sommer tun

Bei Deiner Sorte - siehe Link - handelt es sich ja um eine reine Herbstsorte - also sollte alle Triebe tragen - und damit auch alle abgeschnitten werden ..
Die Aussage, die Triebe abschneiden, die getragen haben - trifft eben auch ALLE Sorten zu
0
 
@ wovo #
Danke, ist eine interessante Seite. Werde also alle Triebe abschneiden. Im Laufe des Sommers sind einige Triebe nachgewachsen, die in diesem Jahr nicht gefruchtet haben. Aber, die werde ich dann auch mit abschneiden. Ich lasse mich dann im nächsten Jahr überraschen. Habe sie erst im Frühjahr gesetzt. Ich hoffe, das sie den Winter gut überstehen. Die Früchte sind wirklich schön groß und schmecken gut. Und sie sind frei von "Einwohnern". Man kann sie also direkt von den Ruten in den Mund befördern.
LG, Julemaus
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
@ Julemaus #
Hallo, ich möchte Himbeeren in meinem Garten neu anpflanzen. Ich könnte welche umsonst bekommen. An denen habe ich aber braune eingesunkene Stellen entdeckt. Weiß jemand, ob das bedenklich ist. Oder ist es besser, Pflanzen zu kaufen? Wenn ja, welche Sorte(n) nehme ich? Ich möchte die Früchte für Marmelade und zum Einfrieren verwenden.
Was muss ich bei der Neuanpflanzung beachten?
LG Mandy
0
 
@ Julemaus #
Ich habe gerade einen Link für Mandy rausgesucht, dabei fiel mir in dem link folgendes auf :

"Das gilt auch für die Herbstsorten. Sie tragen im Sommer an den zweijährigen und im Spätsommer an den einjährigen Ruten. Dadurch zieht sich die Ernte hin vom Spätsommer bis zum Herbst. Die Früchte an den zweijährigen Ruten sind aber nicht besonders gut, so dass es üblich geworden ist, alle Ruten nach der Herbsternte bis auf den Boden zurückzuschneiden. Dadurch fruchten sie im folgenden Herbst früher und reicher und schmecken auch besser. Man kann aber auch den abgetragenen oberen Teil der Ruten bei den Herbstsorten abschneiden und erhält dann jährlich eine Ernte im Sommer (von den vorjährigen Ruten) und eine Ernte im Herbst (von den diesjährigen Ruten). Wer auf reichlichen Genuss an Himbeeren Wert liegt, kann durch geschickte Auswahl der Sorten von 7 - 10 Himbeeren ernten.

Ich habe also auch eine Herbstsorte - und mache das ähnlich, wie beschrieben - Ernte also 2X im Jahr - im Moment ist gerade meine Haupternte dran

Für Mandy - schaue Dir doch mal diesen Link in Ruhe an, da steht eigentlich alles wissenswerte drin:

Himbeeren

Meine eigenen behandele ich so nach Augenschein und Gefühl, und weiß auch erst jetzt, nach diesem Strang, was ich habe, und warum sie bei mir 2X fruchten

0
 
@ wovo #
1000 Dank! Ich werde den Link gleich mal ansehen.

wovo schrieb:

Ich habe gerade einen Link für Mandy rausgesucht, dabei fiel mir in dem link folgendes auf :

"Das gilt auch für die Herbstsorten. Sie tragen im Sommer an den zweijährigen und im Spätsommer an den einjährigen Ruten. Dadurch zieht sich die Ernte hin vom Spätsommer bis zum Herbst. Die Früchte an den zweijährigen Ruten sind aber nicht besonders gut, so dass es üblich geworden ist, alle Ruten nach der Herbsternte bis auf den Boden zurückzuschneiden. Dadurch fruchten sie im folgenden Herbst früher und reicher und schmecken auch besser. Man kann aber auch den abgetragenen oberen Teil der Ruten bei den Herbstsorten abschneiden und erhält dann jährlich eine Ernte im Sommer (von den vorjährigen Ruten) und eine Ernte im Herbst (von den diesjährigen Ruten). Wer auf reichlichen Genuss an Himbeeren Wert liegt, kann durch geschickte Auswahl der Sorten von 7 - 10 Himbeeren ernten.

Ich habe also auch eine Herbstsorte - und mache das ähnlich, wie beschrieben - Ernte also 2X im Jahr - im Moment ist gerade meine Haupternte dran

Für Mandy - schaue Dir doch mal diesen Link in Ruhe an, da steht eigentlich alles wissenswerte drin:

Himbeeren

Meine eigenen behandele ich so nach Augenschein und Gefühl, und weiß auch erst jetzt, nach diesem Strang, was ich habe, und warum sie bei mir 2X fruchten


0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang