Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Weißabgleich

Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.02.15 um 01:04 Uhr.
@ wovo #
wovo schrieb:
Du selbst hast den Weißabgleich auf den "Blauen" Schnee gemacht.
WÄRE der wirklich BLAU, wäre die Farbe BLAU geblieben..... er war aber in der Realität GRAU (( Nicht weiß)) .... was der Weißabgleich bewiesen hatte

Jeder Weiß-/Grau-Abgleich liefert auf der zu korrigierenden Stelle ein neutrales Weiß/Grau. Das ist der Sinn dieser Korrektur. Du sagst dem Programm, dass du an der Stelle keinen Farbstich gesehen hast. Dass nach der Korrektur die Stelle weiß-/grau ist, ist also logisch und alles andere als ein Beweis dafür, dass da im Original keine Farbe war. Wenn nach der Korrektur die anderen Bildteile einen Farbstich haben (so, wie in meinem mittleren Bild oben), dann ist das eher der eindeutige Beweis dafür, dass die korrigierte Stelle eben selbst nicht reinweiß/neutralgrau war, und die Korrektur unnötig oder falsch war.
"Ich muss wohl zwei oder drei Raupen aushalten, wenn ich die Schmetterlinge kennenlernen will" sagte die Blume zum kleinen Prinzen (Exupery)
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang