Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Bäume ....

Beitrag bearbeitet von heini am 20.02.10 um 19:57 Uhr.
#
Energieträger
Links Tannen-, rechts Fichten- und dazwischen Eon-Bäume
"Ich muss wohl zwei oder drei Raupen aushalten, wenn ich die Schmetterlinge kennenlernen will" sagte die Blume zum kleinen Prinzen (Exupery)
0
 
Beitrag bearbeitet von Theresia am 28.02.10 um 09:35 Uhr.
#
Gingko an der Kirche (Rothenburg o. d. T.) Gingkoblatt
Hier ein Gingko vor der Kirche in Rothenburg ob der Tauber.
0
 
#
Zwei Stämme --- eine Krone... ...alt und knorrig ...bei Sonnenaufgang
Bäume, Bäume, Bäume --- als Solitär oder in der Gruppe...
Ich bin da - und die Welt um mich her ist auch da - immer noch und IMMER NEU.

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern.
Waltraut Bensch: [www.fotocommunity.de]
Fotografie liegt zwischen Kunst und Leben.
Markus Bensch: [muenster.ms] [www.flickr.com]

0
 
#
Baobab Baobab - Afrikanischer Affenbrotbaum Baobab - Krone oder Wurzeln ?
Baobab - auch wenn es kein Baum aus unseren Breitengraden ist, so möchte ich ihn doch hier vorstellen. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich in Afrika einen solchen Baumriesen sehe. Dann muss ich einfach die Kamera nehmen ...

Dieser Baobab steht am Okavango im Caprivi in hohen Norden Namibias. Und - genau wie ich - lieben die Elefanten diesen Baum. Das sieht man an der abgerubbelten Rinde, die deshalb verschwunden ist, weil sich die Dickhäuter daran reiben.
Gruß - UtaKuR
1
 
@ UtaKuR #
UtaKuR schrieb:

Baobab - auch wenn es kein Baum aus unseren Breitengraden ist, so möchte ich ihn doch hier vorstellen. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich in Afrika einen solchen Baumriesen sehe. Dann muss ich einfach die Kamera nehmen ...

Dieser Baobab steht am Okavango im Caprivi in hohen Norden Namibias. Und - genau wie ich - lieben die Elefanten diesen Baum. Das sieht man an der abgerubbelten Rinde, die deshalb verschwunden ist, weil sich die Dickhäuter daran reiben.


Wie alt werden solche Bäume eigentlich ?

P.:S Fotos sind einfach genial !
Garten
Land und Natur
0
 
#
Antwort zum Alter der Afrikanischen Affenbrotbäume:

Ein Baobab kann gut 800 bis 1000 Jahre alt werden. Es gibt einige Exemplare, die noch weit älter sein sollen. So ab einem Alter von 300 Jahren bilden sie diese typische Flaschenform aus.
Gruß - UtaKuR
0
 
Beitrag bearbeitet von heini am 26.05.10 um 14:48 Uhr.
@ UtaKuR #
Is was? Mein Lieblingsbaum im Winter Winterlinde im Frühling
[quote] UtaKuR schrieb:
Dieser Baobab steht am Okavango im Caprivi in hohen Norden Namibias. . . . [quote]

Irgendwie kam mir dein Baum sehr bekannt vor. Dann fiel es mir wieder ein: Von diesem Baum gibt es eine Zeichnung im „Kleinen Prinzen“ (Exupery). Dort heißen sie jedoch Affenbrotbäume. Und siehe da, nach etwas Googeln: Baobab = Affenbrotbaum. Übrigens: Exupery lässt den kleinen Prinzen auch den bedeutenden Satz sprechen „ Bevor die Affenbrotbäume groß werden, fangen sie erst damit an, klein zu sein“.
Mein Lieblingsbaum ist eine Linde. Sie kommt zwar größenmäßig noch lange nicht an den Baobab heran, hat aber immerhin auch den stolzen Durchmesser von ca. 3m. Ich hab beim Frühlings-Fotoshooting die Blätter nach Methode Wovo/Enne/Dutch-Fuchs analysiert. Es müsste eine Winterlinde sein.
Aah, jetzt sehe ich, dass du inzwischen das mit dem deutschen Namen auch geklärt hast.
"Ich muss wohl zwei oder drei Raupen aushalten, wenn ich die Schmetterlinge kennenlernen will" sagte die Blume zum kleinen Prinzen (Exupery)
0
 
#
Baobab - Afrikas Baumriesen Baobab auf Sansibar Baobab am Ngorongoro Krater
Lieber Heini,

ich habe ebenfalls den Kleinen Prinzen gelesen und lese Antoine de Saint-Exupéry sehr gerne.

Auch wenn der Kleine Prinz einen "Planeten kannte, auf dem Affenbrotbäume zur Katastrophe geführt haben, weil ein Faulpelz dort wohnte der vergessen hatte, regelmäßig die aufgelaufenen Samen zu entfernen, damit sie - groß gewachsen - den Planeten nicht sprengen." Der Faulpelz hatte ganz einfach drei Sträucher übersehen ...

Vielleicht eine Mahnung an uns, die Natur genau zu betrachten und dafür zu sorgen, dass das ihr Gleichgewicht immer ausgewogen bleibt ?!
Gruß - UtaKuR
0
 
#
Mammutbaum
toll...hatte mal Samen....
Leider hat er nicht gekeimt


unser Riese ..ein Mammutbaum
....gärtnern schärft die Sinne....
0
 
#
Kastanie vorm Hochhaus im Winter Kastanie vorm Hochhaus im Frühling
Aus der richtigen Perspektive und zur richtigen Jahreszeit kann man auch hinter einer Kastanie ein Hochhaus verstecken.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang