Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Regenwetter = Fotowetter / Tropfen

1 2 3 ... 27 weiter »
#
Lorbeer raindrop Drop
Regenwetter = Fotowetter / Tropfen
Vergesst nicht - nicht nur Sonnenschein eignet sich zum fotografieren, Nebel oder Regen haben auch ihren Reiz

Mit 3 Regenfotos fange ich mal die Regensaison an

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

2
 
#
Tropfen more drops Tropfen
und noch mehr Bilder.

Tropfen sind in meinen Augen wunderbare Fotomotive.

Makro-Objektiv (d.h., eine Spiegelreflex sollte dringend verwendet werden) sind Voraussetzung für solche Aufnahmen .

Also nach einem Regen - oder frühmorgens, wenn noch Tau auf den Pflanzen liegt, ruhig mal mit der Kamera bewaffnet in den Garten / die Natur gehen - es lohnt
3
 
#
Regentropfen Vergrößerung Regenwetter
wovo schrieb:

und noch mehr Bilder.

Tropfen sind in meinen Augen wunderbare Fotomotive.

Makro-Objektiv (d.h., eine Spiegelreflex sollte dringend verwendet werden) sind Voraussetzung für solche Aufnahmen .

Also nach einem Regen - oder frühmorgens, wenn noch Tau auf den Pflanzen liegt, ruhig mal mit der Kamera bewaffnet in den Garten / die Natur gehen - es lohnt


Mit Spiegelreflextechnik kann ich nicht dienen (hätte mein Buget gesprengt)
Aber die Digitalkameras sind ja generell für Makroaufnahmen gut geeignet.
Bilder von der Qualität deiner Bilder sind zwar nicht immer möglich aber ich denke das kommt noch mehr als auf die Kamera auf den Fotografen an.

Hier mal ein par Glückstreffer vom Tag wo auch die Radischen von unten entstanden sind
4
 
#
Matthias schrieb:

Aber die Digitalkameras sind ja generell für Makroaufnahmen gut geeignet.


Hallo Matthias - gerade dafür sind sie NICHT geeignet.

Von Makro spreche ich, wenn ein Objektiv einen Abbildungsmaßstab 1:1 erreicht. D.h., wenn ein Objekt, das identisch groß ist wie der Sensor in der Kamera, formatfüllend aufgenommen werden kann.
Selbstverständich nehme ich mit meinen Makro Objektiven (ich verwende 2: 60 und 200mm) auch anderes auf - auch für Portrait ist ein 60mm Makro geeignet .
Die Makro-Funktion der Kompaktkameras hat zwei große Nachteile.
Einen Nachteil versuchen die einem sogar als Vorteil zu verkaufen:

1
Man muss ZU NAHE ran an das Objekt, um im Makro-Modus zu arbeiten.
Ich will doch aber weit weit weg vom Objekt - und es trotzdem 1:1 aufnehmen - WEIL: ich dann z.B. eine Fliege aufnehmen kann, der ich doch nicht auf 3 cm auf den Leib rücken kann ohne das die vondannen fliegt.
Und - wenn ich so nahe ans Objekt gehe - beschatte ich es ggf. selbst, oder kann schlecht blitzen, falls es mal notwendig sein sollte....

2
Man kann deutlich schlecher mit der Tiefenschärfe spielen wie mit richtigen Makro-Objektiven. Ich lege Wert darauf, bei Makros, damit sie ruhiger wirken, den Hintergrund verschwimmen zu lassen ... so weit, dass nur noch der vorwiegene Hintergrundfarbton zu sehen ist, aber nichts konkretes mehr.
Das ist mit Kompakten kaum möglich.

Aber zur SLR- Fotografie : bleibe bei Deinem System. Allzuviele kaufen sich eine SLR ... (genaugenommen wird ja zunächst NUR der Kamerakörper - und Objektive extra - verkauft) mit einem "Kit-Objektiv". Damit ist man - was Otto-Normalfotografierer angeht - eher schlechter dran als mit eine guten Kompakten.
Es macht nur Sinn, eine SLR zu kaufen, wenn man MEHRERE Zusatzobjektive dazu kuaft (wie z.B. eben ein Makro ... oder ein Superweitwinkel ... oder ein Supertele und und und.... denn in 1. Linie ist die Vielseitigkeit der zu verwendenden Objektive (an die man wiederum Spezial-Filter / Zwischenringe etc. setzen kann) . Kaufe bitte niemals eine SLR, wenn Du nicht vorher weißt, dass Du Objektive dazukaufen willst, die Dir ein Spektrum bieten, dass Dir Deine Kompakte nicht bietet - und , das geht dann wirklich in Geld


0
 
#
Hallo, Wolfgang,

hier lernt man ja mehr als in 1 Jahr Flickr . Genau aus den Gründen hab ich mich auch für meine Panasonic DMC FZ30 entschieden. Da eine SLR (EOS 350D) mit vergleichbaren Objektiv mindestens 700 € mehr gekostet hätte bei vielleicht etwas besserer Bildqualität aber nicht viel mehr Möglichkeiten.

Deine Erklärung zum Makro war sehr aufschlussreich, also kann man bei den Kompakten nur vom Makromodus sprechen. Aber selbst mit dem kann man als Otto-Normalfotografierer Fotos schießen die vorher nur mit sehr teurer Ausrüstung möglich waren. Nur eben keine Fliegen





0
 
#
regen regen regen
Hier 3 Regenschnappschüsse in Rot.
Nur das Genie beherrscht das Chaos.
2
 
#
Gladiole Rose Lilie
Es regnet seit heut Morgen und auch wenn es zu Unkraut jäten zu nass ist, fotografieren kann man gut.
Nur das Genie beherrscht das Chaos.
2
 
#
Tropfen Tropfen Tropfen
Aller guten Dinge sind 3.
Nur das Genie beherrscht das Chaos.
2
 
#
Tanne
hmm, so hübsch wie euers ist mein "Tanne im Regen"-Foto natürlich nicht, aber wenn man es vergrößert sieht man tatsächlich Regentropfen ))

(heute morgen in München aufgenommen; vor der Arbeit; mit Regencape )
(Gut) leben & (gut) leben lassen!
1
 
#
Tautropfen... Tautropfen ...
hier Fotos von heute Morgen mit Tau
"Manchmal kommt der weiße Mann in unser Lager und will Land von uns kaufen. Er bietet ein Papier, dass er Geld nennt. Er sagt es ist wertvoll. Doch ich sage: Werft eine Handvoll Erde von unserem Land und eine Handvoll von seinem Papier in ein Feuer. Was am schnellsten verbrennt, hat den geringsten Wert."
(Weucha, Sioux)
1
 
1 2 3 ... 27 weiter »
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang