Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Fotoprogramme

Beitrag bearbeitet von wovo am 14.10.07 um 17:58 Uhr.
#
Fotoprogramme
Bienenhaus schrieb:

Hallo zusammen

Ein Geheimtipp: "PhotoFiltre". Obwohl PhotoFiltre kostenlos ist, sind alle wichtigen Werkzeuge vorhanden. Mit über 100 Filtern und Effekten ist das Programm sogar besser ausgestattet als manche kommerziellen Vergleichsprodukte. Mein Urteil: Das Programm ist genial!!!

PS.: Nicht vergessen: die deutsche Sprachdatei nachzurüsten.

Link: [www.chip.de]

Beste Grüße

Dieter



Dieser Beitrag in einem anderen Strang veranlasst mich zur Frage, wer bearbeitet seine Photos überhaupt - und falls ja - womit ?

Mit "Filtern" also "Bildbearbeitungsprogrammen", mit denen man Fotos "verfälschen" kann, arbeite ich nur gaaaaaaanz selten.

Ich ziehe es vor, Bilder "frei" zu bearbeiten.
D.h., Kontraste, Schärfe, Weichzeichner, Farbe etc. manuell anzuwenden.
Fertige Effekte ist nicht so mein Ding - und, man sieht es eigentlich auch recht selten .

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Bildbearbeitung.

Ach so, mein Programm: Photoshop CS (gehe künftig aber wieder auf Photoshop Elements zurück ... das hat alles, was ich brauche )

Schlagwörter dieses Themas: fotobearbeitungsprogramme, fotografie, technik, hinzufügen »

0
 
@ wovo #
Hallo

ich bearbeite meine Bilder wenig, aber mein Mircrosoft Picturepublisher lässt mich gar nichts mehr machen, seit die Firma von adope aufgekauft wurde.
Mit dem Photoshop habe ich Schwierigkeiten, bin nicht die Geduldigste... und wenn ich erstmal die Schneidefunktion nicht finde, dann...
Mir wäre ein einfaches Programm recht, mit dem ich Bildausschnitte, Helligkeit und Schärfentiefe ein bisschen bearbeiten kann.
Und Rahmen!!! Es gibt fast nur hässliche, ich liebe einfache Rahmen...

gg
0
 
@ wovo #
ich bearbeite meine fotos entweder mit apple iphoto, damit organisiere ich die dann auch. für spezielle bearbeitungen bemühe ich dann doch mal photoshop. hab auch mal mich mit dem open source programm gimp versucht, bin da aber nicht mit zurecht gekommen.

zum einfachen bearbeiten und ordnen für win kann ich ohne einschränkungen google picasa 2 empfehlen.

im web präsentiere ich meine fotos alle bei flickr.com. hab da einen pro account und kann da soviele fotos hochladen wie ich lustig bin. und den vorteil ich kann dort auch sehr sicher die originale archivieren. oder die fotos zum einfügen in blogs und foren (geht leider bei landlive noch nicht) benutzen.

wer mehr infos braucht, bitte fragen.

0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 14.10.07 um 22:57 Uhr.
@ geli59 #
Schneidewerkzeug
geli59 schrieb:

Mit dem Photoshop habe ich Schwierigkeiten, bin nicht die Geduldigste... und wenn ich erstmal die Schneidefunktion nicht finde, dann...


Schneidefunktion in Photoshop : siehe Bild - Wenn Du den gewünschten Auschnitt fertig hast (Du kannst den Ausschnitt, wenn mal grob gemacht, durch Klick in eines der winzigen Quadrate an den Seiten/Ecken in alle Richtungen ziehen um den Ausschnitt wunschgemäß zu bekommen) musst Du die ENTER Taste drücken - dann verschwindet alles drumrum (was dunkler erscheint)


geli59 schrieb:
Und Rahmen!!! Es gibt fast nur hässliche, ich liebe einfache Rahmen...


Rahmen in Photoshop - sowas macht man selber

siehe hier [b][/b]Rahmen in Photoshop
0
 
@ wovo #
die kleinen icons aus der lw community sind auch mit photoshop entstanden ...

0
 
@ MichaelKopka #
Michi schrieb:

hab auch mal mich mit dem open source programm gimp versucht, bin da aber nicht mit zurecht gekommen.


Ich denke, da "behindert" einen die Erfahrung aus anderen Programmen.

Ich hatte mir mal Photo-Impact zugelegt (war von Computer-Bild besser bewertet als Photoshop) aber damit kam ich auch nicht so richtig klar.
Wenn man aber bedenkt, das ich doch auch Photoshop Schrit für Schritt erlernte (und wohl erst einen Bruchteil dessen behersche, was das Programm kann) und mich da in den für mich wichtigen Funktionen halt auskenne, ist es schon klar, dass ich Photo-Impact nicht von heute auf morgen kapiere. Und als ich eine Funktion, die ich aus Photoshop kannte und ständig brauche in Photo-Impact nicht gefunden habe (die gibt es aber garantiert - fragt siech bloß wo) habe ich das Programm links liegen lassen und inzwischen auch schon gelöscht
0
 
@ wovo #
liegt wohl auch dran das man mit ps groß geworden ist, meine erste version war 4.0 auf einem der ersten ppc macs vor 10 jahren. trotz seiner mächtigkeit ist ps aber trotzdem auch für anfänger zu verstehen.

0
 
#
Ich bin ja von Picnik begeistert , denn erstens bleibt mein Originalfoto auf dem Rechner erhalten und mir stehen etliche Tools zur Verfügung.

Ich benutze aber nur die Version, die ohne Bezahlerei läuft, dass heißt maximal 5 Fotos hochladen und bearbeiten. Ich weiß nicht wie gut man bei einer amerikanischen Firma, die Paypal oder Kreditkartendatenbezahlung fordert abgesichert ist. Ich befürchte Abbuchungenohne Ende, trotz Kündigung.

Vielleicht gibt es ja noch weitere Möglichkeiten online, von denen ich nichts weiß?

[www.picnik.com]
Unkraut vergeht nicht
0
 
#
Kommt ja immer drauf an, was man durch Bearbeitung erreichen will. Für Größenänderung, Ausschneiden, Drucken, oder auch Hell/Dunkel/Farbvariationen benutze ich IrfanView. Reicht völlig aus.
Darüberhinaus habe ich viele verschiedene Programme (alles kostenlos, meist Freeware) um die verschiedensten anderen Anforderungen zu erschlagen.
Dabei arbeite ich gerne mit Gimp oder PhotoFiltre. Früher hatte ich noch eine kostenlose Version von PaintShopPro womit ich auch prima klarkam.

Inzwischen ist dann auch die recht preiswerte Corel Suite hinzugekommen (dienstlich).

Was ich wirklich vermisse, ist ein Programm, um Elemente auf relativ einfache Art zu markieren und freizustellen. Das ist immer recht mühselig...

Bei Flickr hab ich auch einen Account, aber kostenlos geht nur bis 200 Fotos....
Und zum Thema Paypal bezahlen - gerade dafür ist es ja gedacht - damit eben keine unberechtigten Abbuchungen kommen und die Bankverbindung nicht weitergegeben wird. Diese Bezahlmethode ist durchaus als sicher zu betrachten.

Gruß
Jürgen
- Was Du nicht weißt, musst Du Dir erklären! -
0
 
#
Sag mal wovo,

wie umfangreich ist das Handbuch von Photoshop, wahrscheinlich nur auf CD oder? Oder muss man sich ein zusätzliches Buch kaufen um alle Funktionen erfassen zu können?!

Hab mir heute Photoshop Elements zugelegt, ich hoffe ich komme klar, denn ich will endlich auch Panos machen, die keine Rundungen aufweisen

LG Ginger
Unkraut vergeht nicht
0
 
Thema wurde vom Moderationsteam geschlossen: Threadstarter hat sich abgemeldet
Dieses Thema wurde von einem Moderator geschlossen.
Zum Seitenanfang