Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
1255 Themen, Moderator: Redaktion_LandNatur, Redaktion_Garten, Susanne1
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau von Gemüse, Obst und Blumen.

Saatgut selbst gewinnen

#
Saatgut selbst gewinnen
grisu hat's ja schon angesprochen: Saatgut selbst gewinnen.
Von welchen Pflanzen gewinnt Ihr selbst Saatgut?
Von Hybriden geht's ja wohl schlecht.
Oder kauft Ihr alles immer neu?
Gruß mandy

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von Julemaus am 19.10.07 um 17:05 Uhr.
#
Ich liebe die Vielfalt von Bauerngärten. Also lasse ich viele Pflanzen bewußt aussamen. Was dann zuviel kommt, zupfe ich raus. Ich sammle verschiedene Tagetessamen, Zinnien, Kapuzienerkresse usw.
Ein paar Bohnensamen und ein paar Tomatensamen kommen noch dazu.
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
Beitrag bearbeitet von Anke am 19.10.07 um 18:21 Uhr.
@ mandy #
Zum Anfang habe ich auch immer schön die Samen abgenommen. Nur weil ich ein Schussel bin, da habe ich es nie geschafft, die auch wieder rechtzeitig auszubringen...

Nun überlasse ich es der Natur und durchs Nichtstun habe ich Judassilberlinge, Fingerhüte, Schmuckkörbchen, Jakobsleitern, Stockrosen, Lupinen, Malven, Margeritten, Farne und meine geliebten Edeldisteln an immer neuen Stellen im Garten. Das klappt so wunderbar und darüber kann ich mich sooooo freuen...


viele liebe Grüße
Anke
0
 
@ Anke #
Hallo

ich nehme immer Samen von Tagetes, Stockrosen, Kapuzzinerkresse, Prunkwinde, Nicandra und Sonnenblumen, seit einmal keine wild aufging.
Wichtiger sind mir allerdings die Gemüse-und Kräutersamensamen: Busch-und Stangenbohnen, Mangold oder Rote Bete ( kann man nicht gleichzeitig haben, die verkreuzen sich) Sellerie, Petersilie, Dill, Neuseeländer Spinat, Grüner Heinrich, Mais, Chili und 5 Tomatensorten. Dieses jahr habe ich es mit Möhren versucht, weiß aber nicht, ob sie nächstes Jahr keimen werden.

gg

Gartenzeit - mit allen Sinnen geniessen
0
 
@ Anke #
Anke schrieb:

Zum Anfang habe ich auch immer schön die Samen abgenommen. Nur weil ich ein Schussel bin, da habe ich es nie geschafft, die auch wieder rechtzeitig auszubringen...

Nun überlasse ich es der Natur und durchs Nichtstun habe ich Judassilberlinge, Fingerhüte, Schmuckkörbchen, Jakobsleitern, Stockrosen, Lupinen, Malven, Margeritten, Farne und meine geliebten Edeldisteln an immer neuen Stellen im Garten. Das klappt so wunderbar und darüber kann ich mich sooooo freuen...


viele liebe Grüße
Anke



Genauso meine ich das. Jedes Jahr neue Überraschungen.
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
#
Bei den (Wild-)Blumen_/Pflanzen mache ich es auch wie beschreiben - einfach zum Aussamen kommen lassen. Nur ab und Zu nehme ich mal Samen ab und werfe den an anderer Stelle im Garten einfach wieder aus.... mal schauen, ob was kommt.

Was ich eigentlich häufiger machen sollte, dass ist mir vor ca. 3 Jahren aufgefallen: Da habe ich Feldsalat stehen lassen, vergessen und der hat Samen wie verrückt gebildet. Ich hatte da so ein kleines Eimerchen worin Heringe verkauft werden halb voll gehabt .
Hatte davon auch 3 Jahre nacheinander gesäht, dann wurde er mich doch etwas alt. Sollte man aber, wenn man das Beet nicht braucht, mal im Hinterkopf behalten
Möhren geht bei mir nicht - habe zuviele Wilde Möhren in der Blumenwiese , heißt in der Nähe der Gartenmören. Die Vermischen sich, kömen bestimmt komische Möhren raus (Außedem Ernte ich da immer alle)
Schwarzwurzel (die blühem im 2. Jahr) und Grünen Spargel habe ich auch schon aus eigenem Samen vermehrt. (Ist bei Grünspargel halt ein Geduldspiel, dauert von der Aussaat bis zur 1. Ernte 5 Jahre ) . Aber ich versuche halt, wenn sich mir die Möglichkeit bietet. Beim Grünspargel war ich mir ja auch nicht klar - in Foren bekam ich leider keine Antwort - ob aus dem Samen auch tatsächlich die identische Sorte entsteht . War bei mir zumindest der Fall. Mag ich meine Sorte doch sehr gern, ist sie hellgrün und sieht daher noch appetitlicher aus als dunkelgrüner oder gar lila Grünspargel

Im Übrigen könnte ich mit ILEX, EIBE, EICHEN, WALNÜSSEN, HASELNÜSSEN, WILDROSEN etc. auf den Markt gehen. Ich glaube, ich muss eine Baumschule aufmachen
0
 
#
Vergessen klappt übrigens auch gut bei Postelein, der sät sich von allein aus und wir haben Salat mitten im Winter.
0
 
@ mandy #
mandy schrieb:

Vergessen klappt übrigens auch gut bei Postelein, der sät sich von allein aus und wir haben Salat mitten im Winter.


Ja, da freue ich mich auch immer.
Weniger über die Bäumchen, da geht es mir wie wovo, Massen an Eiche(l)n und Haselnüssen, nebst Ahorn.

Schönen Sonntagabend!

gg
Gartenzeit - mit allen Sinnen geniessen
0
 
@ mandy #
mandy schrieb:

grisu hat's ja schon angesprochen: Saatgut selbst gewinnen.
Von welchen Pflanzen gewinnt Ihr selbst Saatgut?
Von Hybriden geht's ja wohl schlecht.
Oder kauft Ihr alles immer neu?
Gruß mandy


also man kann schon von Hybriden Saatgut gewinnen, man muß sich allerdings im klaren sein sein das dann die F3 ( 3. Generation ) meist total aufspaltet und man da dann Allerlei herausbekommt.
Wir züchten an zig Kulturen ,haben dabei auch Projekte mit Rückkreuzung, wo ich z.B. auch saatgut gewinn bei Hy-Tomaten.
Es ist spannend ... dem mal nachzugehen. Einfach mal zu probieren, schließlich ist nach 14 Jahren dann die Sorte wieder stabil und samenfest, eventuell sogar Einzig ....
0
 
@ apolloeber #
apolloeber schrieb:

also man kann schon von Hybriden Saatgut gewinnen, man muß sich allerdings im klaren sein sein das dann die F3 ( 3. Generation ) meist total aufspaltet und man da dann Allerlei herausbekommt.
Wir züchten an zig Kulturen ,haben dabei auch Projekte mit Rückkreuzung, wo ich z.B. auch saatgut gewinn bei Hy-Tomaten.
Es ist spannend ... dem mal nachzugehen. Einfach mal zu probieren, schließlich ist nach 14 Jahren dann die Sorte wieder stabil und samenfest, eventuell sogar Einzig ....


Empfehle: Finger weg von F1 (Hybriden) und lieber ein paar "alte" Sorten ausprobieren. Ud selbst Saatgut gewinnen!

Kyosan
"Der große Mann ist ein Unglück für das Volk." - Konfuzius
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang