Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Freilandfuchsien

1 2 3 ... 9 weiter »
#
Fuchsia megellanica Fuchsia magellanica 'alba' Fuchsien-Garten
Freilandfuchsien
Wen stört es - wie mich - Fuchsien in Kübel zu setzten - regelmäßig gießen - düngen - im Winter rein - im Frühjahr raus - darauf achten, dass sie im Winter nicht vertrocknen , von Schädlingen aufgefressen werden......

.... der setze seine Fuchsien in den Garten.

Nein, natürlich nicht die "normalen" Kübelfuchsien. Aber eben einige der vielen winterharten Arten - insb. den Magellanica Sorten.

Jetzt wäre der optimale Zeitpunkt, sie in den Garten, an halbschattigen, feuchten, humosen Stellen einzusetzen.

Sie danken es mit einer irren Blüte, vielen Farben, vielen Formen - und wenig Pflege.
Hier am Mittelrhein ist keinerlei Winterschutz notwendig - in kühleren Lagen wird er empfohlen.

Die Blüte beginnt etwa im Juli und dauert - dabei ständig zunehmend - bis zum 1. Frost. Die ersten Fröste bringen die Pflanze oberirdisch zum Absterben - nicht erschrecken, das ist normal.
Die Fuchsien bleiben so bis zum Frühjahr stehen - erst unmittelbar vor dem Neuaustrieb - Ende April - werden die alten Hölzer ebenerdig abgeschnitten (auf evtl. schon treibende Neutriebe achten).

Die Freilandfuchsien lassen sich gleich leicht vermehren wie die Kübelfuchsien auch - verholzten Steckling in Anzuchterde (am besten im Herbst so zeitig, dass sie noch gut anwurzelt - im Winter wie eine Kübelfuchsie überwintern - und im Mai dann in den Garten setzten - darauf achten, dass sie ca. 10 cm. tiefer in die Erde kommt als sie im Topf steht - um Frostschäden zu vermeiden).

Als Bilder seht ihr zwei Fuchsia magellanica - eine "rot/blaue" und eine 'alba' und einen Blick in einen Teil meines "Waldgartens" wie ich den Teil nenne, der von Fuchsien, Farnen und Hosta dominiert wird (nachdem ich die noch blühenden Akelei abgeschnitten habe)

Freilandfuchsien sind einen Versuch wert - es lohnt !!!

siehe auch hier (Achtung - Bilder laden langsam):
[www.krautundrueben.de]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Klasse Fotos! Hab schon den Link an andere Foto-Liebhaber geschickt. Werden sicher auch begeistert sein
0
 
#
Bei den Fuchsien auf dem rechen Bild handelt es sich übrigens ausnahslos um aus Stecklingen gezogene eigenenPflänzchen, die im letzten Jahr erst - Anfang Mai - in den Garten kamen :)
Wenn man jemand kennt, der welche hat - ruhig nach Stecklingen fragen - die gehen fast zu 100% an (einzigen Ausfall hatte ich im Winter, wo ich vergessen hatte zu gießen......)
0
 
#
hallo wovo,

ich habe im garten meines sohnes auch eine freilandfuchsie. sie steht sehr geschützt hinter einer buchsbaumhecke,nahe der hauswand. die letzten jahre hat sie immer fleissig geblüht. obwohl ich sie schon im herbst zurückgeschnitten habe, hat sie schon gut ausgetrieben.
in dem wald, wo ich immer mit meinem hund sparzieren gehe, haben leute ihre alten fuchsien als kompost entsorgt.
ich habe 2 davon ins beet gesetzt.
es sind aber keine freilandfuchsien(glaube ich zumindest).
ich mag auch lieber, wenn die pflanzen nicht extra gegossen, und überwintert werden müssen.
ich hatte im herbst stecklinge gemacht, sie aber beim umzug stehengelassen.
0
 
#
Du siehst mich sehr begeistert! Habe gar nicht gewusst, dass es auch frostfeste Fuchsien gibt. (Bin aber auch noch Garten-Anfänger!) Und diese Nachricht freut mich besonders, da meine Topf-Fuchsien den Winter im Keller nicht überstanden haben.
Die Bilder mag ich auch sehr!
0
 
#
Meine Bezugsquelle - eine Privatperson - hatte bei meinem Letzten Besuch seiner Hompage keine Fuchsen zum Versand mehr im Angebot.

Folgende Adressen für winterharte Fuchsien habe ich auf die Schnelle gefunden:

[www.fuchsien-heinke.de]
man kann sie die Gesamtliste anfordern (2000 Fuchsien - einschl . der Winterharten) und aber auch direkt ein Paket mit 10 Stück nach Wahl des Versender bestellen - (16.,00 € plus Versand)

[www.fuchsien-friedl.de]
Die Sortenliste ist im WWW als PDF - Datei zu sehen - winterharte Fuchsen sind mit "wh" gekennzeichnet.

:)
0
 
#
Fuchsia magellanica Freilandfuchsien Freilandfuchsien
Oh jaaa....... ich liebe sie, diese Freilandfuchsien.

Sie sind merkwürdigerweise immer noch recht unbekannt.... und doch für viele Gärten geeignet.
Optimal sind Regionen, wo es viel regnet, das mögen sie besonders. Aber auch bei mir - wo es gerade ganz wenig regnet, kommen sie - halt mit ordentlich gießen - gut klar.

Im Moment - wie alles sind natürlich auch die Fuchsien sehr weit fortgeschritten - streben sie der Hauptblüte zu....... die dann bis zum 1. Frost andauert.

Ja, im Winter sterben sie hierzulande oberirdisch ab.... aber das tun ja auch die meisten anderen Stauden in unseren Gärten - um dann im späten Frühjahr wieder aus den Wurzeln auszutreiben.

Sie blühen dann natürlich etwas später als frostfrei überwinterte Exemplare, müssen sie doch erst mal wieder Äste bilden, bevor sie ans blühen denken können

Dafür sind sie aber vollkommen pflegeleicht. Beim Pflanzen halt gut Kompost mit ins Pflanzloch geben - und , recht tief setzten - ruhig 10 cm tiefer als sie zuvor standen, damit die Wurzeln frostsicher untergebracht sind.
Standort: halbschattig - volle Sonne nur, wenn sie sehr sehr feucht stehen, denn ihr Wasserbedarf ist doch recht hoch.

Begleitpflanzen: Farne, Primeln, Akelei
0
 
#
Fuchsia Magellanica Fuchsiengarten Freilandfuchsie
R e g e n w e t t e r = F u c h s i e n w e t t e r

oh ja, das mögen sie , viel Wasser , auch von oben, sie wachsen und gedeihen und blühen und blühen und blühen..... eine sehr dankbare Pflanze
0
 
#
Hallo Wovo!

Wo hast Du den diese tollen Frielandfuchsien her?
Hab noch in keinem Garten oder Pflanzencenter hier welche gesehen!
Oder leigt es daran das im Alpenvorland durch die oft dicke Schneedecke im Winter diese
Fuchsienarten gar keine Chance haben?

Viele liebe Grüsse

Lisi
Wer klug ist kann sich immer noch dumm stellen, das Gegenteil ist schon etwas schwieriger!
0
 
#
Lisi schrieb:

Wo hast Du den diese tollen Frielandfuchsien her?


Ein oder zwei Sorten habe ich im Dehner Gartencenter bekommen - die anderen später bei einem Privatmann, der eine Hompage hat und bewurzelte Stecklinge für 10 DM - / 10 Stück versandte. Tut er leider nicht mehr .


Lisi schrieb:
Hab noch in keinem Garten oder Pflanzencenter hier welche gesehen!
Oder leigt es daran das im Alpenvorland durch die oft dicke Schneedecke im Winter diese Fuchsienarten gar keine Chance haben?


Es stimmt schon, dass hier am Mittelrhein die Chancen größer sind. Ich kann sogar vollkommen auf Winterschutz verzichten, wie er üblichrweise empfohlen wird.
Wenn man bedenkt, dass die Zeit die die Pflanzen bis zur Blüte benötigen (bei mir etwa 3 Monate: Die Pflanzen treiben etwa Ende April aus und beginnen mit der Blüte normal im August [in diesem Jahr war ALLES GANZ ANDERS]. Dann kommt der Höhepunkt der Blüte etwa im Oktober - und da friert es in den höreren Regionen ja schon wieder

Ich muss es dringend mal machen, ich wollte in diesem Jahr wieder mehr Stecklinge nehmen (Freilandfuchsien lassen sich irre leicht durch Stecklinge vermehren !!! normal gehen die zu 100% an) - dann könnte ich Dir mal meine rubusteste Art (gleichzeitig die größte - über 150 cm groß werdend) zukommen lassen.




Ohhhhh, klasse - Katalin, dank an Deine Computerleute - das mit dem Zitieren klappt jetzt wie gewünscht

0
 
1 2 3 ... 9 weiter »
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang