Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Erdbeeren?

#
Erdbeere? oder was?
Erdbeeren?
Hallo, wer weiß, wie diese erdbeerähnlichen Früchte heißen?
Irgendwann sind sie in unseren Garten gewandert und überwuchern so nach und nach ein ganzes Blumenbeet.
Leider schmecken sie überhaupt nicht gut, obwohl die Büsche wie Walderdbeeren aussehen, aber sie blühen gelb und die Beere hat eine größere grüne Manschette als die Erdbeere.
Weiß jemand näheres darüber?

Gruß, Susanne

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
es soll welche geben, die ganz ähnlich aussehen und sehr giftig sind, mich würde da auch näheres interessieren
0
 
#
Erdmut schrieb:
es soll welche geben, die ganz ähnlich aussehen und sehr giftig sind, mich würde da auch näheres interessieren

oh wei, giftig? na, gut, dass sie nicht schmecken, sonst hätten wir wohl mehr davon gegessen
0
 
#
Das sieht ganz so aus wie die Indische Scheinerdbeere (Duchesnea indica).
Siehe Wikipedia.
Da steht zum Glück nix von giftig.
0
 
#
Danke, Erdmut, das beruhigt mich dann doch wieder etwas, diese scheint es zu sein.
0
 
#
Indische Scheinerdbeere...was es alles gibt!
Aber sagt mir doch mal, was sind Erdbeeren eigentlich?
Wie der Name sagt: Beeren? Oder vielleicht Sammelfrüchte? Oder Kernobst? Hm?

LG!
Maylo
0
 
#
Maylo schrieb:
Indische Scheinerdbeere...was es alles gibt!
Aber sagt mir doch mal, was sind Erdbeeren eigentlich?
Wie der Name sagt: Beeren? Oder vielleicht Sammelfrüchte? Oder Kernobst? Hm?

LG!
Maylo


Erdbeeren sind Scheinfrüchte, die kleinen "Noppen" der Beeren sind eigentlich kleine Nüßchen (ich hab bei den Biologiehausaufgaben meiner Kinder aufgepaßt )

Diese Scheinerdbeeren haben auch keine "Nüßchen", sondern nur noppenartige Erhebungen, sind also wirlich was ganz anderes.
0
 
#
"Die Erdbeere, die Du Dir genüsslich in den Mund schiebst, heißt wissenschaftlich Fragaria ananassa. Auf Deutsch: Ananas-Erdbeere oder Gartenerdbeere. Sie entstand erst vor etwa 250 Jahren. Vorher gab es in Mitteleuropa lediglich die wilden Walderdbeeren (Fragaria moschata, Fragaria viridis, Fragaria vesca) zu naschen.

Die Erdbeeren im Handel sind eine Kreuzung aus Fragaria chiloensis und Fragaria virginiana. Die ersten Kreuzungen von Erdbeeren entstanden - wie die wissenschaftlichen Artnamen schon ein Wenig verraten - in Amerika beziehungsweise in Nordamerika. Etwa Anfang des 17. Jahrhunderts kamen sie, soweit man dies heute noch nachvollziehen kann, nach Europa.

Botanisch ist die Erdbeere eigentlich keine Beere, sondern eine so genannte Sammelnussfrucht. Bei dem roten und fleischigen Teil der Erdbeere handelt es sich um das verdickte untere Ende der Blüte, dem so genannten Blütenboden. Die eigentlichen Früchte sind die kleinen gelben Nüsschen, die entweder auf der roten Haut sitzen oder in kleinen Vertiefungen eingebettet sind.

Rot und gesund
Heute gibt es zahlreiche verschiedene Sorten an Erdbeeren in verschiedenen Größen, Formen und Abstufungen im Farbton. Auch wenn sie zu fast 90 Prozent aus Wasser bestehen, sind sie ein gesundes und kalorienarmes Obst. Ein Schälchen mit 250 Gramm hat etwa 100 Kalorien. Die roten Farbstoffe schützen vor Krebs erregenden Substanzen.

Bestimmte Gerbstoffe der Erdbeere binden giftige Schwermetalle im Darm und helfen bei Verdauungsstörungen. Nicht zu vergessen die vielen kleinen gelben Nüsschen, die als wertvoller Ballaststoff dienen.

So frisch wie möglich
Doch der Genuss hat auch einen Haken. Erdbeeren gelten als besonders Schadstoff belastet. Gerade importierte Erdbeeren weißen erhöhte Pestizidwerte auf. Auch tief gefrorene Erdbeeren können erheblich belastet sein. Deshalb sollte man beim Kauf auf Bio-Ware und heimische Erdbeeren achten,..." von [www.tk-logo.de]
0
 
#
Walderdbeere, gelb Erdbeere, Frucht Gelbe Blüte
sanneda schrieb:
Hallo, wer weiß, wie diese erdbeerähnlichen Früchte heißen?
Irgendwann sind sie in unseren Garten gewandert und überwuchern so nach und nach ein ganzes Blumenbeet.
Leider schmecken sie überhaupt nicht gut, obwohl die Büsche wie Walderdbeeren aussehen, aber sie blühen gelb und die Beere hat eine größere grüne Manschette als die Erdbeere.
Weiß jemand näheres darüber?

Gruß, Susanne


Hallo Susanne,
vor einiger Zeit habe ich in einem Bericht die obige gelbe Blüte gezeigt und mich gewundert, was da wohl wächst. Dank der Forendiskussion bin ich jetzt schlauer. Aus der gelben Blüte entwickelte sich inzwischen die etwas andere Erdbeere. Bei der Blüte auf dem dritten Foto ist der aufrechte Stängel und die Halskrause zu sehen. Diese Erdbeeren breiten sich aus. Ein Vorgarten in unserem Viertel war ganz mit diesen Pflanzen bedeckt. Zur Zeit der roten Beeren sah das entzückend aus.l
Ich bin ja so froh, dass die Beeren doch nicht giftig sind und Du keinen Schaden genommen hast.
Herzliche Grüße
Rosalie
0
 
#
Hallo Erdmut,
ich bin begeistert! Stimmt, die Erdbeere ist eine Sammelfrucht (wie Sanneda und Du schon richtig bemerkt habt, die eigentliche Frucht sind die gelben `Noppen´).
Und Deine Ausführung dazu, informativ und interessant!
Da wusste ich das eine und andere noch nicht.
Danke!
LG
Maylo
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang